Verwaltungsbeamter Mittlerer Dienst

Administrator Zwischendienst

Video Mittelstandsbeamter: Vorstellung des Ausbildungsberufs Mittelstand Beamter. Präsentation des Berufes des Verwaltungssachbearbeiters im mittleren Dienst. Die Stadt-Sekretärinnen und -Sekretäre sind in den verschiedensten Abteilungen der Stadtverwaltung im Einsatz. Eingangsbüro (einfache Dienstleistung oder vergleichbar). Der Großteil der Beamten ist im mittleren Verwaltungsdienst beschäftigt.

Eintrittsmöglichkeiten

Die Verwaltung wird in den mittelgroßen, oberen und oberen Verwaltungsdienst unterteilt: Die meisten Beamten sind im mittelgroßen Verwaltungsdienst angestellt. Die Verantwortungsbereiche umfassen vor allem die Bereiche Finanzen, Immobilien, Versorgung, Einkauf, Logistik, Organisation/Training. Die Aufgabe des Oberverwaltungsdienstes umfasst Verwaltungs- und Managementaufgaben in den Bereichen Finanzen, Finanzen, Immobilien, Lieferung, Einkauf, Organisation, Lehrtätigkeit in der Aus- und Weiterbildung, Kontrolle und interne Revision.

Vor allem Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Bundesregierung, Land und Gemeinde sowie Beamten des Staates werden im Zuge von Förderverfahren in den oberen Verwaltungsdienst versetzt. Die übergeordnete Verwaltung ist für Management- und Verwaltungsaufgaben zuständig. Grundvoraussetzung für die Beschäftigung im Verwaltungsdienst sind in der Regel das erste und zweite Rechtsanwaltsexamen, der Abschluß eines Masterstudiengangs oder eine gleichwertige Qualifizierung.

Ein Beförderungsverfahren ermöglicht es den Beamten auch, in den gehobenen Verwaltungsdienst zu überwechseln.

LPA Homepage

finden Sie auf der Website der Dienststelle des bayrischen Staatspersonalausschusses. In Karrierefragen berät sie Kommunen und Länder, klärt die Erfolgschancen von Bewerbungen beim LPA und hilft bei der Vorbereitung relevanter Bewerbungen. Dies ist der entscheidende Faktor, um Beamter in den Staats- und Kommunalbehörden zu werden.

Die Aufnahme in das Aufnahmeverfahren können Sie während der Anmeldefristen unkompliziert und beleglos mit der Online-Bewerbung anstreben. Im Rahmen des Behördennetzwerks Bayern stellen wir Informationen, Gesetzestexte und das Formular für einen Behördenantrag an das LPA zur Verfügung.

Allgemeinmediziner mit Sinn für das Besondere

Dies betrifft die Bediensteten. Ich treffe neben vielen Anwälten und vielen anderen Menschen mit einem Bachelor-Abschluss in allgemeiner Verwaltung (früher: Diplom-Verwaltungswirt) auch Ingenieure, Ärzte, Informatiker, Natur-, Sozial- und Wirtschaftswissenschaftler, Polizeibeamte, Lehrer und sozialpädagogische Personen. Sie sind alle Staatsbeamte, aber alle machen etwas ganz anderes als wir.

Zivilingenieure und Baumeister in den kommunalen Gebäudeämtern, die Mediziner der Gesundheitsbehörden, Umweltschutztechniker in den Handelsüberwachungsämtern, Sachverständige in den Grundbuchämtern oder die Gartenbau-Ingenieure des Grünflächenbüros sind Angestellte des Fachadministration. Je nach Ausbildungsstand übernehmen sie typischerweise fachliche Aufgaben. Allerdings arbeitet die Mehrzahl der Bediensteten, vor allem Bachelor of Arts-Absolventen in der allgemeinen Verwaltung und Rechtsanwälte, im allgemeinen nicht-technischen Verwaltungsdienst.

Du bist das, was die Mundart bedeutet, wenn es um Beamte geht. Damit wird ein weiteres Charakteristikum der Arbeit von Regierungsbeamten in den Mittelpunkt gerückt. Wenn diese Amtsträger in den sozialen Diensten Grundsicherungsanträge prüfen, wenn sie über den Aufenthaltstitel von Ausländern in der Ausländerbehörde befinden, wenn sie die Budgeteinhaltung im Finanzamt kontrollieren, wenn sie Pressemitteilungen in der Presseabteilung schreiben.

Gerade diese Vielfalt der Aufgaben hat Susanne Aumann von der Aachener Landeshauptstadt zur Staatsbeamtin gemacht. "Susanne Aumann hat nach ihrem Fachhochschulstudium an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Nordrhein-Westfalen im Aachener Landessozialamt begonnen. Die Job-Rotation ist ein Muss für jeden Staatsbeamten - während seiner gesamten Karriere! "Philipp Mierzwa ist mir ziemlich gleich.

Die Beamtin im Landratsamt Darmstadt hat ihr Studienabschluss im Jahr 2013 absolviert. "Es geht in einer heutigen Gesellschaft", ist Dr. med. Mierzwa davon ueberzeugt, "nicht mehr nur um die Rechtsanwendung, sondern die Verwaltung muss immer staerker kommuniziert und ihr Verhalten erklaeren. "Die Vorbilder von Susanne Aumann und Philipp Merzwa weisen trotz der Aufgabenvielfalt auf ein einheitliches Merkmal in der Arbeit der Staatsbeamten hin.

Dabei ist es egal, ob ihr Auftraggeber, als Auftraggeber eines Staatsbeamten, noch genannt wird, eine lokale, staatliche oder föderale Verwaltung. Erstens: Öffentliche Bedienstete müssen den vom Bundestag, den Landes- und Kommunalparlamenten (Landkreise, Stadt- und Gemeinderäte) in Gesetzen, Erlassen oder gar einfachen Beschlüssen formulierten Wunsch durchsetzen. Ihre Aktivität liegt hier wie dort, und das ist das zweite Charakteristikum der Beamtenarbeit, in der Anwendung des Gesetzes und sie rechtfertigen ihr Verhalten immer rechtlich.

Der Verwaltungsgeschäftsführer der Stadt Aachen, Hubert Meyers, zweiter Bundesvorsitzender der Industriegewerkschaft Comba, bekräftigt den rechtlichen Vorrang in der beruflichen Aus- und Weiterbildung. "Dennoch ", unterstreicht er, "ist das Selbstbild der modernen Beamten heute das der Dienstleister für die Mitbürger. "Er leugnet jedoch nicht, dass dies für die Beamten einer lokalen Verwaltung mehr zutrifft als für die Beamten einer Landes- oder gar Bundesverwaltung".

"â??Meine Wahl fÃ?r eine Gemeinde basiert vor allem auf dem tÃ?glichen Umgang mit den BÃ?rgern dortâ??, bestÃ?tigt Susanne Aumann. Auch in einer Staatsverwaltung ist der Umgang mit dem Menschen oft niedriger, auch wenn es, wie bei Philipp Mierzwa im European Information Centre, auch Verantwortungsbereiche mit direktem Umgang mit dem ihm gibt. Bei den Bediensteten der Bundesverwaltung koaguliert der Staatsbürger in der Regelfall sogar zu einer Abstraktgröße.

Das Gegenteil gilt für die räumliche Nachbarschaft zur Politik und die Treue, der sich die Staatsbeamten gegenüber ihren Arbeitgebern verschrieben haben. Die Formulierung von Gesetzen und Vorschriften nach dem Wunsch der jeweils zuständigen Politikleitung ist dabei eine wesentliche Aufgabenstellung der Funktionäre. So ist es nicht verwunderlich, dass der Arbeitnehmerverband der Oberste und Höchste Bundesbehörde (VBOB) unsere Frage nach der besonderen Tätigkeit von Staatsbeamten in einem Ministerium bei laufenden Koalitionsgesprächen nicht beantwort.

Dann zum Beispiel, wenn die Leitung des Ministers bei der Ausarbeitung von Gesetzen eher externen Beratern als ihren eigenen Mitarbeitern den Vorzug gibt. In welchem Maße Staatsbeamte bisweilen vom guten Willen ihrer Arbeitgeber abhängig sind, wird am Beispiel der politisch Verantwortlichen, d.h. der Staatsminister und Ministerialdirektorinnen, besonders deutlich. Wenn Sie Beamter werden wollen, müssen Sie neben der Auswahl der Verwaltungsebenen (Gemeinde-, Landes- oder Bundesverwaltung) eine weitere Entscheidungsgrundlage vorgeben.

In einigen Ländern wird der Begriff "mittlerer, oberer und höherer Dienst" für andere Berufsgruppen, Qualifikationsstufen oder Eingangsbüros verwendet. Die Schulung für den Mitteldienst findet direkt in der Verwaltung statt. Voraussetzung für die Zulassung ist ein mittleres Bildungsniveau. Angestellte in dieser Berufsgruppe werden im technischen Ingenieurwesen und auf Verwaltungsebene ohne Ermessensspielraum beschäftigt. Auf eine Stelle als Verwalter warten auch die Bediensteten der oberen Klasse des öffentlichen Dienstes, die aber im Gegensatz zu ihren Kolleginnen und Kollegen aus der Mittelschicht für Ermessensentscheidungen zuständig sind.

Der Einstieg in die Oberstufe des öffentlichen Dienstes geschieht durch ein doppeltes FH-Studium und erfordert daher das Abi oder zumindest die Abiturreife. Praxisphasen direkt in der Verwaltung und theoretische Semester an den FHs für die Öffentliche Verwaltung werden alternierend durchgeführt. Die zweite Differenz ist der Ort des Trainings. Sachsen-Anhalt denkt, wie man hört, in naher Zukunft darüber nach, seine Lehre an die Fachhochschule Hartz zu vergeben.

Niedersachsen beabsichtigt auch, eine interne FH für die Staatsverwaltung wieder einzurichten, möchte aber gleichzeitig die Parallelkooperation einer außerbetrieblichen Lehre mit der FH Osnabrück beibehalten. Interessierte müssen ihre Bewerbungen nicht an die Universität schicken, sondern an die zuständige Verwaltung, die auch über die Wahl der Bewerberin / des Bewerbers beschließt. Als anwendungsorientierter Generalist mit Sinn für das Besondere stellen die Staatsdiener der höheren Klasse des öffentlichen Dienstes das operationelle Grundgerüst aller Behörden dar.

Mehr als zwei Viertel der Staatsbeamten sind sogar im oberen Dienstbereich beschäftigt. Fast zwei Dritteln aller Staatsbeamten im oberen Dienstbereich sind weiblich. Nach dieser Personaltabelle ist die Anzahl der jüngeren Mitarbeiter in der oberen Klasse des öffentlichen Dienstes immens. Gegenwärtig werden fast 110 000 Bedienstete in allen Berufen und Ausbildungsjahren ausgebildet.

Auch Paul Wit, Pfarrer der Verwaltungshochschule Koblenz, weiss warum. "Staatsbedienstete müssen mehr können als nur Recht", kennt er aus elf Jahren Berufserfahrung im Freiburger Land tag und im Bezirksamt Emsendingen. "Philipp Mierzwa ist davon Ã?berzeugt, dass "dieses breit angelegte Grundgerüst den Funktionswandel erheblich erleichtert". "Allerdings dauert es natürlich immer noch eine fachliche Einarbeitungszeit und einige wenige Wochen, bis die vollständige Sicherheit im Einsatz ist", sagt der Hessen-Bedienstete in der Oberstufe des öffentlichen Dienstes.

Wer eine Führungs- oder Expertenlaufbahn an der Führungsspitze einer übergeordneten Verwaltung des öffentlichen Dienstes anstrebt, muss einen Master-Abschluss haben. Nach wie vor bilden sie die Mehrzahl der Staatsbeamten im oberen Dienst, einige reden gar von einem gesetzlichen Monopol. Allerdings ist der Nachwuchsbedarf an solchen Mitarbeitern wesentlich niedriger als der für den oberen Dienstbereich des öffentlichen Dienstes. Für diese Nachwuchskräfte besteht jedoch kein nennenswerter Zeitbedarf.

Nicht einmal jeder fünfte Staatsbeamte ist mit Ausnahmen der staatlichen Verwaltung ein leitender Angestellter. Obwohl keine der Behörden konkrete Angaben zur Zahl der Antragsteller oder zur Qualifikation der Antragsteller herausgibt, gibt es für die Antragsteller eindeutige Vorrangigkeiten. Antragsteller für die gehobene Klasse des öffentlichen Dienstes ziehen lokale Unternehmer, Anwälte und nicht staatliche oder bundesstaatliche Behörden vor.

Die ebenfalls vom Zöllner und der Finanzdirektion angebotene Susanne Aumann begründet ihre Wahl für die Aachener Stadtdirektion mit ihrer bedeutenden lokalen professionellen Planbarkeit. Aber gerade diese müssen die Beamten der Landes- und Bundesbehörden annehmen, und zwar ohne Wenn und Aber. Darüber hinaus sind die Aufgaben einer Landes- oder Bundesregierung, bei denen es sich weniger um Einzelfall-Lösungen als vielmehr um die Vereinheitlichung allgemein geltender Regelungen für das soziale Miteinander handelt, sehr zu ihrem Vorteil.

Natürlich können auch die Beamten der Oberstufe in die höhere Klasse befördert werden. Vor über vierzig Jahren fing er ganz am Anfang des Mittelstands an. Er ist heute Chief Administrative Officer und hat das höchste Gehaltsniveau des oberen Dienstalters erreicht. "â??Die Auswahl der Besten, die auf der Grundlage objektiver Parameter erfolgt und bei Bedarf durch eine so genannte Konkurrenzklage vor Gericht Ã?berprÃ?ft werden kann, ist daher nur in den Landesverwaltungen möglichâ??, rÃ?ckt Meyers stolze auf seine Karriere zurÃ?ck.

Selbst wenn viele Stammgäste es nicht wahrhaben wollen, ist die Laufbahn eines Staatsdieners in erster Linie von der Leistungsfähigkeit und dem Engagement abhängig. Kürzlich hat Susanne Aumann berufstätig einen dreijährigen Master-Abschluss in Öffentlicher Verwaltung erworben. Mit Philipp Mierzwa wird es erst im Spätherbst soweit sein. Aumann aus Aachen hat bereits den nÃ??chsten Weg eingeschlagen.

"â??Zehn Prozentpunkte unserer SchÃ?ler verfehlen das Zielâ??, sagt der Rektor Paul, fÃ?r den die hohen MaÃ?nahmen der Erziehung ausschlaggebend sind. CDU und SPD hatten sich dort darauf geeinigt, dass in Zukunft ein Bachelor-Abschluss als Eintrittskarte für den gehobenen Dienst ausreicht, wenn mehrjährige Berufspraxis gesammelt wurde. Aber aus welchem Material müssen Staatsbeamte bestehen, die in ihrem Berufsleben Erfolg haben und zufrieden sein wollen?

"â??Wir wollen, dass die Beamten trotz eines teilweise begrenzten KreativitÃ?tsspielraums Ã?ber den eigenen Horizont hinaus denken können. "Susanne Aumann benennt andere Bereiche. Es ist kein Zufall, dass sie wie Philipp Mierzwa als gewerkschaftliche Organisation geführt wird. Ihre hessische Kollegin ist Landesjugendleiterin der DVG in Hessen. Sie ist Mitglied der Jugendleitung des Bundes der Komba und der DVG in Hessen.

Trotz aller Zielstrebigkeit ist Toleranz auch eine der Fähigkeiten, die Offizielle haben sollten. Abschließend müssen die Mitbürger das Gefühl haben, dass die Bediensteten sie und ihre Sorgen ernst genommen haben, trotz Meinungsverschiedenheiten in dieser Angelegenheit und souveränen Befugnissen. "Am Ende müssen die Offiziellen in der Lage sein, sich in großen Truppen zu bewegen. Nun, wenn sie es wollen. In der Aachener Stadt Aachen sind bereits fast 5000 Mitarbeiter beschäftigt.

Erwerbstätige Beamte: Die nachfolgenden Informationen betreffen Mitarbeiter und Bedienstete in den so genannten allgemeinen Dienststellen der dem Kerngebiet zugewiesenen direkten Verwaltungsstellen von Bund, Land und Gemeinden. Alterstruktur der arbeitenden Administratoren: Es gibt keine differenzierten Informationen über die Alterstruktur der Staatsbeamten. Nachfolgend werden alle Mitarbeiter (einschließlich Angestellter und Arbeiter) der allgemeinen Dienste der Behörden von Staat, Land und Gemeinden aufgeführt.

Arbeitslosigkeit: Zivildiener können wegen ihres speziellen Arbeitsverhältnisses nicht entlassen werden und somit auch nicht erwerbslos werden. Es sind keine Angaben über die Anzahl der Bediensteten verfügbar, die am Ende ihrer Berufsausbildung nicht für immer in den öffentlichen Dienst versetzt werden. Die Einkünfte eines Amtsträgers werden durch Dienstgrad, Betriebszugehörigkeit und Zivilstand bestimmt. Das durchschnittliche Bruttoentgelt für angehende Bedienstete im oberen öffentlichen Dienst beträgt 1.250 ?, wobei sich die Unterschiede zwischen Bund, Ländern und Kommunen geringfügig unterscheiden.

Das durchschnittliche Bruttoentgelt für angehende Staatsdiener der Oberstufe des Vorbereitungsdienstes beträgt 1.450 , mit geringfügigen Unterschieden zwischen Bund, Ländern und Kommunen. Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten: Oberer Dienst: Der Einstieg in den oberen nicht-technischen Verwaltungsdienst geschieht über ein 3-jähriges Dualstudium an einer internen (Fach-)Hochschule, das zu einem Bachelors oder Diplomabschluss führt.

Für die Aufnahme eines Studiums an Universitäten innerhalb der Verwaltung sind die zuständigen Behörden zuständig, die auch für die Praxisphasen der Lehre zuständig sind. Nur die Länder Berlin, Brandenburg, Hamburg und Sachsen-Anhalt haben ihre Lehre ausgelagert und studieren an staatlichen Universitäten. Hochschuldienst: Die Voraussetzungen für die Beschäftigung im gehobenen nicht-technischen Verwaltungsdienst sind ein Master-Abschluss in Jura, Verwaltungswissenschaften, Politikwissenschaft oder Wirtschaft.

In diesem Fall absolvieren Sie zunächst ein Praktikum von mind. 18 Monate, von denen die meisten 24 Monate dauern.

Mehr zum Thema