Trockenbau Tätigkeiten

Tiefbauaktivitäten

Spezialisten für Trockenbau fertigen Wände und Decken vor Beginn der Ausbauarbeiten. Spezialisierte Trockenbaufirmen sind Spezialisten für den Innenausbau. Akustischer und trockener Bau ist keine wesentliche Tätigkeit eines der in Anhang A der Handwerksordnung aufgeführten Gewerke.

Angaben zum Leistungsumfang der Trockenbauwände

Das ist Trockenbau? Experten verwenden gern Fachbegriffe wie Trockenbau - Wände, für Ständerwände; Trockenbau - Decke, für abgehängte Decksysteme; Trockenbau - Wandverkleidung, für Fassadenplatten. Baugewerbe ist der Terminus "Trockenbau" weder an Baustoffe gebunden noch unter tätigkeitsbezogen zu definieren. Der Trockenbau besteht in diesem Sinn im Kern aus plattenförmigen Bauwerken, welche aus unterschiedlichsten Baumaterialien und Komponenten bestehen, die meist in Serie oder Massenproduktion (teilweise fertig) und in diversen Prozessen, teils ohne Werkzeug durch Trockenschraube, Klemme, Clip, Einsatz oder Steckverbindung auf der Baugrub deur zusammengefügt hergestellt werden.

Viele verschiedene Meinungen zirkulieren der Zeit, welche Leistungsspektrum heute unter der Rubrik Tiefbauarbeiten aufgezählt dürfen werden. Im Rahmen der unter jüngst tagenden Arbeitsgruppe zur Festlegung des Umfangs des neuen ATV "Trockenbauarbeiten" - die schließlich nach umfangreichen Initiativen des Bundesamtes erarbeitbar sind - wurde im gegenseitigen Einvernehmen der Teilnehmer des betreffenden ATV ein neuer Definitionsansatz erstellt, wonach das Trockenbauwerk "raumbegrenzende Strukturen der Verkleidung (aus Fertigteilen und Baustoffen) umfasst, die im Trockenbau zusammengestellt oder weiter verarbeitet werden.

Dazugezählt werden vor allem die Herstellung von Deckenverkleidungen und abgehängten Decken, Wandverkleidungen, Trockenmörtel und Vorausschalen, Trenn- und Montagewänden, Doppel-, Hohl- und Trockenunterböden und technisch-physikalische Sonderbauten (z.B. Klima- und Akustikabdeckungen sowie Installationsteile des Internet) und die Konfektionierung von Rahmen, sowie die Konfektionierung von Rosten, Rohren und anderen Installationsteilen in vorgenannten Konstruktionen ". Für Seit 1974 gibt es im Trockenbau einen speziellen Ausbildungsberuf: den "Trockenbautechniker".

Diese ständig modernisierte Trainingsmethode reflektiert das Leistungsspektrum beim modernen Trockenbau wieder und sollte daher konsultiert werden - 312 wie diese gemäà Handbestimmung gemäà Für die Festlegung der . Das Statement des tatsächlichen Lieferumfanges von Tiefbauarbeiten kann immer nur eine Schnappschuss sein und ist für die nicht abschliessende. So zum Beispiel das Standard-Servicebuch "Trockenbauarbeiten" (LB 039), das vom Auftraggeber und Auftragnehmer gemeinschaftlich erstellt wurde.

Zusammengefasst lassen sich folgende Leistungsklassen definieren, die sich heute durchaus der trockenen Bauweise zuordenbar sind: 1: Zum Trockenbau gehören raumgreifende Bauwerke der Erweiterung für Wände, Decken und Böden, die in der Regel im Trockenbau installiert oder weiterverarbeitet werden. Vor allem heute sind in der Trockenkonstruktion enthalten: als ebene, geteilte oder gebogene, nahtlose oder elementar Flächen aus verschiedenen Materialien, Formaten und Schemata, unter anderem als Dekor, Metall, Kassetten, Raster, Gitter, Wabe, Lamellen, Paneelabdeckungen oder in Baffeldecken, in der Rubrik Lüftungs, z.B. als Akustik, Licht, Lüftungs, Klimaabdeckungen.

Gipskarton, Gips, Holz, Holzwerkstoffe, Metalle, Kunststoffe, Mineralfasern, Gläser, Fasersilikate, Kalziumsilikate, Perlit. als gerade, gebogene oder gebogene Flächen aus verschiedenen Materialen und Konstruktionen, ein- oder mehrschalige Bohlen usw. als: raumtrennend, fest oder umbaubar ¤nde, Flur-, Wohnungstrennwände, Installationswände und Installationswände (auch Vorwandinstallation), WC-Trennwände. Es gibt Gipskarton, Gipsfaser, Holzwerkstoffe, Metall, Kunststoffe, frei stehend oder unmittelbar auf, ohne und/oder mit Unterbau, z.B. Feuchtmörtel (Ansetzbinder), ggf. mit zusätzlicher zusätzlicher Dämmung verklebt, u.a. als Gipstrockenputze, montierte Trockenspritz-, Vorstauch-, Hals-, Trockenstuck-, Vorsatzschalen-, Verdübelungs-, Schürzen, Schottwände.

Der Mantel kann bestehen aus: z.B. den unter Punkt 1. erwähnten Baumaterialien als Doppel-, Hohlboden oder Installationsboden, Trockenunterboden (Trockenestrich), etc. aus: Gipskarton, Gips, Kalziumsilikat, Holzwerkstoffe, Stähle, Estriche, Metallwannen mit Mineral Füllung, Stahlleichtbeton. Oberbeläge z.B. au Linoleum, Parquet, Nadelvlies, Teppich. In den genannten Baumaßnahmen, z.B. unter, und/oder tragende Konstruktionen Lüftungsauslà erhöhte Tragkräfte (Abdeckung, und/oder Wand), Lampen (ohne Verkabelung), ch Lüftungsauslässe, Rahmen ¤sse (!) und Fenster, ¤sse ((inkl. Montage).

Bautechnische Erfordernisse bezüglich Wärme-, Kälte-, Schall, Feuer, Feuchtigkeit, Strahlungsschutz, Stoßsicherheit können unter anderem in trockener Bauweise werden erfüllt Böden, Abdeckungen, nicht tragende Wände im Innenbereich Gebäude und im Dachausbau; auch für Bäder und Feuchträume, Reinräume u.s.w.

Mehr zum Thema