Ungewöhnliche Jobs Weltweit

Außergewöhnliche Jobs weltweit

Es gibt viele ungewöhnliche Jobs in Las Vegas. Die Studie Expat-Insider zeigt, dass Deutschland zu den besten Arbeitsplätzen der Welt gehört. Außergewöhnliche Berufe gibt es überall. Mit innovativen Ideen können Sie ungewöhnliche Herausforderungen lösen. Sie suchen Hotelberufe im Ausland?

Außergewöhnliche Arbeits- und Reiseziele: Weshalb Sie es sich trauen sollten

Australien ist seit Beginn der Programme Working-Holiday führend in der Rangliste der populärsten Work & Travel Destinationen. Das liegt auf der Hand: Die offizielle Sprache ist Deutsch, das Vaterland ist reich und es gibt Arbeitsplätze für alle in diesem großen, aber dünn besiedelten Unterland. Die Nachbarländer Neuseeland und Kanada sind auch als Arbeits- und Reiseziele für junge Deutsche sehr populär.

Wer diese Frage positiv beantworten kann, für den ist das Reich der Kirschblüten und Kimonos wahrscheinlich das Traumziel für Arbeit und Reisen. Die japanische Kultur besticht durch ihre Kombination aus alter Überlieferung und hochmodernem Lebensstil. In der Metropole der aufzugehenden Sonnen zeit kommt man nicht mehr aus dem Überaschen. Weil in Japan noch nicht viel über die englische Kultur gesprochen wird, sind Sie dazu angehalten, die Landessprache zu beherrschen und können Ihre Fremdsprachenkenntnisse während Ihres Work & Travel Aufenthaltes aufwerten.

Die meisten Work & Travellers besuchen zu Studienbeginn einen intensiven Sprachkurs. Ein weiteres Argument für Japan ist, dass es eine der reichsten und wirtschaftlich mächtigsten Staaten der Erde ist. Somit verfügt es zum einen über eine ausgezeichnete Reiseinfrastruktur und zum anderen über viele Jobs vor Working Holiday Maker. In Japan sind die meisten Work & Travellers im Bereich Touristik, Agrarwirtschaft und als Fremdsprachenlehrer tätig.

Seit 2014 können dank des Arbeitsurlaubsabkommens mit Chile endlich auch jüngere Bundesbürger im Alter zwischen 18 und 30 Jahren in Südamerika arbeiten und reisen. Vor allem Naturfreunde kommen in Chile auf magische Weise auf ihre Kosten. Weit über 4000 Kilometern von Norden nach Süden und damit auch über sehr verschiedene Klimabereiche hinweg reicht das Jahr.

Deshalb bieten sich in diesem faszinierenden südamerikanischen Staat so unterschiedliche Landschaftsbilder wie Wüsten, Steppen, Regenwälder, Eis berge, sublime Skiresorts, sechstausend und glühende Eruptionen. Der größte Teil der Work & Travellers in Chile findet sich in der Küche, im Hotel und anderen Branchen der Touristik. Hinzu kommen viele Arbeitsplätze in der Agrarwirtschaft, wie z.B. auf Biobetrieben oder auf Pferdefarmen.

In Chile kommen vor allem Pferdefreunde mit viel Berufserfahrung und einer ausgesprochenen Passion für die vierbeinigen Freunde auf ihre Rechnung und können in Patagonien einmalige Jobs mit Pferdeplätzen vorfinden. Allerdings sind die Einkommenschancen für Working Holiday Makers in Chile nicht mit denen in anderen Arbeits- und Reiseländern wie Australien oder Kanada zu vergleichen.

Dennoch ist Work & Travel einzigartig auf dem lateinamerikanischen Festland und kann nicht mit viel Aufwand ausgeglichen werden! Der kleine Staat im südlichen Teil der südkoreanischen Hemisphäre wird oft ein wenig von seinen großen Nachbarländern Japan und China überschattet. Unmittelbar zwischen den beiden indischen Großmächten angesiedelt, steht die Unternehmenskultur in ständigem Kontakt mit Japan und China.

Dennoch hat das Herkunftsland viele Eigenheiten und eine eigene Unternehmenskultur, die es zu erkunden gilt. So haben Work & Travellers in Südkorea die besten Bedingungen, um einen spannenden Arbeitsplatz zu bekommen. So können junge Reiselustige aus Deutschland bis zu zwölf Monaten im Inland bleiben und dort einen bezahlten Arbeitsplatz annehmen. Ähnlich wie in Japan sind Sprachkenntnisse eine unabdingbare Grundvoraussetzung für die Arbeitssuche.

Allerdings sind auch viele Arbeits- und Reisende als Fremdsprachenlehrerinnen und -lehrer beschäftigt, was nur begrenzte Koreanischkenntnisse erfordert. Im Gegensatz zu vielen anderen Arbeits- und Reiseländern gibt es in Südkorea keine zeitliche Begrenzung für die Arbeit. Dies bedeutet, dass Sie innerhalb der zwölf Arbeits- und Reisemonate beliebig lange für den selben Auftraggeber mitarbeiten können.

Sobald Sie also Ihren Wunschjob bekommen, sind Sie in Südkorea weniger eingeschränkt als in anderen Arbeits- und Reiseländern. Arbeitsurlauber lehren die englische Sprache an Südkorea. Arbeit & Reisen in China: Seit 2009 ist dies auch möglich: Hongkong hat einen der weltweit hohen Lebensunterhalt, aber auch gute Arbeitsmöglichkeiten für ehrgeizige Arbeits- und Reisende.

Vor allem die vielen international tätigen Unternehmen mit Hauptsitz in Hongkong sind für Working Holiday Maker ein interessanter Anlaufpunkt. Verglichen mit Japan und Südkorea ist in Hongkong natürlich viel häufiger Deutsch gesprochen und die Landessprache selbst. Die riesige Region in Südamerika ist eines der jüngeren Arbeits- und Reiseländer. Noch sind die ersten Arbeit s- und Reisenden in den Anfängen, da einige nationale Umsetzungen noch nötig sind, aber bald machten sich die Vorreiter auf den Weg zu Arbeit & Reisen in Brasilien.

Der Samba und die wunderschönen Menschen sind riesengroß, er erstreckt sich über nahezu die Hälfe des ganzen süd-amerikanischen Festlandes, und zwar zu 47 vH. Damit ist es das perfekte Work & Travel Ziel, denn es dauert ein Jahr, um dieses große Areal in all seinen Aspekten zu ergründen. Bisher war es für Reisende extrem schwer, mehr als drei Monaten im Lande zu verweilen, da die Vorschriften der brasilianischen Behörden sehr strikt sind.

Die Working Holiday Vereinbarung schließlich ermöglicht es, dieses kulturelle und landschaftliche Reichtum des Landes wirklich intensiv zu erfahren und zu kennen. Jeder, der brasilianisches portugiesisches Sexualleben sucht, lange Tage am Meer verbringt und gerne Party macht, sollte Work & Travel in Brasilien wählen. Obwohl es in Brasilien immer noch schwer ist, gutes Kapital zu erwirtschaften, gibt Ihnen die Arbeit hier einen unschätzbaren Einblick in dieses faszinierende Dorf, seine Geschichte, seine Kultur, seine Menschen und seinen Lebensalltag.

Eine Work & Travel Abkehr von den beliebtesten Zielen ist sicherlich eine gute Sache. Sie werden besonders angenehme Erfahrungen machen, denn Work & Travellers sind in diesen LÃ?ndern oft etwas ganz besonderes. Arbeit & Reisen in Zielen außerhalb des Mainstreams erfordern eine zusätzliche Portion Courage, denn die Struktur der Working Holiday Maker ist noch nicht so gut ausgebaut wie in den bekannten Work & Travel-Staaten.

Auf dem unabhängigen Branchenportal http://www.auslandsjob.de/. erfahren Sie, welche Staaten Work & Traveler per Working Holiday Visa weltweit reisen müssen und welche alternative Working Holidays Sie auch OHNE ein befristetes Arbeitsmarktvisum nutzen können.

Mehr zum Thema