Verrückte Berufe Deutschland

Irrenhäuser Deutschland

nimmt gerne Vorschläge für seltene, verrückte oder gar einzigartige Berufe entgegen. Bizarre Berufe: vom Tatortreiniger bis zum guten Manager. Warum einige Tierhalter ihre vierbeinigen Freunde mehr schätzen als ihre Partner - unsere Schriftsteller Franziska Weigelt, Manuel Wöpke, Lydia Leipert und Andreas Voigt haben in den letzten Jahren immer wieder eine bizarre Karriereforschung begonnen. Derartige Fragestellungen sind Teil von Thomas Graus täglicher Arbeit in Bernau. Der " Sternenhimmel " ist die Hauptbeschäftigung des "Meteoritenjägers" - der einzigen seiner Klasse in Deutschland.

Sicherlich hat die 40-jährige eine gute Nase: Sie hat bereits 32 Meteoritenfragmente aufgedeckt. "Wesentliche Voraussetzungen für seine Tätigkeit sind Zeugenberichte und Kameraaufnahmen des Institutes "European Fireball Net". Ausgehend von den Daten, die Graf im Web sammelt, kann er den Fallbereich einschränken und errechnen, wie groß der Befund sein könnte.

Und zwar ohne keine Inhalte zu finden - ein Verlustrisiko, das die Grautöne vom Wissensdurst nach der Information über das Sonnensystem übernehmen. Etwa zwei- bis viermal im Jahr bewegt sich der Graue heraus. "Auch wenn alle Fakten für den Unternehmenserfolg ausschlaggebend sind, bedeutet das nicht, dass es funktionieren wird", sagt er. Sie können mit Ihrer Darstellung Thomas Gräu und seine Arbeiten mittragen.

Bei der Spieleentwicklerin Wooga ist Gitta Blätter als Feel Good Manager tätig. "Talents haben heute ganz andere Anforderungen an ihren Auftraggeber als in der Vergangenheit", erläutert Gitta Blätter ihren Berufsstand. Daß sie trotz aller Hindernisse, die das deutsche Lebensumfeld mit sich bringt, einen verantwortungsvollen Weg gehen, ist auch dem speziellen Engagement von Gitta Blättern zu danken. Ob es darum geht, einen schwedischsprachigen Kindergartenplatz zu suchen oder Mitarbeiter-Feedback - Blatt's Empathie und pragmatische Lösungsansätze machen ihren Auftraggeber erfolgreich: "Wir hatten im vergangenen Jahr 160 neue Mitarbeiter, von denen nur 15 verschwanden ", resümiert der Feel Good Manager voller Stolz. Einerseits ist es, dass die Mitarbeiter in der Lage sind, ihre Arbeit zu verrichten.

Der leidenschaftliche Kaffeetrinker Volker Bruns ist ein passionierter Kaffeetrinker - und nicht nur das. Die " Teemeisterin " im Haus Adlon Kempinski betrachtet Teetrinken als eine Art Kulturgut und bezeichnet sich selbst als Botschafterin. "Der Teemeister ist ein Vermittler zwischen Neugierigen und Wissenden", erläutert er seine Aufgabenstellung. Menschen anzusprechen, zu erläutern und "das Wichtigste: Sei nicht schüchtern" sind weitere Qualitäten, die der Berufsstand anspricht.

Seit fünfzehn Jahren betreut Volker Bruns jedoch einen anderen Teilbereich, das firmeneigene Gasthaus Carrée. Die Tatsache, dass sich seine Mitarbeiter an die richtige Dosis und Zubereitungszeit (daher die Sanduhr) halten, ist seit fünf Jahren Teil seines "eigentlichen Jobs" als Stationskellner´dazu - "als Teemeister allein überlebt man nicht", sagt Bruns.

Nachdem er an einem 3-tägigen Kurs und einer Untersuchung mit Blindverkostung von 20 verschiedenen Tears teilgenommen hatte, wurde er zum Tea Master Silver ernannt. In Sri Lanka gewann er den Preis "Tea Master Gold". Brünns zieht es vor, seinen Kaffee zu Hause zu trinken. "Das ist eine gute Idee von mir," sagt Renee. Es gibt eine Sache, die Rene nicht über seine Werke weiß, nämlich die des Mitleidens.

Der Kämpfer Karsten Baldermann hat sich dem Schutz vor vermeintlich unbegründeten Schlafstörungen gewidmet. Er ist seit mehr als 12 Jahren bundesweit als Bau-Biologe und Rutengänger tätig und unterstützt Menschen dabei, Beeinträchtigungen ihrer physikalischen Anlagen durch Erd-, Wasser- oder Elektrosmogstrahlung zu erkennb. "Wir alle haben ein energetisches Feld, in dem Hirn und Zelle untereinander kommunizieren", erläutert Baldermann.

"â??Das tatsÃ?chliche MessgerÃ?t ist der Menschâ??, erklÃ?rt Baldermann. Ausgestattet mit speziellen Werkzeugen, wie einem "Photometer" zur Nährstoffbestimmung und einer fast vollständigen Werksapotheke, wird Deutschlands erster beweglicher Pflanzenarzt die Forschung vorantreiben. Mit seinen beiden Mitarbeitern hat er seit Arbeitsbeginn im Frühjahr dieses Jahrs bereits mehr als 300 Kundengärten auf Herz und Nieren geprüft.

"Maike Wiehle befragt diejenigen, über die sie erstaunt schaut, wenn sie ihren Berufsstand nennt: die Kommode. Sie arbeitet seit knapp 20 Jahren am Dt. Schauspielhaus, um sicherzustellen, dass die Darstellerinnen richtig und vor allem zeitgerecht gekleidet sind. Bei der Aufführung taucht die Darstellerin in den kleinen Saal neben der Theaterbühne, zerreißt ihr Kleidung und ihre Porträthaare vom Körper - dort zieht Maike Wiehle an. Sie zieht an.... mehr lesen

"â??Ich muss sicherstellen, dass die Kleidung unversehrt bleibt und sich im selben Erhaltungszustand befindet wie vor der Showâ??, erklÃ?rt Maike Wiehle. Der Weg zur Kommode führt daher in der Regel über eine Ausbildung zum Schneider. Doch meine Stiefeltern haben schon am Dt. Schauspielhaus gearbeitet", sagt sie, "auch die Zusammenarbeit mit den Kleinen hat mir viel eingebracht, ich habe viel über die Psyche erfahren und das kann ich hier nutzen.

"Deshalb benötigt man für den Berufsstand Fingerspitzengefühl. Er ist da, wenn es für Hündin und Meister ernst wird. Inzwischen betreut sie auch in anderen FÃ?llen, z.B. bei Katern mit Nierenerkrankungen und ungewohnt aggressiven Hunden in ganz Deutschland und darÃ?ber hinaus. "Der Hündchen kann nicht nur der beste Begleiter, sondern auch ein Mitarbeiter und Auftraggeber sein: Mehr über die spezielle Verbindung zwischen Mensch und Hündchen erfahren Sie in diesen Artikeln:

Colleague Dog" - über Ämter, die auf den Vierbeiner zukommen - und die Fallstricke der Tiernutzung. Mit knochenharten Sternen im Netz, die für einige Eigentümer zu einer Einkommensquelle werden, ist mein Haushund mein Boss.

Mehr zum Thema