Vwl Studium

Vwl-Studie

Die VWL-Studie vermittelt Ihnen als Teildisziplin des ökonomischen Wissens über Einkommen, Handel und Markt. Hier finden Sie alle Informationen zum VWL-Studium: Inhalte, Anforderungen, Karriere und Gehalt in der Volkswirtschaft und allen Universitäten auf einen Blick! Sind die VWL Economics das Richtige für mich? Bei einem VWL-Studium ist das Interesse an wirtschaftlichen Themen von besonderer Bedeutung. VWL-Studien Der Letzte schaltet das Licht aus.

Durch die VWL-Studien zum Wirtschaftsfachmann werden.

Der VWL-Lehrgang als Teilfachrichtung der Volkswirtschaftslehre vermittelt Ihnen Kenntnisse über wirtschaftliche Bereiche wie Firmen und Haushalte. Die VWL-Studie zählt zum Fachbereich Ökonomie. Bei der Erforschung von Prozessen in Einzelunternehmen der Betriebswirtschaftslehre studieren Sie die Ökonomie eines Bundeslandes in Volkswirtschaftslehre. In der Makroökonomik hingegen lernt man die Ökonomie in ihrem Gesamtkontext mit ein.

Der Kurs versucht Lösungen für folgende Fragestellungen zu finden: Während Ihres VWL-Studiums lernen Sie bestimmte, für das Thema typische Modelle kennen. Hierzu zählt beispielsweise der Begriff des rationell agierenden Menschen, der seine Entscheidung nach einer festgelegten Reihenfolge vornimmt. Darüber hinaus werden Sie während des Studiengangs Themen wie: Der VWL-Studiengang besteht in der Regelfall aus 180 ECTS-Kreditpunkten.

Der Großteil der VWL-Kurse ist in Grund- und Aufbaukurse unterteilt. Die Studienaufnahme ist von Universität zu Universität unterschiedlich. An manchen Stellen können Sie Ihr VWL-Studium nur im WS aufnehmen, während andere Universitäten Ihr Studium auch im WS anbieten. Die VWL Bachelorstudienzeit beträgt 6 Studiensemester, wenn Sie in der regulären Studienzeit studieren.

Nach erfolgreichem Absolvieren aller Studienmodule und der Erstellung Ihrer Diplomarbeit vergibt Ihnen die Universität den akademischen Titel B. A. (Bachelor of Arts) oder B. Sc. (Bachelor of Science). Dies hängt davon ab, ob Ihre Universität eine geisteswissenschaftliche Universität oder eine mathematische Fachrichtung ist. Wer sein Studium fortsetzen möchte, kann in 4 Studiensemestern einen Magistertitel ( "Master of Arts", "M.A.") oder einen Magistertitel ( "Master of Science", "M.Sc.") erwerben.

In einigen Fachhochschulen ist ein Studienpraktikum während des Studienverlaufs vorgesehen, an anderen Universitäten entscheiden Sie selbst, ob Sie ein oder nicht. Auf jeden Falle ist es ratsam, bereits während des Studienaufenthaltes erste Berufserfahrungen zu machen. Damit können Sie einen Einblick in den Unternehmensalltag gewinnen und die Studieninhalte an Ihr gewünschtes Berufsfeld anpassen.

Während des Studiums haben Sie die Gelegenheit, ein Semester im Ausland zu verbringen. Gerade für Wirtschaftsstudenten ist es spannend, ihr Thema aus der Perspektive eines anderen Staates zu sehen. Der Studienberater Ihrer Universität wird Sie über Kooperationspartnerschaften und Termine informieren. Für den Start eines VWL-Studiums benötigen Sie die General oder die FH-Reife.

Darüber hinaus kann es passieren, dass sich mehr Menschen für den Abschluss des Studiums anmelden, als freie Plätze zur Auswahl stehen. Die Zahl der Bewerber steigt. Ob Sie beim ersten Versuch einen Platz bekommen oder auf ein Semester warten müssen, hängt dann von Ihrer Matura ab. Wer einen VWL-Abschluss in Erwägung zieht, sollte ein Grundinteresse an ökonomischen Kontexten haben.

Danach bringen Sie die besten Bedingungen für das VWL-Studium mit. Die meisten Studiengänge organisieren Sie selbst. Darüber hinaus helfen Ihnen Grundkenntnisse in einzelnen Unterrichtsfächern, die Inhalte während des Studiums besser zu erfassen. Hierzu zählen die Bereiche Mathe, Wirtschaftswissenschaften, Politik und Gesellschaftswissenschaften. Wer jedoch rasch die Seiten des Wirtschaftsteils der Zeitung umblättert und Debatten über die Geldpolitik vermeidet, sollte seine Wahl des Studiums überdenken.

Jeder, der gern über das Thema Geschichte spricht, aber noch nie etwas aus der Menge herausbekommen hat, sollte auch über alternative Wege nachdenken, wie z.B. ein Studium der Sozialwissenschaften. In der VWL-Studie lernen Sie vor allem den dt. Absatzmarkt mit ein. Sie können nach einem VWL-Abschluss in unterschiedlichen Fachbereichen arbeiten und haben hervorragende Aufstiegsmöglichkeiten.

Sie haben als VWL-Absolvent die Chance, ein eigenes Unternehmen zu gründen oder als Mitarbeiter in einer Unternehmensberatung zu tätig zu sein. Die Wirtschaftsjournalisten können ihr Wissen aus dem Studium in ihre Berichte einbringen. Der Kurs vermittelt Ihnen den Einsatz von Statistikwerkzeugen. Wieviel Sie später verdienen, ist von mehreren Einflussfaktoren abhängig.

Mehr zum Thema