Unbesetzte Lehrstellen 2016

Freie Ausbildungsplätze 2016

Im Jahr 2016 finden Sie Ihren Ausbildungsplatz in der IHK-Ausbildungsbörse. Extrapolation: 23.500 unbesetzte Ausbildungsplätze noch bundesweit Zusammenfassend überstieg das Ausbildungsplatzangebot die Nachfragesituation junger Menschen um 3000 Ausbildungsplätze. Nach Angaben des Staatssekretariats für Bildung, Wissenschaft und Technologie gab es 2016 5000 Ausbildungsplätze. Für die Jahresmitte waren 135.

500 junge Menschen im Begriff, eine Prognose zu erstellen, gegenüber 125.500 im Vormonat. Von diesen waren 71.000 (Vorjahr 66.000) an einem Ausbildungsplatz interessiert, wie das Ausbildungsplatzbarometer zeigt.

Wie im Jahr 2016 berichteten die untersuchten Betriebe über ein Ausbildungsangebot von 79.000 Lehrstellen. Die Zahl der Ausbildungsplätze übertrifft damit das Ausbildungsinteresse der jungen Menschen um 8.000, bis 2016 waren es bereits 13.000. In diesem Jahr sei die Vergabe von Ausbildungsplätzen so weit gediehen wie in den vergangenen Jahren, heißt es. Insgesamt 49.000 junge Menschen hatten im Monat Mai eine Ausbildung versprochen.

Seitens der Betriebe wurden 55.500 Ausbildungsplätze als endgültig besetzt angesehen. Der Unterschied von 6500 Ausbildungsplätzen zwischen den von den Betrieben zugewiesenen und den nach Angaben der jungen Menschen versprochenen Ausbildungsplätzen zeigt einen Informationsvorteil bei den Betrieben. Natürlich waren mehreren jungen Menschen bereits eine Ausbildung versprochen worden, hatten aber noch keine Vorkenntnisse.

Stärkere unbesetzte Lehrstellen als Ausbildungssuchende

Ungeachtet des Ausbildungsstarts stehen immer noch viele Stellen zur Verfügung, sagt Thomas Berndt, Vorstandsvorsitzender der Bautzener Arbeitsvermittlung und erklärt: "Die Anzahl der freien Stellen ist höher als die Anzahl der Ausbildungssuchenden. Wenn Sie noch keinen Lehrvertrag in der Hand haben, sollten Sie sich sofort mit der Karriereberatung der Arbeitsvermittlung in Verbindung setzen und die Möglichkeiten wahrnehmen, sagt Berndt.

In der Zeit von Okt. 2015 bis Okt. 2016 meldeten sich 3659 Antragsteller zur Ausbildung an, 241 weniger als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Von diesen Jugendlichen suchten im Jahr 2016 noch 706 mit Unterstützung der Bautzener Agentur für Arbeit oder der städtischen Arbeitsagenturen der Kreise eine Ausbildung, 173 weniger als im Vormonat. Mit 2731 Ausbildungsplätzen ist die Anzahl der registrierten Ausbildungsplätze gegenüber dem Jahr zuvor (+242) signifikant gestiegen.

Im Jahr 2016 waren im Monat September noch 805 Ausbildungsplätze frei, 126 weniger als vor einem Jahr. Die Antragstellerinnen und Antragsteller entsprechen nicht immer den Wünschen der Betriebe, leben nicht in der unmittelbaren NÃ??he des Ausbildungsbetriebes oder haben andere berufliche Ziele. Schneidemaschinenführer (34 unbesetzte Ausbildungsplätze); Koch (33) Restaurantfachmann (26); Konstruktionsmechaniker (24) und Backer (21). Weiterführende Informationen finden Sie unter www.dasbringtmichweiter.de oder unter der kostenlosen Telefonhotline 0800 455555500 für junge Menschen und 0800 455555520 für Unternehmer.

Mehr zum Thema