überbetriebliche Ausbildung

zwischenbetriebliche Ausbildung

sowie die Unterstützung der betrieblichen Ausbildung in Handwerksbetrieben. Im kombinierten Modell ist das Training in zwei Abschnitte unterteilt. Mit der überbetrieblichen Lehrlingsausbildung (ÜLU) wird die innerbetriebliche Ausbildung im Handwerk ergänzt und unterstützt.

Betriebliche Ausbildung - das Ausbildungs-ABC

Unter überbetrieblicher Ausbildung versteht man Bereiche der Dualen Ausbildung, die nicht im Betrieb oder in einer Berufsfachschule durchgeführt werden. Weitere gebräuchliche Begriffe sind "überbetriebliche Ausbildung" oder "überbetriebliche Lehrlingsausbildung". Inwiefern wird die überbetriebliche Ausbildung reguliert? In § 5 des BBiG und 3 der Gewerbeordnung (HwO) sind die gesetzlichen Voraussetzungen für die überbetriebliche Ausbildung festgelegt.

Darin wird festgestellt, dass "Teile der beruflichen Bildung in angemessenen Räumlichkeiten außerhalb der Ausbildungseinrichtung durchzuführen sind, wenn und soweit die berufliche Ausbildung dies erfordert". Vorraussetzung ist, dass die entsprechenden Ausbildungsordnungen eine überbetriebliche Ausbildung zulassen. Was ist der Zweck der überbetrieblichen Ausbildung? Die Auszubildenden können in vielen Unternehmen nicht alle in der jeweiligen Ausbildungsverordnung vorgeschriebenen Ausbildungsberufe kennenlernen.

Aus diesem Grund unterhalten die verantwortlichen Behörden überbetriebliche Ausbildungszentren: In den Ausbildungsbetrieben kommt das Know-how der Auszubildenden zum Tragen. Inwiefern ist die überbetriebliche Ausbildung strukturiert? Das Training im Zuge der betrieblichen Ausbildung erstreckt sich über die gesamte Zeit. Der überwiegende Teil der betrieblichen Ausbildungsabschnitte erfolgt auf Kosten der innerbetrieblichen Einarbeitungszeit.

ÜLU - Handwerkerkammer Riese (ÜLU)

Das ist ÜLU? Mit der überbetrieblichen Lehrlingsausbildung (ÜLU) wird die innerbetriebliche Ausbildung im Handwerk ergänzt und unterstützt. Der ÜLU-Kurs ist ein berufsspezifischer, praktischer Unterricht vom ersten bis zum vierten Jahr. Wozu eine überbetriebliche Lehrlingsausbildung? Der Anspruch, den eine moderne Ausbildung an Lehrbetriebe, Trainer und Lehrlinge stellt, steigt immer mehr. Um sicherzustellen, dass diese Mängel nicht zu Lasten der Lehrlinge und ihres Ausbildungsstandes gehen, bieten die Ausbildungszentren der Handwerkskammern an.

Ist die Teilnahme für meinen Praktikanten obligatorisch? Der einzelne Beruf ist aufgrund eines von der Generalversammlung der Handwerkskammern gefassten Beschlussvorschlags zur Teilnahme an sogenannten Pflichtveranstaltungen verpflichtet. Dabei werden die Ausbildungsgänge von Bundes- und Landesregierungen gefördert, so dass der eigene Anteil des Ausbildungsunternehmens verhältnismäßig niedrig ist. Dies gilt besonders, wenn man sich die technischen Fortgeschrittenenkurse ansieht.

Von wem wird mein Lehrling für die ÜLU angemeldet? Die Angaben des Lehrlings werden durch die Eintragung des Ausbildungsvertrages in der Handwerkerkammer erfasst. Das bedeutet, dass der Praktikant "automatisch" zu den für ihn notwendigen ÜLU-Schulungen eingeladet wird. Das Einladungsschreiben wird zeitnah an den Übungsbetrieb geschickt. Wir legen großen Wert darauf, dass Sie als Lehrbetrieb und Auszubildender das Gefühl haben, dass die ÜLU eine Erweiterung des Dualen Ausbildungssystems ist.

Daher sind wir bestrebt, dass die Gestaltung der Schulungen so wenig wie möglich Auswirkungen auf Ihre Betriebsabläufe hat. Zur Optimierung unserer Planungen pflegen wir regelmäßigen Kontakt mit den Landesinnungen, den Bezirkshandwerksverbänden und auch den Berufsfachschulen. Aber auch viele Einflussfaktoren, die die Planungen von außerhalb betreffen, bleiben unserem Einfluß entzogen.

Diese haben wir für Sie in der nachfolgenden Abbildung zusammengestellt und möchten Ihnen einen Einblick geben, wie kompliziert der Planungsablauf der ÜLU beim Kurswechsel und beim Standortwechsel der Berufsschulen ist. Vermutlich kann die ÜLU nie zur 100%igen Befriedigung aller Beteiligter gestaltet werden, aber wir sind daran beteiligt - jeden Tag.

Mehr zum Thema