Umschulung zum Krankenpfleger

Krankenschwesterausbildung

Start für die Umschulung zur Krankenschwester Die Ärztin Irmgard Hollmann, Nicolas Vogt und Birgit Burkhardt (von links) haben grünes Licht für eine auf zwei Jahre reduzierte Umschulung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erteilt. Die Gesundheits- und Pflegeschule des Pius-Krankenhauses Oldenburg hat zusammen mit dem Landes-Caritasverband für Oldenburg grünes Licht für eine auf zwei Jahre reduzierte Umschulung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin erteilt.

Derzeit ist jeder Dreißigste in Deutschland permanent von der Krankenpflege abhängig. Das Training wendet sich vor allem an arbeitende Menschen, die bereits mehrere Jahre Erfahrung mit betreuungsbedürftigen Menschen haben. "â??Das Statistikamt geht davon aus, dass es 2025 in allen Pflegebereichen landesweit zu einem Mangel von rund 200.000 FachkrÃ?ften kommen wirdâ??, sagt Irmgard Hollmann, Pflegeleiterin des Pius-Krankenhauses.

"Mit dieser Umschulung haben nun auch engagiertes Pflegepersonal die Möglichkeit, mehr Eigenverantwortung in ihrem Fachgebiet zu zeigen und ihre Entwicklungschancen zu verbessern", fügt Birgit Burkhardt, Direktorin der Gesundheits- und Pflegeschule am Piuskrankenhaus hinzu. Die Besonderheit dabei ist, dass die Kursteilnehmer der Kurzausbildung auf der Grundlage eines neuen, auf zwei Jahre angelegten Lehrplans geschult werden.

Es können sich aber auch Menschen mit einer anderen absolvierten beruflichen Qualifikation anmelden, die seit mehreren Jahren in der Krankenpflege sind." Bei der zweijährigen Umschulung unterscheidet man zwischen einem familienfreundlichen Theorieteil und einem eigenständig entwickelten Praxisteil. In der gesamten Ausbildungsorganisation werden die Anforderungen des Pflegegesetzes und der geltenden Ausbildungs- und Untersuchungsverordnung erfüllt.

Über die Bundesagentur für Arbeit kann der theoretische Teil der Schulung finanziell unterstützt werden. "Mit unserer Qualifikationsoffensive fordern wir Unternehmen aus allen Versorgungsbereichen auf, für diese Umschulung passende Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vorzuschlagen", erläutert Nicolas Vogt, Berater für Fortbildung beim Landescaritasverband Oldenburg. Mit der Umschulung mit 20 Stellen beginnt am ersten Tag 2017, Anmeldungen sind ab jetzt möglich; Anmeldeschluss ist der 4. Jänner 2017. Weitere Informationen sind unter www.pius-hospital.de zu erhalten.

Auszubildende Krankenschwester">Berufsschwester Berufsschwester

Pflegekräfte sind sehr gefragt, da es im Gesundheitssektor einen massiven Mangel an Fachkräften gibt. In der Umschulung zur Pflegekraft werden die Probanden auf die vielfältige tägliche Arbeit im Klinikum eingestimmt. Die Umschulung wendet sich an diejenigen, die ihren ersten Beruf aufgeben und ihre berufliche Zukunftsperspektive in der Pflege haben.

Pflegekräfte sind in verschiedenen Gesundheitsbereichen tätig, die meisten davon in Spitälern. Andere Einsatzmöglichkeiten könnten z.B. sein: Zum Berufsstand der Pflegekraft gehört auch eine administrative Sicht. Zahlreiche Ausbildungseinrichtungen offerieren die Umschulung zur Pflegekraft oder zum Gesundheitsexperten. Es ist eine sowohl klassisch angelegte, innerbetrieblich konzipierte Berufsausbildung als auch eine Umschulung in Schulform möglich.

Die Prozesse sind zwar verschieden, aber die zu vermittelnden Lerninhalte sind die gleichen: Formelle Grundvoraussetzung für die Umschulung zur Pflegekraft ist ein Zwischenabschluss. Darüber hinaus erfordert die Umschulung ein ärztliches Interessen. Die Umschulung erstreckt sich je nach Art der Umschulung und der bisherigen Berufsausbildung über zwei bis drei Jahre. Ist eine Lehre bereits abgeschlossen, kann die Umschulung zur Krankenpflegerin in der Regelfall gekürzt werden.

Wenn es sich um eine reine akademische Berufsausbildung handele, könne diese in der Regel auf Teil- oder Vollzeitbasis durchlaufen werden. Abhängig davon, welche Art hier ausgewählt wird, wird die Umschulung gekürzt oder erweitert. Wie viel kosten die Umschulungen zur Pflegekraft? Bei Umschulungen eines Unternehmens bekommen die Mitarbeiter eine Weiterbildungsgeld. Unter gewissen Bedingungen können jedoch Zuschüsse zur Förderung dieser Art der Umschulung beantrag.

Im Falle der Betriebsumschulung wird wie bei der Grundausbildung in einem Spital gearbeitet und die berufliche Schule besucht. Wurde bereits eine andere Schulung absolviert, kann die Umschulung auf zwei Jahre gekürzt werden. Die notwendigen Kenntnisse werden den Teilnehmerinnen und Schülern im Zuge der Schulbildung, die in der Regelfall zwei Jahre umfasst, im Klassenzimmer beigebracht.

Darüber hinaus werden praxisnahe Aufgaben und ein mehrmonatiges Praktikum durchgeführt. Es ist auch möglich, in Abendkursen umzuschulen, aber die Ausbildungsdauer wird hier erweitert. Die Umschulung wird mit einer geschriebenen, oralen und praxisnahen Klausur abgerundet. Der Praxistest erfolgt in der Regelfall in der Einrichtung, in der der Praxisanteil der Umschulung durchgeführt wurde.

Bei erfolgreichem Abschluß kann die Stellenbezeichnung "Gesundheit und Krankenschwester" führen werden. Unabhängig davon, welche Form der Umschulung ausgewählt wird, sind die Lehrinhalte gleich und teilen sich in einen Theorie- und einen Praxisteil. Die Teilnehmer erhalten im Theorieteil das Wissen über Gesundheit und Pflege. Der praktische Teil beschäftigt sich mit der Gesundheits- und Pflegeversorgung von Patientinnen und Patientinnen in den Fachbereichen:

Der theoretische Inhalt ist in der Regelfall stark mit der Praxis verknüpf. Die Einkünfte der Pflegekräfte sind sehr unterschiedlich. Pflegekräfte, die im Öffentlichen Sektor tätig sind, werden nach dem Kollektivvertrag (TVöD) entlohnt, so dass ihr Lohn und ihre Nebenleistungen fest sind. Nach der Umschulung zur Pflegekraft gibt es welche Fortbildungsmöglichkeiten?

Auch nach der Umschulung zur Pflegekraft kann eine Weiterqualifizierung zur Verbesserung der Karrieremöglichkeiten in Betracht kommen. Dadurch können sich die Pflegekräfte auf eine Vielzahl von medizinischen Fachgebieten spezialisiert und eine fachliche Zusatzausbildung durchlaufen. So können unter anderem die Pflegekräfte die nachfolgenden Grade erreichen: Wer noch lernen möchte, für den sind die nachfolgenden Untersuchungen geeignet:

Was sind die Möglichkeiten der Umschulung zur Pflegekraft? Zusätzlich zur Umschulung zur Pflegekraft gibt es auch andere Weiterbildungsmöglichkeiten für diejenigen, die sich für den Medizinbereich interessieren. Hierfür können z. B. folgende Umschulungsmaßnahmen in Betracht gezogen werden: Eine Umschulung zum Pädagogen oder Physiotherapeuten wäre zum Beispiel vorstellbar. Der Mangel an Fachkräften im Gesundheitssystem ist groß, weshalb ein großer Nachfrage nach geschulten Pflegekräften herrscht.

Solange es Menschen gibt, wird es immer wieder Erkrankungen, Unglücksfälle und einen erhöhten Betreuungsbedarf gibt. Nach Abschluss einer Umschulung zur Pflegekraft sind die Karriereaussichten daher sehr gut.

Mehr zum Thema