Verfahrensmechaniker

Prozessmechaniker/in

mw-headline" id="Aufgaben">Aufgaben[Bearbeiten | < Quelltext bearbeiten] Verfahrensmechanikerinnen und Verfahrensmechaniker arbeiten hauptsächlich in der Metall-, Glasverarbeitungs- und Kunstoffindustrie oder sind in der Stein- und Erdbauindustrie zuhause. Die Verfahrensmechaniker/-in übernimmt dort die überwachung, Regelung, Wartung und den Betrieb von rohstoffverarbeitenden Anlagen und Maschinegruppen. Eine der Hauptaufgaben der Verfahrensmechaniker ist die Kontrolle und den Betrieb von verfahrenstechnischen Anlagen.

Das Steuern der Anlagen geschieht hauptsächlich mit der EDV. Der Verfahrensmechaniker beachtet bei der Fertigung des Produkts die qualitativen Anforderungen und entnimmt zu diesem Zwecke kontinuierlich Testmuster aus der Fabrik. Verfahrensmechaniker sind neben dem Betrieb auch für die Reparatur, Wartung und Instandhaltung der Anlagen zuständig. Durch die Produktvielfalt in der Branche werden an die Prozessmechanik verschiedene berufliche Anforderungen herangetragen.

Informationen und Stellenangebote

Machen Sie B aus A - so könnte man den Berufsstand des Prozessmechanikers ausdrücken. Sie vermuten bereits: Als Verfahrensmechaniker haben Sie einen sehr unterschiedlichen Berufsstand. Auf dem Gebiet der Kunststoffe und Kautschuktechnologie liegt Ihre Kernaufgabe in der Herstellung von Produkten. Dies können Lego-Steine oder -Packungen sein, aber auch PKW-Reifen und -Gläser - alles, was in irgendeiner Weise aus Plastik ist.

Dazu bereiten Sie die Fertigung vor, formen den Kunststoffe mit Hilfe von maschinellen Mitteln in die gewünschte Gestalt und müssen ihn anschließend weiterverarbeiten und die gefertigten Bauteile montieren. Um auch in der Folgezeit nichts falsch machen zu können und die Serienproduktion fehlerfrei läuft, kümmern Sie sich auch um die regelmäßige Wartung und Instandhaltung der Geräte und Ausrüstungen.

Wussten Sie, dass.... der Begriff des Kunststoff-Nylon von dem Ausdruck "Now, you lousy old Nipponies" abgeleitet wurde? einige Plastiken, die Sie als Verfahrensmechaniker für die Automobilherstellung herstellen, riechen nach Marderinnen. Kotztaschen haben eine besondere Kunststoffbeschichtung, die ein Zerreißen der Tasche verhindert? Immer mehr verfahrenstechnische Berufsgruppen werden von Frau betreten?

Weil du für die ordnungsgemäße Lackierung verantwortlich bist. Um dies zu verhindern, werden Sie als Prozessmechaniker eingesetzt. Sie bearbeiten vorwiegend Anlagen, die für die Beschichtungen verschiedener Flächen verantwortlich sind und diese steuern. Durch eine Fortbildung zum Industriepolier oder Industriemechaniker können Sie Ihre Karrierechancen steigern und auch in anderen Gebieten mitarbeiten.

Sie können sich auch zum Facharbeiter oder Industriekaufmann weiterbilden, Sie arbeiten gern an einer Maschine und kennen die Grundlagen im Schlafe. Richtig ist 2, Rubber ist ein Oberbegriff für flexible Kunststoffe, aus denen Rubber wird. Richtig ist die Zahl 2, GPC steht für Gelpermeationschromatographie und ist eine Form der Flüssigkeitschromatographie, bei der Moleküle von gelösten Substanzen aufgrund ihrer Grösse abgetrennt werden können.

Inwieweit ist die rechnerische Kreisenummer Pi groß? Bei der richtigen Lösung handelt es sich um die Ziffer 1, die Kreisenummer Pi ist eine Rechenkonstante und eine Irrationation. Der Dezimalbruch der Kreisenummer beginnend mit 3,14. Rechts! Der Kreiswert Pi ist eine Rechenkonstante und eine unvernünftige Ziffer. Der Dezimalbruch der Kreisenummer beginnend mit 3.14. Ihr persönlicher Befund Sie haben 0 von 3 Fragebögen richtig ausfüllt!

Mehr zum Thema