Unterschied zwischen Ausbildung und Weiterbildung

Der Unterschied zwischen allgemeiner und beruflicher Bildung

kann daher Weiterbildung oder Fernunterricht beinhalten. Worin besteht genau der Unterschied zwischen Weiterbildung und Training? Unterschiede zwischen allgemeiner und beruflicher Bildung Worin besteht nun der Unterschied zwischen Aus- und Weiterbildung? Ich habe zum Beispiel eine Ausbildung zur Schönheitspflege und "lerne" dann, mich danach wieder zu vertragen. Handelt es sich um eine neue Ausbildung oder eine Weiterbildung für die eigentliche Ausbildung?

Existieren überhaupt irgendwelche Begriffsbestimmungen für Bildung und Ausbildung? Zum Beispiel, ist die schulische Bildung eine Bildung?

In der zweiten Kategorie oder ab der zweiten Kategorie eine Weiterbildung in die erste Klassen? Vielleicht ist der einzige Unterschied zwischen den beiden, wer den Spass zahlt? Es gibt aber auch innerbetriebliche Schulungen? Dabei würde ich es so auslegen, dass man mit einer Weiterbildung eine Basis hat, auf der man mit einem Kurzkurs baut und mit einer Ausbildung eine Sache ohne Vorkenntnisse erlernt. In der Praxis nimmt diese Ausbildung dann auch 3 Jahre, kann aber auch gekürzt werden.

Für mich ist eine Ausbildung eine Grundausbildung, in einem gewissen Bereich. Wenn zum Beispiel jemand eine Ausbildung zum Kindergärtner durchläuft. Darauf baut dann die Weiterbildung auf. Dann macht man zum Beispiel eine Weiterbildung in Bezug auf die Sinnesintegration oder was auch immer. In Bezug auf die Gesamtkosten kann ich keinen großen Unterschied feststellen.

Ich glaube jedoch, dass die Ausbildung oft mehr Zeit in Anspruch nimmt als die Weiterbildung. Erstens: Weiterbildung ist keine Ausbildung! Sie würden als Kosmetikerinnen wesentlich weniger Geld einnehmen und zwanzig Jahre später auch aufgrund von Anwendungen Probleme haben, da jüngere Menschen in dieser Industrie vorgezogen werden. Dazu braucht man einen High-School-Abschluss. Wer keinen High School-Abschluss hat, kann eine Ausbildung absolvieren.

Sie sollten sich in Ihrem Berufsleben immer weiterentwickeln, um Ihre fachliche Qualifikation zu erhöhen und auf dem Markt wettbewerbsfähig zu bleiben. Das heißt, zuerst eine Ausbildung (oder ein Studium) und dann eine Weiterbildung in diesem Fach.

Ähnlichkeiten und Besonderheiten der Doppelausbildung in Frankfreis

Junge Menschen aus Deutschland und Frankreich haben die Chance, eine doppelte Ausbildung zu durchlaufen. In Deutschland und Frankreich ist die doppelte Ausbildung in einigen Punkten ähnlich, aber auch in grundsätzlichen Fragen verschieden. Die Ausbildung in Deutschland ist mit 3 bis 3,5 Jahren etwas langwieriger als in Frankreich (2-3 Jahre). Darüber hinaus ist die Ausbildungsbeihilfe anders geregelt:

In Frankreich bekommt der Auszubildende einen gewissen Prozentsatz des gesetzlichen Mindestlohnes (SMIC), in Deutschland richtet sich das Entgelt des Teilnehmers nach dem Lehrjahr und dem ausgewählten Beruf. Darüber hinaus ist die Antragsphase in Deutschland und Frankreich unterschiedlich: Französische Betriebe beginnen viel später mit der Suche nach Praktikanten, während in Deutschland die Suche nach einem geeigneten Betrieb spätestens 1 Jahr vor dem gewünschten Ausbildungsstart beginnen sollte.

Auch in den Antragsunterlagen sind die unterschiedlichen Voraussetzungen zu beachten. Längst sind sich die Arbeitsmarktteilnehmer in der deutsch-französischen Oberrheinregion einig, dass die grenzübergreifende Doppelausbildung verstärkt werden soll. Zu diesem Zweck wurde am Donnerstag, den 13. Oktober 2013, von 27 beschäftigungsrelevanten Kooperationspartnern eine Grundsatzvereinbarung über die Errichtung eines grenzübergreifenden Vermittlungsservices in Haguenau, Karlsruhe-Rastatt, Landau und Wissembourg unterfertigt.

Im Rahmenvertrag erhalten alle jungen Menschen die Chance, den Theorieteil ihrer Ausbildung in ihrem Herkunftsland und den praktischen Teil in einem Unternehmen in einem benachbarten Land zu absolvieren. Im Rahmen des Rahmenvertrags erhalten sie die Gelegenheit, ihre Ausbildung zu beenden. Rahmenvertrag über die grenzübergreifende berufliche Bildung in der Oberrheinregion Im Anhang erhalten Sie detaillierte Angaben zum Leistungsvergleich der doppelten beruflichen Bildung in Deutschland und Frankreich.

Mehr zum Thema