Tierpfleger Ausbildung Berlin 2016

Tierschutzausbildung Berlin 2016

an der Peter-Lenne-Schule, Hartmannsweilerweg 29, 14163 Berlin. Die Tierpfleger betreuen und pflegen Tiere, die nicht in freier Wildbahn leben. ¿Wie werde ich Halter? - Wir begrüßen Sie zur Lange Nachtwissenschaft 2018 - FU Berlin

Im Bereich der Wissenschaft und Praxis werden die von ihnen betreuten und betreuten Haustiere von Tierpflegern beobachtet und gepflegt, gefüttert und ihre Körbe und Stallungen sauber gehalten. Er kümmert sich um die Aufzucht und Haltung von jungen Tieren, bereitet die Versuchstiere auf chirurgische oder andere Eingriffen vor und kümmert sich um die angemessene Nachbetreuung.

Diese nehmen an Laborarbeiten teil, führen Tierakten und unterrichten die zuständigen Stellen, wenn z.B. nach dem Eingriff eine Verhaltensänderung eintritt. Während der "Langen Nacht" bieten wir Ihnen begleitend Auskunft über den Lehrberuf "Tierpflege" und andere Ausbildungsberufe an der Ev. FU Berlin.

Tierpflegerin mit Schwerpunkt Zoo-Tierpflege

Sie interessieren sich für den Kontakt mit Menschen und Tieren und haben keine Angst vor körperlichen Anstrengungen im Außenbereich? Hierfür wird ein vielschichtiges Selektionsverfahren durchlaufen, das auf die Erfordernisse des Stellenprofils abgestimmt ist. Eine duale Ausbildung zum Zoofachmann, d.h. sie ist durch einen regelmässigen Austausch von Lehre und Praktik geprägt.

Der Theorieunterricht findet im Rahmen von Blockstunden an der Peter-Lenné-Schule in Berlin statt. Während des Praktikums werden Sie in den verschiedensten Bereichen des Stadtzoos eingesetzt und gewinnen Einblick in die alltägliche Zusammenarbeit mit Mensch und Natur. Ergänzend zu den praxisnahen und akademischen Ausbildungsabschnitten werden interbetriebliche Praktika im Deutsch-Ozeanischen Museum und Ozeanäum sowie in anderen Tiergarteneinrichtungen außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns, z.B. im Leipziger Tierpark, durchgeführt.

Bewerbungen können nur nach Vorliegen einer Stellenanzeige im Zeitraum vom I. bis II. Dezember des Kalenderjahrs für das nächste Lehrjahr eingereicht werden. Hast du irgendwelche Probleme mit dem Training?

Tätigkeitsfelder

Tierpfleger betreuen und betreuen solche Tierarten, die nicht in der Wildnis zuhause sind. Er richtet, reinigt, desinfiziert und wartet Tierheime. Er transportiert Haustiere, sorgt für die richtige Haltung und Betreuung, erkennt Seuchen, lässt sie therapieren und verhindert deren Aussendung. Tierpfleger werden in einer von 3 Spezialisierungen ausgebildet: 1. Tierpfleger in den Bereichen Forschen und Klinikzucht, Haltung und Betreuung von vordefinierten Tieren.

2. Zoofachleute identifizieren, ernähren, bewässern und betreuen sie. Er züchtet und züchtet Wild- und Nutztiere bedrohter Nutztierrassen, beteiligt sich an der Gestaltung und Errichtung von zoospezifischen Einrichtungen. 3. Tierpfleger, die auf Tierheime und Pensionen spezialisiert sind, Wasser, Futter und Pflege der Haustiere. Er bildet und schult Haustiere aus, berät Gäste und Kundinnen beim Kauf und der Pflege von Haustieren und nimmt kommerzielle und administrative Aufgaben wahr.

Für den Beginn der Ausbildung ist prinzipiell keine spezifische vorherige Ausbildung erforderlich. Das Training erstreckt sich über drei Jahre. Je nach Wirtschaftszweig und regionaler Gegebenheit variiert die Bemessungsgrundlage stark, teilweise auch je nach Betrieb (Vergütungstabelle). Die Berufsausbildung ist der erste Einstieg ins Arbeitsleben. Dann geht es weiter, zum Beispiel als zertifizierter Tierpfleger.

Mehr zum Thema