Vergütung Verkäufer Ausbildung

Gehaltsabrechnung Verkäuferschulung

Bereits unmittelbar nach der Ausbildung zum Verkäufer kann mit dieser Weiterbildung begonnen werden. Verkäuferinnengehalt: Bildung, Löhne und Gehälter In fast allen Bereichen werden Vertriebsmitarbeiter benötigt. Namentlich der Einzelhändler. In diesem Beitrag erfahren Sie, welche Tätigkeiten Sie als Verkäufer erwartet und was Sie als Verkäufer im Handel einnehmen können. Abhängig von Abschluss und Fachrichtung kann ein Verkäufer auch eine andere Berufsausbildung erhalten.

Der Begriff "Verkäuferin" aus dem Deutschen wird jedoch sehr oft für die klassiche Verkäuferinnen benutzt. Denn der Frauenanteil ist enorm hoch: Die Verkäuferinnen werden mit der Gewinnung neuer Kundschaft für ihr Haus betraut. Der häufigste Typ von Verkäufern ist der Groß- oder Einzelhandelsverkäufer.

Natürlich wird von einer seriösen Verkäuferinnen nicht nur der Erfolg des Verkaufs verlangt, sondern vor allem ein sicheres Erscheinungsbild und eine hinreichende fachliche Kompetenz, um einen Verbraucher über die gebotenen Leistungen informieren zu können. Abhängig davon, wie kompliziert die von Ihnen verkauften Artikel sind, kann es für den Verkäufer eine echte Aufgabe sein, nicht nur Vertrauen vor dem Verbraucher zu haben, sondern ihm auch eine gute Beratung zu geben.

Oftmals führt die mangelnde Fachkompetenz eines Vertriebsmitarbeiters rasch zu einem abschreckenden Image für den Verbraucher. Wie viel Geld erhält ein Salesgirl? Jeder, der sich zur Einzelhandelskauffrau ausbildet, erhält im ersten Jahr seiner Ausbildung zwischen 580 und 850 EUR pro Jahr. In der zweiten Ausbildungszeit verdienen Sie etwas mehr: im Durchschnitt rund 650 bis 950 EUR pro Jahr.

Die tatsächliche Höhe des Ausbildungsvergütung ist abhängig vom Betrieb, in dem Sie arbeiten. In großen Konzernen wie Lidl zum Beispiel verdienen Sie noch etwas mehr. Lidl bezahlt seinen Azubis im ersten Jahr der Ausbildung rund 850 EUR pro Jahr. Sie beginnen nach der Ausbildung als Einzelhandelskauffrau mit einem monatlichen Bruttolohn von rund 1.300 bis 1.800 EUR.

Für Verkäufer beträgt das Durchschnittsstartlohn 1.450 EUR pro Monat. Es ist auch hier richtig, dass je nach Gesellschaft verschiedene Entlohnungsmodelle verwendet werden. Großunternehmen wie Lidl bezahlen dem Verkäufer in der Regel mehr als kleine Firmen. Die Zugehörigkeit zu einem Konzern und die zunehmende Berufserfahrung führen dazu, dass Sie am Ende mehr verdienen.

So erzielen Verkäufer innen und Verkäufer im Lebensalter von 30 bis 34 Jahren in der Regel rund 2000 EUR pro Jahr. Darüber hinaus beträgt der Durchschnittslohn aller weiblichen Einzelhändlerinnen rund 2.300 EUR netto. So kann z.B. eine Ausbildung zur Einzelhandelskauffrau Ihr Einkommen um bis zu 200 EUR pro Jahr anheben.

Dazu müssten Sie Ihre Ausbildung um nur ein Jahr ausweiten. Dann haben Sie als Einzelhandelskauffrau weitere spannende Chancen, die Leiter nach oben zu klettern: Sie erwirtschaften im Schnitt zwischen 2000 und 4000 EUR pro Jahr. ¿Wie wird man Verkäufer? In Deutschland ist die Verkäuferinnen ein traditioneller Lehrberuf, der für eine Gesamtdauer von zwei Jahren unterrichtet wird.

Sie können nach erfolgreichem Abschluß ein weiteres Jahr zur Ausbildung zur so genannten Einzelhandelskauffrau hinzufügen. Andererseits ist es natürlich auch für Männer möglich, sich als sogenannte Geschäftsleute im Handel zu bezeichnen. Alleine im Jahr 2011 wurden in Deutschland mehr als 28.000 Lehrverträge in diesem Themenbereich geschlossen.

Der Lehrberuf belegt damit den zweiten Rang in der Rangfolge der populärsten Lehrberufe.

Mehr zum Thema