Traumberuf Finden test

Wunschjob Test finden

Mit unserem Berufswahltest wollen wir Ihnen helfen, Ihre eigenen Interessen, Stärken und Fähigkeiten zu erkennen, um Ihren ganz persönlichen Traumjob zu finden. Erfahren Sie, welcher Weg am besten zu Ihrem Beruf passt! Karrierewahl Eine Karriere zu wählen ist eine der bedeutendsten Entscheide in unserem Alltag. Allerdings verlässt immer noch rund jeder vierte Studierende sein Studienfach verfrüht, weil er sich nicht eingehend mit seiner eigenen Karriereentscheidung beschäftigt hat. Es gibt etwa so viele Vertragskündigungen für die Berufsausbildung vor ihrem Abschluß (Zahlen aus Statista 2009-1014).

Mit dem 4-stufigen Berufswahlkurs können Sie diese kostspieligen Irrtümer von Anfang an verhindern und die notwendigen Maßnahmen ergreifen, um Ihren Traumjob bald praktizieren zu können! In unserem Exklusivbereich erhalten Sie folgendes: Sie können noch heute Ihren Online-Kurs starten und Ihren Traumjob noch rascher finden. Bei der Suche nach Ihrem Traumjob sind wir Ihnen behilflich!

Ausbildung.de: Finden Sie Ihren Traumjob bei Berufscheck. Ein kritisches Urteil

Das Summen im Vorfeld der Einführung der neuen Page Training. de war gut durchdacht. Mit den beiden Videofilmen "Wie würden Sie nach einer Lehrstelle suchen" und "Wie könnte man eine Webseite zum Themenbereich Berufsausbildung nennen", die einige Zeit vor dem Start der Webseite verbreitet wurden, waren sie lustig, hatten Viruspotential und haben sich sehr gut dem Titel der Informationsplattform "Ausbildung. de" angenommen.

Natürlich ist der Titel für eine Kommunikationsplattform zum Themenbereich Training aufsehenerregend. Nachdem solche Internetadressen in Deutschland 1997, längstens aber 1998 gegangen sind, ist von letzterer ausgegangen. Wenigstens der Weltverband meldete im Rahmen des Starts der Website, dass er die Website für "viel Geld" erworben habe. Nun, wie auch immer:

Das Training macht mir sehr viel Spaß, weil es in Bezug auf das Themengebiet "geeignete Ausbildungsplätze" frischer und entspannter ist und im Unterschied zu vielen der phantasievolleren Angebote natürlich zielgruppenorientiert konzipiert und gestalt. Dennoch muss ich bedauerlicherweise einen kleinen Tropfen Weißwein in den Hauswein der aus meiner Perspektive etwas zu spektakulären Reportage in einigen Zeitschriften und Blogen geben.

Dies ist nicht mein Schwerpunktthema (wäre lieber etwas für Nina...), aber ich möchte mich an die Entscheidungsträger der Weiterbildung wenden. de hofft wirklich, dass sie hier genügend Aufmerksamkeit geschenkt haben. Im " Professional Check " (eine systematische Überprüfung des Inhalts unter 2.) kann man feststellen, was für ein " Persönlichkeitentyp " man ist (wie gesagt: gleiche Bewertung des Inhalts).

Wie Sie auf der Website nachlesen können, sind diese Fotos bei Getty Images gekauft. Zentraler Bestandteil der Berufsausbildung ist der Berufs-Check. Seit fast 15 Jahren beschäftigen wir uns mit diesem Themenbereich und beschäftigen eine ganze Reihe von Psyche. De wird mit Bezeichnungen wie "Persönlichkeitstypologie" und "Naturwissenschaften" recht körperreich ausgeschrieben und versprechen, ein "mit 12 Fragestellungen zum Traumberuf" zu leiten.

Aber vor allem: Wie läuft der Karriere-Check ab? Sie erhalten insgesamt 12 gestellte Antworten. Also ein Forced-Choice-Design, ein intravenöser Test. Der Inhalt der Fragestellungen zielt auf vertraute berufliche Personendimensionen wie Extraversion/Introversion, Bewusstsein (siehe z.B. Big Five-Modell), Handlungs-orientierung (siehe z.B. BIT), Denken/Gefühl (siehe z.B. Myers-Briggs) oder Aufgeschlossenheit für neue Ideen (siehe z.B. Big Five/Große Acht).

Bei den 12 gestellte Fragestellungen handelt es sich um einen Fundus von 448 Fragestellungen, bei dem man immer "nur die gleichen wie bei den vorherigen Beantwortungen erhält (....)". Damit ist der Test auch anpassungsfähig. Nach Beantwortung aller 12 Fragestellungen ergibt sich zum einen der oben beschriebene persönliche Charakter (z.B. Joachim Gauck, James Bond, Sebastian Vettel, Nelson Mandela, Mother Teresa, etc.) und zum anderen die "geeigneten Ausbildungsberufe" mit einem Prozentwert.

Dies bedeutet seinerseits, dass die "Persönlichkeitsprüfung" nicht nur auf die Personen ausgerichtet ist, sondern das Resultat auch auf die Umgebung (in diesem Falle eventuelle Ausbildungsberufe) ist. Dazu müssen auch alle bisher vorhandenen theoretischen Lehrberufe (in Deutschland sind es rund 400, mit Berufsausbildung. de einige weniger) nach der selben Typenbezeichnung bezeichnet werden, da sonst keine Einigung erzielt werden konnte.

Es ist gerade die Ermittlung der berufs- und diagnoserelevanten Bedarfe der einzelnen Lehrberufe in Bezug auf eine bezifferte Übereinstimmung zwischen Mensch und Umgebung, die bei "wissenschaftlicher" Durchführung in der Regel kein unbedeutendes Unternehmen ist (siehe z.B. das Verfahren für "was-studiere-ich. de" in Bezug auf die Umweltinteressencodierung). Eine Prüfung, bei der ich nur 12 mal anklicken muss und schon erhalte ich genau "prozentual genau" gesagt, was mein Traumjob ist - das macht die Herkulesarbeit zum Kinderspiel.

Es gibt keine Übereinstimmungen und Selbsteinschätzungen, die die endgültige Erklärung vielleicht nicht wirklich nachweisen. Per se schlecht, alles andere als das! Unglücklicherweise wird hier behauptet, dass das Resultat schlicht "richtig" und schließlich korrekt und nachweisbar ist. Davon habe ich im Training nichts mitbekommen. de.

So muss beispielsweise ein "Test für wesentliche Entscheide auf individueller Ebene" nach dem holländischen COTAN-System eine Zuverlässigkeit von mindestens r=. 90 haben, um als "gut" klassifiziert zu werden (vgl. auch die Studie von COTAN, 2006). Informationen zu solchen Fragen finden Sie unter "Warum unser Karriere-Check so gut funktioniert" unter Training. de Unglücklicherweise nichts.

Jugendliche gehen auf die Website, gehen "wissenschaftliche Tests" durch, lassen sich ein Resultat anzeigen und gehen eventuell auch diesen Weg. Meiner Meinung nach baut niemand seine Karrierewahl allein auf der Grundlage eines Prüfungsergebnisses auf, sondern dass immer weitere Informationen konsultiert werden (das Training. de ja auch sehr gut vorbereitete Angebote), aber die Ausrichtung ist bereits vorgeben.

In diesem Falle wäre all dies weit weniger schwerwiegend, wenn entweder bewiesen würde, dass es sich wirklich um einen naturwissenschaftlichen Test handelte (welche These, von wem, von wem, welches N, welche Qualitätskriterien, wie werden die Umweltanforderungen gestellt und an eine Testperson angepasst, usw.) und man daher dem Resultat so lange trauen könnte, oder man würde es als "reinen Vorschlag zur Reflexion" im Sinn von: "Schau, das könnte etwas für dich sein" verkauf.

Bedauerlicherweise muss ich auch dem sehr geehrten Kolleginnen und Kollegen Henner Knabenreich an dieser Stellen sehr klar gegenübertreten, wenn es um seine recht ablehnende Einschätzung der Leistungsfähigkeit der Agentur für Arbeit geht: Aber vielleicht findet Henners "traumatische" Erlebnis eines Besuches im BIZ der Agentur für Arbeit, das oft von unserer eigenen Mitarbeitergeneration selbst erlebt wird, auch bei Henner Anklang: "Also gefällt dir die frische Atmosphäre, dann wirst du besser Landschaftsgärtner....".

Schließlich konnte ich bisher vom professionellen Check mit Training absehen. de, dies lügt bedauerlicherweise aber auch nicht vom Level darüber. Ich sagte: Ich bin immer offen für Gegenbeweise.... Im Gegensatz dazu müssen Sie feststellen, dass der Test Berufe-Universum, der unter der wissenschaftlichen Führung von Prof. Wottawa für die Bundesanstalt entwickelt wurde, vielleicht nicht durch seine Schlichtheit und Benutzerfreundlichkeit erstrahlt. Aber es ist zweifellos ein wahrhaft wissenschaflticher Orientierungss-Test für diejenigen, die an einer Berufsausbildung interessiert sind.

Mehr zum Thema