Tierpfleger Ausbildung Nrw

Ausbildung zum Tierpfleger Nrw

Für diesen Ausbildungsberuf wurden die Spezialisierungen umbenannt. In Zoos, Tierkliniken, Tierheimen oder Versuchslabors kümmern sich Tierpfleger um die Tiere. Schulung von Tierpflegern - August 2018 Förderung der Tierhausverwaltung bei der Gestaltung des Stalles Überwachung der Versuchstierhaltung (Nagetiere,...

.. Verantwortlichkeiten Für eine Vielzahl von exotischen Tierspezies verantwortlich Für die Tierzucht und -haltung, auch in der Aquaristik oder im Terrarium Vorbereitung, Bewirtung,.... Hier kommen die Tierpfleger ins Spiel. Für die Tierpfleger. Daher ist dieses Training gerade mein Ding!"......... Zum Tierpfleger.

Aug. 2019 zu einer vielfältigen Ausbildung. Das Training erstreckt sich über 3 Jahre und kann bei Bedarf auf 2,5 Jahre verlängert werden..... Qualifiziertes Training. Das Praktikum wird im Tierpark Dortmund durchgeführt. Die theoretischen Teile Ihres Trainings finden ein- bis zwei Mal pro Woche statt..... Mit der Erstellung einer Job-E-Mail oder der Nutzung der Rubrik "Empfohlene Jobs" erklären Sie sich mit unseren Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden.

Ihre Einwilligungseinstellungen können Sie jedoch durch Abmeldung oder die in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen beschriebenen Arbeitsschritte nach Belieben beibehalten.

Die IHK Köln: Tierpflegerin

Die Tierpflegerinnen und Tierpfleger wirken in zoologischen Gärten, in Parks und Gärten, in Süßwasseraquarien und Sonnenterrarien, in Forschungs- und Versuchsanlagen, in tierärztlichen Kliniken und Tierpraxen, in Tierschutzbetrieben, in Tierinternatorien, Tierschulen und in anderen Anlagen, die sich mit der Betreuung, der Tierhaltung, der Aufzucht und der Ausbildung von Zuchttieren beschäftigen. Fachliche KompetenzTierhalter üben ihre Tätigkeit selbstständig aus und berücksichtigen dabei den Schutz von Tier, Art, Natur und Umwelt, Arbeitssicherheit und Gesundheit am Arbeitsplatz sowie die Geschäftsbedingungen.

Diese betreuen und betreuen Haustiere, anerkennen und beachten die Systeme, die anatomische, physiologische und verhaltensmäßige Situation der Haustiere, errichten Tierheime, reinigen, entkeimen und warten, errichten spezielle Stalleinrichtungen, befördern Haustiere, entdecken und verhindern Seuchen, beteiligen sich an der Tierbehandlung, verständigen sich mit in- und außenstehenden Auftraggebern und setzen Qualitätssicherungsmaßnahmen um.

Im Bereich Wissenschaft und Klinik: Sie vermehren, erhalten und versorgen Hygiene- und Gentechnik, selektieren und verwenden angemessene Arbeitsverfahren, ergreifen Hygienemaßnahmen, beteiligen sich an Versuchen, befolgen die Vorschriften der guten Praxis im Labor. Im Zoobereich: Sie ermitteln, ernähren, bewässern und versorgen mit Tieren, vermehren und aufziehen Wild- und Nutztiere bedrohter Nutztierrassen, beteiligen sich an der Gestaltung und Einrichtung von zoospezifischen Einrichtungen, setzen sie nach den Aspekten der "Behavioral Enrichment" ein, kümmern sich um Besuchergemeinschaften, unterrichten sich über auf dem Hof lebende Bauern.

Sie bewässern, ernähren und versorgen Haustiere, unterrichten und trainieren Haustiere, kümmern sich um Gäste und Besuchergruppen, informieren Gäste und Kundinnen über den Kauf und die Haltung von Haustieren und übernehmen kommerzielle und administrative Aufgaben.

Mehr zum Thema