Tierwirt

Tierpflegerin

In mehreren Ausbildungsberufen werden unter dem Namen Tierwirt/in der Zucht und Haltung von Haustieren gesammelt: Aufgabe innen: Tierpflegerin und Tierarzthelferin. Tierhalter verwalten das Vieh eines Betriebs. In der Stellenbeschreibung Tierwirt finden Sie Informationen über die Ausbildung zum Imker, Gehalt und Bewerbung.

Sichtweisen

Wenn Sie sich für Tiere, ihre Brut und Tierhaltung, ihr Verhalten und ihre Gewohnheiten oder für die Produktion ihrer Waren interessieren, ist der rechte Berufsstand Tierhalter. Dabei spielt die Agrarwirtschaft eine große Bedeutung und ihre Produktion muss hohen Qualitätsstandards entsprechen - sei es in Form von Kaffee, Fisch, Fleisch, Schurwolle, Eiern oder Blüten.

Der verantwortungsbewusste Tierhalter leistet einen Beitrag dazu, alle diese Erzeugnisse umweltfreundlich und dauerhaft, art- und tiergerecht sowie umweltfreundlich aufzuführen. Im Stall arbeitet die Tierhaltung mit modernsten Stallsystemen, in denen vielfach rechnergesteuerte Fütterungs- und Klimaanlagen zum Einsatz kommen. Die Tierhalter achten stets auf die Sicherheit und das Wohlergehen der Pferde.

Dabei kommt der Verständigung eine wichtige Bedeutung zu.

Levelwirt - Schulung

Wer seine Tierliebe und seine Begeisterung für die Umwelt zum Thema machen will, für den ist die Berufsausbildung zum Tierpfleger genau das Richtige. Sie als Tierhalter kümmern sich zum einen um die Belange der Versuchstiere und zum anderen um die Produktion von Tierprodukten und deren Verkauss. Vorrangig ist die Pflege der Haustiere, der Arbeitstag ist nicht von Büro- oder Geschäftszeiten abhängig, sondern von den Anforderungen der Haustiere.

Sie mischen das Tierfutter, geben bei Bedarf Zusätze oder Arzneimittel hinzu, füttern die Versuchstiere und reinigen und füllen die Wassertroge nach. Zusätzlich zur Lieferung ist die Herstellung von Lebensmitteln eine wichtige Aufgabe in Ihrem Berufsleben. Indem Sie sich um die Kühe kümmern, stellen Sie sicher, dass sie sich in einem optimalen Gesundheitszustand befinden und dass die Produkte den höchsten Qualitätsansprüchen genügen.

Sie stellen durch Ihre Tätigkeit nicht nur sicher, dass die Erzeugnisse in einer Weise produziert werden, die mit dem Tierschutz und dem Schutz der Arten vereinbar ist, sondern auch, dass sie umweltfreundlich und nachweislich sind. Sie sind auch für die Instandhaltung und Betreuung der Ausrüstung verantwortlich. Darüber hinaus dokumentieren Sie Ihren Bestand, planen Arbeitsvorgänge und halten die rechtlichen Hygienevorschriften ein. In der Berufsschule erwerben Sie die für den Berufsstand eines Tierhalters notwendigen theoretischen Grundkenntnisse.

Sie erhalten Unterricht in allgemeinen Themen wie Germanistik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und beschäftigen sich mit arbeitsplatzspezifischen Lehrinhalten. Für ein grundsätzliches biotechnologisches Wissen über die Lebewesen werden Sie natürlich auch Biologiekurse besuchen. Und wie kümmerst du dich gut um die Haustiere? Was für Lebensmittel brauchen sie? Außerdem lernen Sie, wie man Tierheime vorbereitet und pflegt und welche Anlagen und Apparate in Ihrem Berufsleben eingesetzt werden.

Hier profitieren Sie von einem Teil der Theorien, die Sie berufsbegleitend in der Berufsfachschule lernen. Sie lernen, welche Arten von Unterbringung es für Ihre Haustiere gibt und lernen die verschiedenen Systeme und Techniken der Haltung mit ein. Die gute Pflege Ihrer Haustiere ist eine der wichtigsten Aufgaben in Ihrem Berufsleben, so dass Sie lernen, wie man die Haustiere hält, wie man sie füttert, wie man die Futtermenge berechnet und wie man züchterische Daten dokumentiert.

Sie erfahren, wie Sie den Fruchtbarkeitszustand der Versuchstiere einschätzen können, wie Sie Hühner- und Schlupfeier vermehren können und welche Zuchttechniken es gibt. Darüber hinaus erfahren Sie mehr über die Gesundheitsversorgung der Versuchstiere und erfahren alles Wissenswerte über Qualitätsnormen. In 5 Bereichen wird die Berufsausbildung zum Tierzüchter angeboten:

Abhängig davon, für welches Fachgebiet Sie sich entscheiden, sind die Inhalte des Trainings unterschiedlich und werden an das entsprechende Haustier und seine Pflege angepaßt. Willst du Tierpfleger werden? Für den Beruf des Tierbauers sollten Sie zumindest einen Abiturabschluss haben.

Mehr zum Thema