Wann Arbeitslos Melden nach Ausbildung

Arbeitslos Registrieren nach der Ausbildung

Sie müssen sich am ersten Tag nach Abschluss ihrer Ausbildung auch als Personenarbeitslose anmelden. Darüber hinaus müssen sich ehemalige Auszubildende nach ihrer Ausbildung persönlich als arbeitslos anmelden. Darf ich mich für den Zeitraum arbeitslos anmelden? Was ist das Verhalten der Schulabgänger nach der Schule?

Registrierung von Arbeitslosen nach der Ausbildung (Arbeitsamt, Arbeitslosigkeit)

Kann ich kurz vor Ausbildungsende arbeitslos werden (keine Arbeitssuche), weil ich noch keinen neuen Job habe, bin ich dann trotzdem in der Krankenversicherung? Ich MUSS mich zusaetzlich als Arbeitssuchender anmelden oder ist dies ehrenamtlich ( "Ich suche eine Betriebspraktikum, also keine 3-monatige Frist"!!!) Nicht so durchkommen;).

Sortierung nach: Wenn Sie kurz vor dem Ende keinen Job haben, müssen Sie sich als Arbeitssuchender registrieren. Wenn die Ausbildung beendet ist und die Suche fehlgeschlagen ist und Sie keinen Bezug zur Erwerbstätigkeit haben, dann müssen Sie sofort Arbeitslose anmelden. Kaum haben Sie sich arbeitslos angemeldet, sind Sie bei der Behörde abgesichert, denn auch die Arbeitslosigkeitsversicherung wurde vorher bezahlt.

Werden Sie nach Bestehen der Abschlussprüfung nicht angenommen, müssen Sie sich arbeitslos anmelden. Sie sind bei der ARGE versichert. Wenn Sie in den 6 Monaten keinen Arbeitsplatz mehr finden, bleiben Ihnen nur ALG II (Harz 4) aber auch hier sind Sie gegen Krankheit über die ARGE versichert. Arbeitslose = auf der Suche nach Arbeit..... bis jetzt kann ich das einschätzen.

Suhl: Keine Übernahmeverpflichtung: Auszubildende sollten sich als Arbeitssuchende registrieren.

Die Suhler Auszubildenden wissen noch nicht, ob sie eingestellt werden, sie sollten sich um eine Stelle bewerben.

Alternativ besteht die Moeglichkeit, dies elektronisch im Internet unter arbeitsagentur.de/eservice zu tun. Sie müssen sich am ersten Tag nach Abschluss ihrer Ausbildung auch als Personenarbeitslose anmelden. Viele Schulungen dauern bis in die Monate Mai und August. Allerdings weiß an dieser Stelle nicht jeder, ob er danach weiterarbeiten oder eine Stelle in einem anderen Unternehmen einnehmen kann.

mw-headline" id="Steuerung">Steuerung

Beiträge für Studierende zur Fragestellung, ob man sich nach dem Abschluss und vor dem Studieren arbeitslos anmelden soll. Absolventen von Mittelschulen oder Realschulen müssen sich seit 2007 nicht mehr arbeitslos anmelden, wenn sie in den vier Folgemonaten ihres Schulabschlusses eine Schul-/Betriebsausbildung, einen Hochschulabschluss oder ein berufsakademisches Studienprogramm beginnen.

Darüber hinaus sind junge Menschen über 18 Jahren, die eine genossenschaftliche ingenieurwissenschaftliche Ausbildung, eine Au-pair-Tätigkeit oder einen Freiwilligendienst im Auslande, ein FSJ (Freiwilliges Sozialjahr), FÖJ (Freiwilliges ökologisches Jahr) oder FKJ (Freiwilliges Kulturjahr) absolvieren, von der Arbeitslosenmeldung ausgeschlossen. Selbst wenn Sie Ihren Zivil- oder Militärdienst innerhalb von vier Monaten antreten, sind Sie von der Anmeldung bei der Bundesagentur für Arbeit auszunehmen.

Dieses System wurde ins Leben gerufen, weil die Rentenversicherungsträger zwischen zwei Ausbildungszeiten viermonatige Zeiträume für Rentenansprüche ohne Arbeitslosenunterstützung anrechnen. Überschreitet der junge Mensch jedoch den Zeitraum von vier Monate zwischen Schul- und Studienzeit oder Ausbildung oder erhält er eine Ablehnung von der Bildungsinstitution, muss er sich unverzüglich bei der Arbeitsagentur als Ausbildungssuchender oder Arbeitsloser anmelden, da ihm sonst bei der Auszahlung von Sozialleistungen (z.B. Kindergeld) Nachteile erwachsen können.

Eine Ausnahme bilden Menschen, die sich bei der Bundesagentur für Arbeit oder der Arbeitsgruppe um eine Dienstleistung bewerben. Es ist zwingend erforderlich, dass sie sich als arbeitslos registrieren.

Mehr zum Thema