Wachszieher

Ziehwachs

Die Wachsfeile am Dom Franz Fürst. Die Wachsfabrik hat eine lange Familientradition. Bayrische Wachszieher Der Kerzenzieher ist einer der Handwerksbetriebe von ältesten, die sich bereits um 1450 in einer 9. Gilde zusammenschlossen. In der Bayerischen WaZieherinnung, mit dem Statut einer bundesdeutschen Gilde, sind alle Wachser aus ganz Deutschland vertreten.

Darüber hat sie Gastbeiträge im deutschen Sprachraum der Nachbarländer und eine Mehrzahl von Fördermitgliedern.

Zu den Unternehmensgrößen der Handwerksunternehmen gehören dabei von kleinen Werkstätten mit wenigen Kollegen bis hin zu einem stark automatisierten Werk mit mehreren hundert Mitabeitern.

Die Wachszieherin am Franz-Fürst-Dom - Die Taufkerze

Die hohe Verarbeitungsqualität wird durch zwei Wachszieher in der Produktion in der einzigartigen Münchner Modellierwerkstatt gewährleistet. Auch Franz Fürst, der Eigentümer der Fa. "Der Wachszieher am Dom", ist ein Wachsmeister. Seine Spezialität ist die Taufkerze und Hochzeitskerze, die speziell für den gehobenen Anspruch des Auftraggebers hergestellt werden. Er steht mit seinem gut geschulten Personal den Kundinnen und Servicekräften im Shop zur Seite.

Seit über einhundertfünfzig Jahren setzen viele Münchener Gemeinden auf die Güte der Fürster Sternen. Das Kerzenfachgeschäft "Der Wachszieher am Dom" in der Münchener City ist durch seine langjährigen Erfahrungen und seine qualitativ hochstehende Betreuung ein Muss für jeden Kerzenfreund.

Wieviel Lohn erhält ein Wachszieher?

Verdienst du genug als Wachsextraktor? Wachsabzieher zählen in diesem Land mit größerer Wahrscheinlichkeit zu den exotischsten Berufsgruppen. Die Wachskerzenherstellung hat viel mit der Kerze zu tun, wie man aus dem Namen schließen kann. Aus Wachs stellt er Teelichter und Objekte her. Die Vergütung liegt auf einem hohen Niveau im Mittelklasse.

Zur Aufnahme dieses Berufes ist eine normale Berufsausbildung erforderlich. Dieser Kurs dauert drei Jahre und liefert alle Grundlagen, um zu einem späteren Zeitpunkt in der Lage zu sein, später einmal beruflich Erfolg zu haben. Auch während der Lehre gibt es ein erstes kleines Einkommen. Obwohl dies nicht allzu aufwendig ist, erwartet nach der Lehre eine signifikante Steigerung des Einkommens.

Zum ersten Blick in die nachfolgenden bundesweiten Mittelwerte, die man sich vorstellen kann: Selbst nach erfolgreichem Abschluss einer Ausbildung und einem Festanstellung im Reisegepäck gibt es noch diverse Einflussfaktoren, die Ihr Einkommen ausmachen. Doch um auch hier erste Informationen zu geben, folgt nun der Bundesdurchschnitt der Fachkräfte: 2581 EUR brutto pro Jahr.

Mit etwas professioneller Erfahrung auf Werten um die 2994 EUR Bruttomenge im Laufe des Monats kann das Ganze gesteigert werden. Abhängig vom Bewusstseinsgrad und der Kundenbasis ist es dann zum Teil Sache des Einzelnen zu entscheiden, wie viel monatliches Geld verloren geht.

Mehr zum Thema