Trockenbauer Berufsbild

Beruf des Trockenbauers

Trockenbau-Monteure beim Hauptverband der Deutschen Bauindustrie. von Gebäuden, dann sind Trockenbau-Monteure gefragt. von Gebäuden, dann sind Trockenbau-Monteure gefragt. von Gebäuden. von Gebäuden.

der Gebäude. Putzer und Trockenbauer verputzen Wände, Decken und Außenfassaden von Gebäuden. Die Berufsausbildung zum Bauarbeiter ist der erste Schritt ins Berufsleben.

Es ist dein Job.

Es ist dein Job. Im besten Fall ist der Arbeitsbereich in diesem Bereich nass. Nach Fertigstellung der Hülle fertigen die Innenausbauspezialisten mit den neuesten Prozessen und Technologien ganze Wandkonstruktionen, Deckensysteme und Böden. Trockenbau-Monteure gehören zu den heutigen Bauberufen und sind heute sehr begehrt.

Egal ob bei der Produktion von Stehbolzen-Wand- und Deckensystemen mit Gipskarton oder bei der Verlegung von Hohlböden für Seile und Drähte, Ihre Arbeiten stehen für fachlich einwandfreien und gleichzeitig optisch erfolgreichen Ausbau. Wenn Sie als Trockenbautechniker Ihre Fahrt beginnen, sollten Sie kreatives Können, Handwerkskunst und ein Gespür für die technischen Gegebenheiten im Reisegepäck haben.

Das Arbeiten mit dem Werkstoff Putz, Holzwerkstoff, Metall, Plastik, Mineralfasern und vielem mehr muss Sie wirklich begeistern.

Aktivitäten

Putz-Trockenbauer verkleiden Wand-, Decken- und Außenfassaden mit Putz. Es wird mit Pressluft auf Decke und Wand gesprüht und dann mit einer Richtleiste geglättet, bis eine flache Oberfläche entstanden ist. Trockenputzer ermitteln Farb- und Oberflächenstrukturen und geben somit einem Zimmer oder Bauwerk eine Sichtfläche. Gipskartonhersteller bauen auch Dach- und Wandbekleidungen, Trennwände und Unterlegeböden.

Sie werden im Trockenbauverfahren, d.h. durch Verlegung von Gipsfertigteilen, hergestellt. Trockenverputzer installieren auch Isolierungen zum Wärme-, Schall- und Feuerschutz. Gipser Trockenbauerinnen und Trockenbauer bearbeiten Neu-, Um- und Erneuerungen und tauschen regelmäßig die Arbeitsplätze aus. Einige von ihnen sind allein, die meisten im Einsatz, die meisten im Team. Trockenverputzer und Verputzer halten sich bei allen Tätigkeiten an die Bestimmungen zum Arbeits-, Gesundheits- und Umweltschutz. In der Regel sind die Anforderungen an die Sicherheit und den Schutz der Umwelt zu erfüllen.

Die Berufsmaturität kann bei sehr gutem Schulabschluss bereits in der Grundausbildung durchlaufen werden. Eidgenössisches Zertifikat "Gipser/Trockenbauer EFZ" Gipser/Trockenbauer arbeitet in Gipsereien. Pflasterer/innen Trockenbauer/innen können nach entsprechender Fortbildung auch ein eigenes Unternehmen leiten. Es fehlt an gut ausgebildeten Fachkräften in der Industrie. Gipser und Trockenbauer haben daher gute Aussichten auf einen Arbeitsplatz.

Schulung zum Trockenbauer (Grundausbildung)

Bei Trockenbauern für Fassadenbekleidungen und Raumausstattungen sind die vorgefertigten Teile überwiegend "trocken", d.h. aus Wäldern, Kunststoffen oder Gipsen. Trockenbauinstallateure erstellen Grundrisse und Aufstellungspläne, verputzen Oberflächen mit Trockenbauputz und errichten Wande mit Gips-Wandbauplatten. Diese produzieren Hängedecken und Deckenverkleidungen und konfektionieren sie, installieren Bodenkonstruktionen aus Betonfertigteilen, versiegeln Komponenten gegen das Eindringen von Feuchtigkeit im Hochbau und vieles mehr.

Der Trockenbautechniker verschönert die Räumlichkeiten, zum Beispiel in Theatern oder Repräsentationsräumen. Trockenbau-Monteure optimieren auch die Raumakustik (Schallschutz), die Wärme- und Kälteisolierung (durch Dämmstoffe) oder den Feuerschutz. Im umweltbewussten Gebäude trägt sie eine große Verantwortung: Ihre energetische Zusammenarbeit mit leistungsfähigen Isolierelementen kann die Energiekosten und damit die Umweltverschmutzung deutlich reduzieren.

3-jährige doppelte Berufsausbildung, zum einen im Unternehmen, zum anderen in der Berufsfachschule. Sie können die Berufsausbildung auch in zwei Phasen absolvieren: in den ersten 2 Jahren als Facharbeiter (Grundausbildung), dann 1 Jahr als Trockenbauer (Vertiefung). Zumindest Hauptschulabschluss; in Absprache mit der Fachberatung und den Unternehmen. Spaß am Aufbau, handwerkliche Fingerfertigkeit, lernwillige und gutem Verständnis, guter räumlicher Vorstellungskraft, Fähigkeit zur Teamarbeit, umweltbewusstes Denken, Physikinteresse, Verantwortungsbewusstsein.

Polier, Polier, Polier, Polier, Techniker, Bachelor of Engineering; Master of Engineering, Unternehmer.

Mehr zum Thema