Textilveredler

Ausrüster von Textilien

Das Textilveredeln ist ein Bereich der Textiltechnik. Viele übersetzte Beispielsätze mit "Textilveredler" - Englisch-Deutsches Wörterbuch und Suchmaschine für englische Übersetzungen. Als Textilhändler und Veredler sind wir aus Rüsselsheim, Hessen, tätig.

mw-headline" id="Abgrenzung[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]

Das Textilveredeln ist ein Gebiet der Textiltechnologie. Es knüpft an die Textilproduktion an und ist in der praktischen Anwendung oft prozesstechnisch mit ihr verflechten. Dabei werden weitgehend chemische Verfahrensweisen (Textilchemikalien) eingesetzt, aber auch reine Mechanik und Kombinationsverfahren, oft zusammen mit Wärme. Dabei handelt es sich vor allem um Vorgänge, die zwischen der Fertigung und der weiteren Verarbeitung des textilen Materials stattfinden.

Nahezu ohne Ausnahme wirken sich die Veredelungsprozesse auf die Textilindustrie auf faseroptischer Ebene, d.h. im Mikroskopischen und darunter, aus, jedoch mit gesamthaft erkennbarer Wirkung. Die Textilveredlung hat zum Zweck, den Produktionszyklus von Textilwaren verschiedenster Präsentationsformen (z.B. gekämmtes Oberteil, Litze, Spule) zu vervollständigen, um die erforderlichen technischen und chemi-schen Voraussetzungen für ihren späteren Verwendungszweck so gut wie möglich zu erfüllten.

Entsprechend ist die Wahl der geeigneten textilen Maschinen und Einrichtungen erforderlich. Die Textilwaren sind äußerst vielseitig, vergleichen Sie einfach Babykleidung, Persenninge und Sonnensegel, Feuerschutzdecken, Klinikverbände, Decken und Fußbodenbeläge, Schiffsseile, Bettbezüge, etc. Durch die Vielzahl der Anwendungsmöglichkeiten von Textilwaren sind die jeweiligen Zielsetzungen und Veredelungsverfahren sehr verschieden und bedürfen daher der substrat- und artikelabhängigen Zusammenstellung verschiedener Verfahrensweisen, die in den verschiedenen Phasen der Textilproduktion teilweise mehrfach angewendet werden.

Die Produktionsschritte der textilveredelnden Industrie umfassen auch die Qualitätssicherung und Klassifizierung des Rohmaterials. Der letzte Schritt in der textilen Veredelung (Veredelung) ist die Qualitätssicherung (Warenkontrolle) und die Präsentation der überwiegend webförmigen Stoffe in versandfertigen Teilen. Generell kann die Textilausrüstung in die folgenden Prozessschritte unterteilt werden: Ausstattung durch Textillieferanten, einschließlich: An der Fachhochschule Niederrhein und der Fachhochschule Hof / Münchberg sowie an der Fachhochschule Stuttgart, Niederlassung Denkendorf, gibt es neben der Lehrtätigkeit Textil veredelung auch Kurse in Textilchemie. In den Bereichen Textil und Veredelung gibt es eine Vielzahl von Studiengängen.

Einige der Veredelungsverfahren werden auch in der gleichen oder modifizierten Ausführung für nicht-textile Bahn- oder Rollenwaren verwendet, wie z.B. Prägen, Färben und Blondieren für Papiere und Leder oder Kalandern und Drucken für Papiere und Kunststoffe, etc.

Mehr zum Thema