Veterinäramt Ausbildung

Ausbildung zum Veterinäramt

die speziell für die Anforderungen eines Veterinäramtes entwickelt wurden. Veterinär- und Lebensmittelberufe Für die Lehrgänge Lebensmittelinspektor, Assistent und Veterinärhygieneinspektor werden von der AkadVet (Landesakademie Baden-Württemberg für Veterinär- und Lebensmittelwesen) Theorie-Seminare angeboten. Während der Ausbildung sind die Praktikanten bei einem Veterinär- und Lebensmittelkontrollamt der Stadt oder des Landes Baden-Württemberg beschäftigt. Daher erfolgt der Praxisteil der Ausbildung in den entsprechenden Büros. Der entsprechende Theorieunterricht wird bei AkadVet abgeschlossen.

FortbildungMit dem so genannten "Veterinary State Course" veranstaltet AkadVet regelmässig Kurse zur Fortbildung von Tierärzten zu amtlichen Tierärzten. Tierärzte, die bereits über Praxiserfahrung verfügen, sind im " staatlichen Kurs " besonders auf die Bedürfnisse eines Tierarztes aufbereitet. Für die Ausbildung von Lebensmittelinspektoren in Baden-Württemberg gelten die Lebensmittelkontrollverordnung (LKonV) und die Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Lebensmittelinspektoren Baden-Württemberg (APrO-LMK) des Bundesministeriums für ländliche Räume und Konsumentenschutz.

Sie legt die Bedingungen für die Aufnahme in die Ausbildung und die Grundanforderungen für die Ausbildung und Prüfung fest. Der Abschluss der zweijährigen Ausbildung erfolgt in einem Dualsystem. Dies bedeutet, dass die praktische Durchführung der Ausbildung in den Veterinär- und Lebensmittelkontrollämtern der Gemeinden erfolgt. Im AkadVet gibt es drei zwei Monate Theorie-Seminare und ein halbjähriges Praxispraktikum in den Büros für chemische und tierärztliche Untersuchungen.

Das Training schließt mit einer praxisnahen, einer schriftlich und einer mundlichen PrÃ?fung ab. Dies ist die berufliche Qualifikation zum staatlichen Lebensmittelinspektor. Bei Interesse an einer Ausbildung zum Lebensmittelkontrolleur wenden Sie sich bitte an Ihr örtliches Veterinär- und Lebensmittelkontrollamt. Die Liste aller Ausbildungsstätten in Baden-Württemberg ist auf der Gemeinschaftsseite der Veterinäramtes des Landes Baden-Württemberg zu sehen.

Aktuelle Kurstermine und die gesetzlichen Voraussetzungen für die Schulung von Lebensmittelinspektoren sind auf der AkadVet-Homepage zu erfahren. Baden-Württemberg verfügt neben den besonderen Anforderungen der EU über eine eigene Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Assistenten, die unter anderem weitere Einzelheiten zur Aufnahme, zu den Bildungszielen und zu den Ausbildungseinrichtungen festlegt. Neben dem Praxisteil beinhaltet die Ausbildung in Baden-Württemberg in Summe 500 theoretische Qualifikationsstunden für den so genannten "roten Fleischsektor" und weitere 75 Unterrichtsstunden für den "weißen Fleischsektor".

In Baden-Württemberg erfolgt die Ausbildung zum Fachassistenten in den für die Lebensmittelbeobachtung verantwortlichen Stadt- und Kreisverwaltungen. Der theoretische Teil wird an der Landakademie Baden-Württemberg für Veterinär- und Lebensmittel-Wesen in einem zweiteiligen Kurs mitgebracht. Um zu dieser Ausbildung zugelassen zu werden, ist in Baden-Württemberg ein Realschulabschluss oder ein zumindest äquivalenter Schulabschluss erforderlich.

Die Bewerbung um die Ausbildung zur Fachangestellten ist unmittelbar an die Bezirksverwaltungen oder die Oberbürgermeisterämter der Stadtteile zu senden. Sie beschäftigen die Praktikanten und registrieren sie bei AkadVet für die theoretische Ausbildung. Die Liste aller Ausbildungsstätten in Baden-Württemberg ist auf der Gemeinschaftsseite der Veterinäramtes des Landes Baden-Württemberg zu sehen. Der Termin für die laufenden Schulungen und die gesetzlichen Bestimmungen sind auf der AkadVet-Homepage zu ersichtlich.

Tierhygieneinspektoren unterstuetzen die amtlichen Tieraerzte bei ihren Inspektionsaufgaben in den Bereichen Tiermedizin: Ueberwachung des Tierarzneimittelhandels und der Gesundheit der Tiere, Bekaempfung von Tierkrankheiten, Ueberwachung des Handels mit Tiernebenprodukten und des Tierschutzes sowie Durchfuehrung von Cross-Compliance-Kontrollen. Grundvoraussetzung für die Ausbildung ist nach der Berufsordnung des Bundesministeriums für ländliche Räume und Konsumentenschutz eine absolvierte Ausbildung zum Landwirt, Tierwirt, Tierarzthelfer oder ähnlichem.

In Baden-Württemberg erstreckt sich die Ausbildung zum Tierhygieneinspektor in der Praxis in der Praxis in der Regel über zwölf Jahre. In dieser Zeit sind die Praktikanten in einem Veterinär- und Lebensmittelkontrollzentrum beschäftigt. Die theoretische Ergänzung erfolgt über einen Zeitraum von rund vier Wochen an der Landakademie Baden-Württemberg für Veterinär- und Lebensmittelwesen. Der theoretische Zusatzunterricht wird von der Landakademie Baden-Württemberg durchgeführt. Ausbildungsanfragen sind unmittelbar an die Bezirksverwaltungen oder die Oberbürgermeisterämter der Stadtteile zu senden.

Sie beschäftigen die Praktikanten und registrieren sie bei AkadVet für die theoretische Ausbildung. Die Liste aller Ausbildungsstätten in Baden-Württemberg ist auf der Gemeinschaftsseite der Veterinäramtes des Landes Baden-Württemberg zu sehen. Der Termin für die laufenden Schulungen und die gesetzlichen Bestimmungen sind auf der AkadVet-Homepage zu ersichtlich. Der Aufgabenbereich der Veterinäre im Bereich des Öffentlichen Veterinärwesens und des Amtlichen Veterinärdienstes kann unter dem EU-Motto "Animal + Human = Health" zusammengefaßt werden.

Im Regelfall erfolgt auf dem Weg zum amtlichen Tierarzt ein Praktikum nach dem Veterinärstudium vor dem Wechsel in den Öffentlichen Dienst. Für die Dauer des Studiums ist ein Praktikum erforderlich. Praktikumsplätze beim Veterinäramt, beim Ermittlungsamt und bei einem anerkannten Schlachtbetrieb sind neben dem Beweis einer mehr als zweijährigen Berufspraxis die Basis für die Aufnahme in die Ausbildung und die Aufnahmeprüfung für den staatlichen Veterinärdienst, den sogen. " Veterinärstaatskurs ".

Dieser Studiengang und die bestandene Abschlussprüfung sind in Baden-Württemberg Voraussetzung für den öffentlichen Dienst. In Baden-Württemberg sind die amtlichen Tierärzte bei den 44 Veterinär- und Lebensmittelkontrollämtern der Stadt und des Landkreises, den Chemie- und Veterinäramtern, den Landräten sowie dem Bundesministerium für ländliche Räume und Verbraucher. Die Ausbildung zum Veterinärbeamten erfolgt in regelmäßigen Abständen im AkadVet, die Untersuchung erfolgt vor einer Prüfungsstelle des MAB.

Die Fortbildung zum amtlichen Tierarzt bereitet die Veterinäre speziell auf die speziellen Bedürfnisse und Aufgabenstellungen in der Tierverwaltung vor. Die Ausbildung und die tierärztliche Staatsprüfung findet in der Regelfall alle zwei Jahre in Baden-Württemberg statt. Aktuelle Kurstermine für den kommenden Kurs findest du auf der AkadVet-Homepage.

Mehr zum Thema