Verfahrensmechaniker Brillenoptik Beruf

Prozessmechaniker Brillenoptik Beschäftigung

Prozessmechaniker für Augenoptik: Handwerkliche Brillengläser aus Glas oder Kunststoff. Informationen und Stellenangebote Es ist ein bezauberndes Land, man muss es nur durch die eigene Nase sehen", sagte einmal der Franzose Alexandre Dumas. Ungefähr zwei Dritteln aller Bundesbürger trägt heute eine Brillenfassung. Und was ist mit den Linsen? An dieser Stelle kommt die Prozessmechanik für die Brillenoptik ins Spiel.

der Prozessmechanik für die Brillenoptik. Sie mahlen, schleiften, polen und verfeinern die Rohlings aus den Bereichen Glass oder Plastik so weit, dass der Auftraggeber später die rechte Perspektive hat und hoffentlich das ganze Schöne des Lebens sieht.

Noch bis 2002 hieß der Beruf Brillenoptikschleifer, bevor er seinen neuen Beinamen Prozessmechaniker für Brillenoptik erlangte. Inzwischen gibt es zahllose Geräte, die zur Bearbeitung von Brille-Objektiven eingesetzt werden und von der Verfahrensmechanikerin für Brillenoptik gemeistert werden müssen. Doch der Beruf hat viel mehr zu bieten als die Arbeit mit der Maschine.

Das Besondere daran: Es gibt in Deutschland nur zwei prozessmechanische Fakultäten für Brillenoptik. Hier werden unter anderem die kunsttheoretischen Grundkenntnisse vermittelt; neben den Germanistik-, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften sind auch fachspezifische Themen wie Metall- und Oberflächentechnik oder Werkstofftechnik im Programm enthalten. Aber es gibt auch Praxiseinheiten in der Berufsfachschule, z.B. können Sie lernen, wie man einen Lupenrahmen herstellt oder wie man die Glasqualität überprüft.

Sie werden auch darin geschult, wie Sie Werkzeuge wie das Wappenschwertmesser richtig einsetzen. Nur echte "Brillenprofis" nennen Sie - vor allem Optiker, die Gläser aussuchen. In der Produktion kommen viele Halb- und Vollautomaten zum Einsatz. Eine Vielzahl von Anlagen ist im Betrieb. Selbst im Colorstudio braucht man Luchsaugen. Bei uns bekommen die Gläser trendige Farben.

rund zwei Dritteln aller Verfahrensmechaniker für Brillenoptik-Lehrlinge haben einen Hauptschulabschluss? Brillen wurden im XIII. Jh. in Italien erdacht? Brillen haben dich schon immer angesprochen. Du hast ein gutes handwerkliches Können und räumliche Vorstellungskraft. Richtig ist die Zahl 1, ein "Blank" ist ein Linsenrohling. Da sie ein wenig wie ein Eishockey-Puck aussieht, werden die Platzpatronen auch "Puck" oder "Puck" oder "Puck" genannt.

Eine " Rohling " ist eine Linsen-Rohling. Da sie ein wenig wie ein Eishockey-Puck aussieht, werden die Platzpatronen auch "Puck" oder "Puck" oder "Puck" genannt. Ein Vertex Brechungsindex-Messgerät ist ein Messinstrument, das die Festigkeit einer visuellen Hilfe errechnen kann. Der Wert der Festigkeit wird in Dioptrien ausgedrückt. Ein Knotenbrechungsindexmesser ist ein Meßgerät, das die Festigkeit einer visuellen Hilfe errechnen kann.

Der Wert der Festigkeit wird in Dioptrien ausgedrückt.

Mehr zum Thema