Technischer Zeichner

Zeichner/in für technische Zeichner/in

Technische Zeichner - Lohn und Gehalt von TKH Sie als Technischer Zeichner sollten Spaß an der Computerarbeit haben und komplexe EDV-Programme als Chance erachten. Neben dem eigenen Interessengebiet im Bereich des Berufes des technischen Direktors spielen aber auch die Inhalte eine große Bedeutung. Deshalb lernen Sie bei uns, was Sie als technischer Zeichner verdienen. Wegen des stark veränderten technologischen Entwicklungsstandes wird der Berufsstand des "Technischen Zeichners" seit Anfang 2011 nicht mehr unter diesem Titel geführt.

Allerdings sind jährliche Gehälter zwischen EUR 20.000 und EUR 50.000 pro Jahr für Berufsanfänger keine Ausnahme. WÃ?hrend die Konstrukteure von Produkten ein durchschnittliches Gehalt zwischen 2.500 und 2.800 ? haben, haben die Planer von Techniksystemen ein durchschnittliches Gehalt zwischen 4.000 und 2.400 ?. Aufgrund der vielen Ausbildungsmöglichkeiten und der ständig steigenden Ansprüche an den Zeichner ist das Verdienstpotenzial im Allgemeinen sehr gut, so dass Ihr Gehalt mit Ihrer Berufskarriere weiter ansteigen kann.

In der Regel gilt: Je mehr Eigenverantwortung Sie in Ihrer Berufsposition übernehmen, um so mehr wird Ihr Gehalt steigen. Wenn Sie z.B. in die Weiterbildung zum Konstruktionsingenieur investieren, können Sie sich verstärkt in die Entwicklung von Produkten engagieren und bei richtiger Positionierung mit einem Jahresgehalt zwischen 38.000 und 42.000 EUR kalkulieren.

Arbeit in diesem Berufsbereich

Sie sollten dann eine Laufbahn als technischer Zeichner in Betracht ziehen. Bei uns finden Sie auch eine Ausbildung zum Technischen Zeichner. Sie als Technischer Zeichner erstellen, korrigieren und reproduzieren Konstruktionszeichnungen, die als Vorlagen für den Aufbau unterschiedlichster technischer Fachartikel gelten - vom Motor bis zum Klimasystem. Damit sind Sie quasi die Verbindung zwischen dem Designer und der Werkstätte. Sie erhalten vom Designer Angaben und Skizzen, aus denen Sie dann eine ausführliche, sehr genaue Skizze für die Fertigung des Gerätes erstellen.

Man zeichnet teilweise mit der eigenen Handfläche, aber auch das Ziehen mit dem PC wird immer üblicher. Als technischer Zeichner können Sie in so gut wie jeder Branche und jedem Betrieb tätig sein, in dem etwas produziert wird und ein gutes Einkommen erzielen. Abhängig davon, ob Sie lieber Luftfahrzeugteile oder medizinisches Equipment fertigen, können Sie Ihren Arbeitsort wählen.

Einige Schwerpunkte können Sie auch während Ihrer Ausbildungszeit weiter ausbauen - zum Beispiel Elektroniksysteme, Stahl- und Metallbaubranche oder Versorgungs- und Gerätetechnik. Sie müssen sich durch Berufserfahrung an andere Fachrichtungen gewöhnen. Wer in einem großen Unternehmen arbeitet, kann auch schnell nach oben kommen - zuerst zum Entwicklungsingenieur, später zum Projektmanager und vielleicht sogar zum Bereichsleiter.

Auf Wunsch können Sie auch ein eigenes Konstruktionsbüro einrichten und Ihren Auftraggebern technischen Zeichnungsservice mitbringen. Ausbildungsbeihilfe: Ö: I. Jahr: 500 - 600 Euro/Monat, II. Jahr: 700 - 800 Euro/Monat, III. Jahr: 860 - I. 090 Euro/Monat, IV. Jahr: I. 190 - I. Ausbildungsgang: Regelstudienzeit: Bedeutende Schulfächer: Erfahren Sie, wie ein technischer Zeichner zickt!

Sie als technischer Zeichner müssen sich folgerichtig für Anlagen und Apparate interessieren. Sie sollten eine besonders präzise Arbeitsweisen haben und verantwortungsvoll handeln, denn nach Ihren Plänen werden Anlagen gebaut, die millimetergenau geplant und gemessen werden müssen. Man muss auch immer wieder mit der Fingerspitze greifen, denn trotz modernster Computer-Tools muss man immer wieder mit der offenen Hand malen.

Obwohl Sie nicht unbedingt wissen müssen, wie Sie die Anlagen selbst bauen sollen, sollten Sie trotzdem technikbegeistert sein und verstehen, wie die von Ihnen gezeichneten Anlagen funktionieren. Darüber hinaus müssen Sie in der Lage sein, die CAD-Programme zu verwenden, die Ihre Arbeiten stützen, und Sie müssen in der Lage sein, mit Ziffern und physischen Formularen umzugehen, die Sie tagtäglich beim Erstellen von Zeichnungen mitmachen werden.

Persönlich sollten Sie geduldiger sein und sich den Weg bahnen können, denn die Anfertigung einer Technikzeichnung kann oft recht lange in Anspruch nehmen, und es ist durchaus möglich, dass Sie oft acht Std. auf einmal vor dem Monitor sitzen. Ein technischer Zeichner ist ein Lehr- oder Ausbildungsbetrieb. Der Berufsstand des Maschinenzeichners gliedert sich in Deutschland in zwei Ausbildungsgänge: den Kurs des Anlagenplaners, in dem Sie nicht nur am Konstruktionszeichnen, sondern auch an der Berechnung und der begleitenden Dokumentation beteiligt sind, und den Kurs des Produktkonstrukteurs, in dem Sie, wie der Markenname schon sagt, zunehmend an der Konstruktion eines Gerätes beteiligt sind.

Auf jeden Falle beträgt die Ausbildungsdauer 3,5 Jahre und Sie verbringen einen Teil davon im Unternehmen und einen Teil in der Berufsfachschule. Sie können sich in Deutschland nach Ihrer 3-jährigen Berufsausbildung zum zertifizierten Designer weiterbilden. Sie können auch an einer 2-jährigen Schulung zum Facharbeiter teilnehmen. Indem Sie unsere Dienstleistungen nutzen, stimmen Sie der Verwendung von First und Third-Party Cookies und ähnlichen Techniken (Web Beacons von Drittanbietern) zu.

Mehr zum Thema