Tourismus Studium

Fremdenverkehrswissenschaften

Tourismusstudien 2018/19 - Alle Bachelorstudiengänge Die Studiengänge Betriebswirtschaft - Touristikmanagement, Hotelführung und Veranstaltungsmanagement bieten Ihnen eine ideale Berufsausbildung in der Tourismus- und Freizeitbranche. Während des Grundstudiums erwirbst du Wissen in den Bereichen Allgemeine Betriebswirtschaft, Unternehmensführung, Informationstechnologie, Vertrieb und Präsentationen. Die Studierenden haben dann die Gelegenheit, sich auf verschiedene Fachgebiete wie z. B. Erlebnispsychologie, Eventmarketing oder internationale Hotellerie zu konzentrieren.

Sie haben nach dem Studium sowohl Erfahrung im Touristikmanagement als auch im Touristikmarketing und verfügen daher über die besten Qualifikationen für diese Berufe. Das Bachelorstudium Kulinarische Kunst und Ernährungsmanagement kombiniert fachliche Managementkompetenz mit gastronomischer Expertise und ermöglicht den Studenten eine Führungsposition in der Top-Gastronomie, schafft die Voraussetzung für eine selbständige Erwerbstätigkeit oder für eine Erwerbstätigkeit in der Lebensmittel- und Versorgungsindustrie sowie im Einzelhandel.

Das Curriculum umfasst betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse wie Buchhaltung, Handel oder Recht, Qualitäts- und Gesundheitsmanagement, internationale Gastronomie- und Gastronomiekonzepte, Online-Medien, E-Commerce, Menuplanung und Verbraucherverhalten. Im fünften Fachsemester beim Kooperations-Partner erhalten die Studenten durch das praktische Modul einen Einblick in die kulinarischen Fertigkeiten und Tendenzen. Der Bachelor-Studiengang Gesundheits- und Touristikmanagement vereint die beiden Fachgebiete Gesundheitsmanagement und Tourismus.

Zu den Inhalten des Lehrplans gehören unter anderem die Bereiche Betriebswirtschaft, Touristikmanagement, Gesundheitsmanagement, Recht, Wirtschaft und SchlÃ?sselqualifikationen. Die Studierenden haben nach dem Abschluss eine ideale Voraussetzung für eine berufliche Laufbahn in den unterschiedlichsten Bereichen des Gesundheits- und Touristikmanagements, wie z.B. Hotel- und Hotelkettenmanagement, Kreuzfahrtschiff-, Fähr- und Fluggesellschaftenmanagement, Product Management beim Reiseveranstalter, Klinikmanagement, Management in der Gesundheitsbranche oder Operational Health Management. In den Bereichen Hotelmanagement, Krankenversicherungen und Krankenversicherungen.

In dem Bachelor-Studiengang International Business mit Fokus auf das Touristikmanagement befassen sich die Studenten mit den Anforderungen des Wirtschaftens in allen Tourismusleistungsbereichen und erlangen Spezialkenntnisse in den Bereichen Hotellerie, Tourismusmarketing, Flugsicherung, Reiseveranstaltungs-Management, Touristikrecht oder internationales Hospitality Management. Zusätzlich zur obligatorischen Fremdsprache Deutsch können die Schüler eine zweite Fremdsprache auswählen - Französisch oder Spanisch.

Der Bachelor-Studiengang International Hotel & Tourism Management kombiniert betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse mit den notwendigen Managementfähigkeiten und naturwissenschaftlichen Fundierungen. In der Tourismusbranche finden Absolventen einen Stellenmarkt mit einem hohen Anspruch an qualifizierte Fach- und Führungskräfte, die nicht nur Dienstleistungen anbieten, sondern auch Erfahrungen, Gefühle und Eindrücke mitbringen. Mit dem englischsprachigen Bachelor-Studiengang "International Tourism Management" an der Cologne Business School (CBS) verfügen Sie über ein zentrales betriebswirtschaftliches Wissen und ein umfassendes Spezialwissen im Bereich Touristik.

Der gesamte Studieninhalt entfällt zu einem Dritteln auf Ihr Hauptfach. Der Bachelor-Abschluss in International Hotel Management bezieht sich auf die Gebiete Betriebswirtschaft und Hotelleitung. Es werden sowohl die theoretischen Grundlagen als auch praktische Erfahrungen weitergegeben. Mit einem Praktikum von zehn Monaten während dieser sieben Ausbildungssemester sind die Studenten bestens auf ihr Arbeitsleben vorzubereiten.

Das Curriculum umfasst auch den Fremdsprachenerwerb, die Grundbegriffe der Wirtschafts- und Betriebswirtschaft sowie Kurse zu den Bereichen Vermarktung und Unternehmensführung. Diese arbeiten z.B. in den Bereichen Personalwesen, Vertrieb oder Umsatzmanagement. Für diejenigen, die eine Laufbahn als Marketingspezialist suchen, ist der Kurs International Design Managment optimal ausgebildet. Im Mittelpunkt dieses Kurses steht die Kombination von theoretischem Wissenstransfer und Praxiswissen.

Im fünften Halbjahr wird daher ein Auslandspraktikum absolviert und im Abschlusssemester wird nicht nur die Abschlussarbeit, sondern auch ein viermonatiges Einführungspraktikum absolviert. Einsatzmöglichkeiten gibt es in Agenturen, im Online-Marketing oder in der Marketingforschung. Der Bachelor-Abschluss in International Tourism and Event Management ist eine kaufmännische Grundausbildung mit Fokus auf die Tourismus- und Veranstaltungsbranche.

Das Studium ist länderübergreifend angelegt und umfasst sieben Jahre. Auf dem Lehrplan stehen Kurse in den Bereichen Wirtschaft und Betriebswirtschaft, Hotellerie oder Pharmazie. Zur Auswahl stehen die Spezialisierungsmodule Verkehrsmittelmanagement, Kultusmanagement, Internationales Reisezielmanagement, Praxisprojekte und Fremdsprachenerwerb. Das Bachelorstudium Tourismus und Veranstaltungsmanagement umfasst die Vermittlung von Inhalten wie Tourismusgeographie, Mega-Events in der Tourismus- und Veranstaltungsbranche oder Case Studies sowie Tourismus- und Eventpraxisprojekte und wird von zwei Fremdsprachkursen untermauert.

Das Programm ist sehr praxisnah und die Studenten durchlaufen nach dem zweiten und vierten Studiensemester ein Praktikum im In- und Ausland. Sie können für Reiseveranstalter, Airlines, Flugplätze, Flughäfen, Kreuzfahrtgesellschaften, Hotelanlagen, Ferienclubs, Veranstaltungsagenturen oder Verbände im Tourismus arbeiten. Das Bachelorstudium Tourismus & Veranstaltungsmanagement umfasst neben den Inhalten aus den Bereichen Wirtschaft, Tourismus- und Veranstaltungsrecht, Unternehmensführung und Personalmanagement, Veranstaltungsmanagement, Tourismus- und Freizeitsoziologie, Hotel- und Restaurantmanagement, Tourismus- und Veranstaltungsmarketing, Gründungs- und Projektmanagementwesen sowie Touristikmanagement.

Zusätzlich zu den Geschäftssprachen Deutsch und Italienisch haben die Wahlpflichtigen die Gelegenheit, Deutsch, Französisch, Italienisch, Portugiesisch oder Japanisch zu studieren. Zum Studium gehört ein intensives Auslandsemester an einer Partneruniversität. Das berufsbegleitende Bachelorstudium Tourismus & Eventmanagement wendet sich an Menschen, die neben ihrer beruflichen Tätigkeit auch einen Hochschulabschluss erwerben möchten. Es werden Grundkenntnisse in der Betriebswirtschaftslehre, spezielle Fachkompetenzen in der Tourismus- und Veranstaltungsbranche sowie Sprachkompetenzen in den Geschäftssprachen Deutsch und Niederländisch vermittelt.

Touristik- und Eventmanager sind in den Bereichen Event- oder Produktemanagement, Veranstaltungsorganisation, Messe- und Kongressmanagement, Tourismusmanagement oder Touristikmarketing zuhause. Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement findet in der Regel an zwei Wochenabenden und an Samstagen statt. Im Rahmen dieser Praxisvorträge werden unter anderem Themen wie Vermarktung und Public Relations, Tourismusnachhaltigkeit, Rechtsgrundlagen und E-Tourismus vermittelt.

Tourismus-, Hotel- und Event-Manager können in Hotelanlagen und Ressorts, Touristikveranstaltern und -agenturen, Eventagenturen, Gesundheits-, Wellness- und Sportanlagen oder Kreuzfahrtgesellschaften arbeiten. Im sechssemestrigen Bachelor-Studiengang Tourismus-, Hotel- und Veranstaltungsmanagement werden umfangreiche Kenntnisse der Theorie und des praktischen Wissens in den Fachbereichen Business, Recht, Communication und Consulting mitgebracht. Zu den Themen des Stundenplans gehören unter anderem das internationale Hotelfach, Tourismus- und Destinationsmanagement, Recht und Steuerwesen, Betriebswirtschaft, Erholungspsychologie und Soziologie sowie Messe-, Event- und Business Travel Management.

Dabei kommen für Hochschulabsolventen Jobs in Hotel- und Vereinsketten, in Marketing-, PR- und Werbeagenturen, in Reiseveranstaltern sowie in Eventagenturen und Kulturabteilungen in Frage. Im Bachelor-Studiengang Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement werden Themen wie Internationaler Tourismus, Sustainability und Geschäftsethik, E-Tourismus, Hotelmanagement, Veranstaltungs- und Kongreßmanagement, Englischt und Spanischt, Wirtschaft und Wirtschaft, Buchhaltung und Finanzen, Personalwesen und Organsiation, Statistiken und Marktsondierung oder Marketingmanagement unterichtet.

Während des Studiums werden regelmäßig Firmenausflüge und Gastreferate von Kooperations-partnern aus der Tourismus- und Geschäftsreiseindustrie durchgeführt. Für Tourismus-, Hotel- und Event-Manager ist z. B. eine Laufbahn im gehobenen und gehobenen Managementbereich der Tourismusbranche eine naheliegende Wahl. Internationalität, hohe Praxisnähe sowie eine breit angelegte sprachliche Ausbildung sind die Schwerpunkte des Bachelorstudiums in Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement.

Dabei lernen die Studenten wesentliche Verbindungen der weltweit orientierten Tourismuswirtschaft, wirtschaftliche Grundkenntnisse, naturwissenschaftliche Verfahren sowie wichtiges Managementwissen. Für eine Laufbahn im gehobenen und gehobenen Managementbereich in der Touristikbranche gibt es ausgezeichnete Aussichten. Aufgrund seiner internationalen Orientierung mit hoher Praxisorientierung und einer breiten sprachlichen Ausbildung bereitet der Lehrgang Tourismus-, Hotel- und Veranstaltungsmanagement die Studenten auf den Eintritt in die ständig expandierende Tourismuswirtschaft vor.

Dabei werden wesentliche Verbindungen der weltweit orientierten Tourismuswirtschaft, wirtschaftliche Grundkenntnisse, naturwissenschaftliche Verfahren und wichtiges Managementwissen gelernt. Kaum ein anderes Fachgebiet bietet so vielfältige Karrieremöglichkeiten für Hochschulabsolventen wie die Tourismusindustrie. Im berufsbegleitenden Bachelor-Studiengang Tourismus, Hotel- und Event-Management werden betriebswirtschaftliches Wissen, Themen aus den Bereichen Vermarktung und Public Relations, Zukunftsfähigkeit im Tourismus, Rechtsgrundlagen und Internet-Tourismus erworben.

Die Absolventinnen und Absolventen sind qualifiziert für Fach- und Führungspositionen in der expandierenden Tourismus- und Eventbranche und können in Reiseagenturen, Stadt- und Reisemarketing, Hotellerie, Hostels und Ressorts, Gesundheits- und Wellness-Einrichtungen, Veranstaltungsagenturen, Freizeit- und Abenteuerparks arbeiten. Der berufsbegleitende Bachelor-Studiengang Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement vermittelt den Studenten Kenntnisse in den Fachgebieten Betriebs- und Volkswirtschaft, Buchhaltung und Finanzen, Human Resources und Organisationen, Statistiken und Marketingforschung, Marketing Management, Internationaler Tourismus, Sustainability und Business Ethik, E-Tourismus, Hospitality Management, Event- und Kongreßmanagement sowie English und Spanish.

Der Kurs befähigt zur Aufnahme von Fach- und Managementaufgaben in der Tourismus- und Eventbranche. Im berufsbegleitenden Bachelorstudium Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement werden praktische Themen wie z. B. Vermarktung und Public Relations, Sustainability im Tourismus, Rechtsgrundlagen oder auch E-Tourismus in praxisorientierten Lehrveranstaltungen unterrichtet. Darüber hinaus werden im Rahmen des Studiums die Fächer Deutsch, Französisch und Französisch als Pflichtsprachen unterrichtet.

Interessierte Studenten, die sich für die Freizeitindustrie interessieren, bekommen im 6-semestrigen Bachelorstudium Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement fundiertes Wissen in den Fachbereichen Unternehmensführung, Vermarktung, Recht, Veranstaltung, Tourismus, Reisebüro sowie Erholungspsychologie und -soziologie. Im Anschluss an die Schulung sind Positionen des mittleren und höheren Managements in der Tourismus-, Hotel- und Veranstaltungsbranche offen. Im Bachelor-Studiengang Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement werden Wissen aus der Tourismuswirtschaft, betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse, naturwissenschaftliche Methodik sowie Managementwissen, Vermarktung und Public Relations, juristische Grundkenntnisse, Internet-Tourismus oder Zukunftsfähigkeit im Tourismus erworben.

Das Bachelorstudium Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement ist durch seine Internationalität, seinen großen praktischen Bezug und seine umfassende sprachliche Ausbildung gekennzeichnet. Dabei lernen die Studenten wesentliche Verbindungen der weltweit orientierten Tourismuswirtschaft, wirtschaftliche Grundkenntnisse, naturwissenschaftliche Verfahren sowie wichtiges Managementwissen und durchlaufen ein intensives Auslandsemester. Absolventinnen und Absolventen verfügen über ein weites Feld von Einsatzmöglichkeiten im gehobenen und gehobenen Managementbereich in den verschiedensten Fachbereichen.

In der Studienrichtung Tourismus, Hotel- und Veranstaltungsmanagement wird besonderes Augenmerk auf Internationalität, einen ausgeprägten praktischen Bezug und eine umfassende Spracherziehung gerichtet. Dabei lernen die Studenten wesentliche Verbindungen der weltweit orientierten Tourismuswirtschaft, wirtschaftliche Grundkenntnisse, naturwissenschaftliche Verfahren sowie wichtiges Managementwissen. Absolventinnen und Absolventen nutzen ein breites Angebot an Einsatzmöglichkeiten im gehobenen und gehobenen Managementbereich in den verschiedensten Themen.

Die Bachelor-Studiengänge im Bereich Touristikmanagement reagieren in erster Linie auf den Wandel in der Reise- und Freizeitwirtschaft durch den digitalen Wandel, der z.B. durch Buchungs- und Auswertungsportale im Online-Bereich zu sehen ist. Betriebswirtschaftliche und wirtschaftliche Kompetenz ist ebenso von Bedeutung wie das Wachstum von Touristikunternehmen und deren Waren. Die Absolventen werden im gesamten Tourismusbereich, der umsatzstark ist, eine Beschäftigung vorfinden.

Mehr zum Thema