Verkürzung der Ausbildung Altenpflege

Kürzung der Ausbildung in der Altenpflege

Stärkung der beruflichen Aus- und Weiterbildung in der Altenpflege". Deine Arbeitszeit wird zur Trainingszeit! Wie eine erfahrene Krankenschwester, verkürzt auf die große Prüfung. Angesprochen ist die verkürzte Ausbildung in der Altenpflege. Kürzung der Ausbildung in der Altenpflege:.

...

Gesundheitserziehung im Gesundheitswesen

Ihre Ausbildung schließen Sie an unserer staatlichen Berufsschule für Altenpflege ab. Altenpflege unterstützt pflegebedürftige Menschen. An der Ausbildung können Sie teilhaben, wenn Sie: einen Hauptschulabschluss oder einen Hauptschulabschluss haben, eine Ausbildung zur Altenpflegerin, zur Krankenpflegerin oder Kurpflegerin absolviert haben, den bewilligten Förderantrag der zuständigen Schule auf Verkürzung der Ausbildung stellen, aus gesundheitlicher Sicht für diesen Ausbildungsberuf aussagefähig sind.

Der Ausbildungsgang umfasst zwei Jahre hauptberuflich (mit Antrag auf Genehmigung durch die verantwortliche Schulbehörde). Dazu gehört der theoretische und praxisnahe Unterweisung sowie die Praxisausbildung in den Institutionen aus der aktuellen Massnahme, in der das zweite Lehrjahr beginnt. Für die Verwendung der Berufbezeichnung "Altenpflegerin" ist die Genehmigung bei der verantwortlichen Stelle zu beantragen.

Sind Sie auf der Suche nach einem Lehrplatz, benötigen eine eigene Ferienwohnung und wissen noch nicht, wie Sie diese bezahlen sollen?

Verkürzung der Altenpflege-Ausbildung

Die Ausbildungsdauer nach 4 Abs. 1 kann, wie in 7 Altenpflegegesetz dargelegt, zwischen einem und zwei Jahren gekürzt werden. Basis für die Verkürzung der Pflegeausbildung für ältere Menschen ist das aufgezeichnete Beratergespräch / Kompetenzbewertung. Die aufgezeichnete Beratung / Kompetenzbewertung beinhaltet die Teile: Unter 0511 60010430 können Sie einen Termin für ein Gespräch mit uns absprechen, wir erläutern Ihnen das genaue Verfahren zur Ermittlung Ihrer Kompetenz, den Verlauf Ihrer Ausbildung und präsentieren Ihnen verschiedene Fördermöglichkeiten wie das WeGeBAu-Stipendium.

Die Ausbildung zur Seniorenpflegerin zielt darauf ab, die für eine ganzheitliche, eigenverantwortliche und unabhängige Versorgung erforderlichen Kenntnisse und Fähigkeiten zu erwerben, einschließlich einer umfassenden und umfassenden Seniorenberatung, Unterstützung und Fürsorge. In der Altenpflege erstreckt sich die Kurzausbildung über zwei Jahre und gliedert sich in einen Theorie- und einen Praxisteil.

In 1700 von 3400 Unterrichtsstunden werden 1700 Unterrichtsstunden für die Praxis und 1700 Unterrichtsstunden für den Theorieunterricht aufgewendet. Die Trainingsinhalte für den Theorieunterricht werden nach Lernbereichen gegliedert. Planung, Durchführung, Dokumentation und Auswertung der Altenpflege. Seniorenpflege in Bezug auf Personen und Situationen. Teilnahme an medizinischer Diagnose und Threat.

Senioren bei der Gestaltung ihres Lebens unterstützen. Das Praktikum kann in einer Station oder einem Ambulanzdienst durchlaufen werden. Der Trainingsvertrag wird mit der Institution geschlossen. Altenpflege (z.B. Sozialstationen) und in altersgemäßen Kliniken. Das Training schließt mit einem Staatsexamen ab.

Mehr zum Thema