Technischer Assistent für Bautechnik

Assistentin für Bauingenieurwesen

Technischer Assistent - Bauingenieurwesen| Fachwelt: Training Bauassistenten bearbeiten Pläne, nehmen Bauaufsichtsaufgaben wahr, kalkulieren Aufwand und Materie. Von der ersten Vorbereitung bis zur Ausführung der Bauarbeiten und Abnahmen begleitet sie die Baustellen. Technische Bauassistenten erarbeiten am PC detaillierte Pläne für Bauprojekte. Darüber hinaus kalkulieren technische Bauassistenten die erforderlichen Baustoffmengen und ordern diese.

Sie kontrollieren regelmässig die Baustoffqualität, um eine stabile Konstruktion zu gewährleisten. Nach Abschluss eines Projektes bereiten sie für die Bauherren die Buchhaltung für die Bauarbeiten vor.

  • Dipl.-Ing. mit den Schwerpunkten Gebäude- und Denkmalschutz.

Im Rahmen dieses Kurses kann der berufliche Abschluss "Staatlich geprüfte/r bautechnischerin/r assistent in emphasis constructionwerkserhaltung und denkmalpflege" und zugleich die fachhochschulische Prüfung als zusätzliche Prüfung, die zum Besuch einer Hochschule berechtigen, erlangt werden. Technische Bauassistenten mit dem Tätigkeitsschwerpunkt Gebäude- und Denkmalschutz ( "DTA") begutachten bestehende Bauwerke und Schäden an Denkmälern, bereiten Schadenskarten und -dokumentationen vor und begleiten die Entwicklung von Rehabilitationskonzepten.

Diese erkunden die Bauhistorie, klassifizieren Gebäude und Komponenten stilgerecht, wirken bei der Neu- und Umbauplanung mit und entwerfen Ausführungszeichnungen. Sie sind in Architektur- und IngenieurbÃ?ros, Denkmalbehörden, Baubehörden, Landesinstitutionen, in handwerklichen und industriellen Unternehmen sowie als Assistenz an UniverstÃ?ten tÃ?tig. Mit den DBAs wird ein bedeutendes Glied zwischen Planern, Bauunternehmern und Verwaltungen im Rahmen des Denkmalschutzes gesetzt.

Technische Assistentin für Informatik - Schwerpunkt Bauingenieurwesen

Zweites profile of TA für Datenverarbeitung: Since the first of September 2001, the Upperstufenzentrum Bautechnik II in WeiÃensee has been training technical assistants at für Die Ausbildung und Betreuung im Baustellenbetrieb. Der Berufsbezeichner is: "Staatlich geprüfter techn ischer Assistent geprüfte Rechenschaft (Bauwesen) / "Staatlich geprüfte techni scher Assistent für Datenverarbeitun (Bauwesen)" (according to KMK framework agreement TA). Im Mittelpunkt dieser Schulung steht die Informationsverarbeitung am Beispiel des Bauingenieurwesens.

Jedoch ist verändert durch den europäischen Internen Markt auch das Gesicht vieler Bauunternehmen. Durch die Einführung der EDV und unter der Voraussetzung des erweiterten Angebots an umfassenden Haustechnik (Projektanbieter) werden zukünftig Mitarbeiter benötigt, die in den Bereichen der EDV, Informationstechnologie und der Bauabwicklung im Auftrag von unterstützen tätig sind. Fachassistenten für EDV kann im Abschluss kaufmännischer Verfahren mit einer breit angelegten Berufungsbefugnis und ihren strukturmechanischen Vorkenntnissen vielfältige Tätigkeiten vielfältige.

â??Da im Doppelbereich viele Ausbildungsplätze weggelassen werden, sind qualitativ hochstehende Weiterbildungsangebote für der neue Stellenmarkt einer europäischen Bausektor. Steckbrief der TA für Datenverarbeitung: Die Kernausbildung: Die Techniker für Datacomputering erwirbt umfassende Kompetenzerweiterung in der Computerverarbeitung. Bauingenieurwesen 2: Technische Hilfskräfte für Informatik verfügen über über Allgemeines Basiswissen des Bauingenieurwesens, Basis Bauabläufe und Geschäftsprozesse in Bauunternehmen und Architektur bzw. Ingenieurbüros

Du verfügen über Grundkenntnisse im Handwerk, die jedoch primär dazu dienten, einen Überblick über den Bauprozess zu erhalten. Spezielle Kenntnisse: Durchführung Baustoffspezifische und konstruktive Kalkulationen, Erstellung von Entwürfen und Ausführungszeichnungen, als Implementierung und Applikation des Wissens über die konstruktive Konstruktion von Komponenten und Gebäuden. Aufgrund des kleinen Anteils an Praxis- und Betriebserfahrung (Praktikum) kann eine vollzeitschulische Ausbildung nur teilweise auf dem arbeitsintegrierten Erlernen zurückgreifen basieren.

Die Profilerstellung erfolgt unter ergänzt durch generelle fachliche Qualifizierungen in den Bereichen Arbeits- und Gesundheitsschutz und insbesondere Errichtung und Betreuung von der Website ( "Bildschirmarbeitsplätzen") (Arbeitssicherheit, Normalien über Computerarbeitsplätze). Fächer der Informatik (Informatik/Netzwerke und PC- und Netzwerktechnik), die sich nicht auf die Bautechnik bezogen, werden auf 2 - 7 Stunden pro Person geschätzt.

Dieses Teil ist erforderlich, um das allgemeine Wissen im Bereich der Informationsverarbeitung zu vertiefen. Für den Standort für am späteren ist die Schulung in diesen Themenbereichen von besonderer Wichtigkeit. Gebäudetechnik FächerNeben Das Studienfach Bautechnik erhält in wachsendem Maße die fachliche Kompetenz in der technischen Verständigung und der Mess-/Bauaufnahme/A VA (Werbung, Auftrag, Konto) zu vergeben.

Diese Herangehensweise wird durch die beiden Vorhaben "Konstruktion und Datenverarbeitung" weiter verstärkt. An dieser Stelle wird das Wissen aus dem Bauingenieurwesen mit geschäftlichen Abläufen Abläufen. vernetzbar. Im Rahmen dieses Projekts, das als Teilprojekt " Konstruktionspraxis und Informatik " bezeichnet werden kann, wurden die gewonnenen Erkenntnisse in der Bautechnik und Informatik zusammengeführt umgesetzt. Des Weiteren geht es darum, die fachlichen Abläufe mit Geschäftsablà ¤ufen in Relation zu bringen, um das Nachdenken über ein operatives Kosten-Controlling zu fördern.

Dabei ist neben der technischen Fachkompetenz in der Bautechnik und Informationsverarbeitung die Präsentation der Arbeitsergebnisse und die Präsentation eines Betriebes von großer Wichtigkeit. Das hier erworbene Wissen und Können, das mit Spezialwissen in der Informationsverarbeitung verknüpft ist, kann auch auf eine berufliche Tätigkeit außerhalb der Bauwirtschaft übertragen werden.

Das Lernfeld berufsübergreifende sowie im Bereich des beruflichen Lernens, der Fächer mathematische und physikalische Teil des Inhalts und des Umfangs der Anforderungen der FH unter geprägt. Obwohl die Rahmenpläne der Fachhochschule stark ausgeprägt ist und nur einen engen Lehrplan hinterlässt, verknüpft das Lehrer-Team die Lerninhalte mit den Anforderungen der Baupraxis. Das Angebot der generalbildenden Fächer, einschließlich der Fächer Mathe und Physics, erstreckt sich über einen Zeitraum von 12 Stunden pro Jahr.

Damit wir unsere Ausbildungsinhalte in den nächsten Jahren noch weiter ausbauen können, sind wir auf die Unterstützung der Bauindustrie in Berlin in vollem Umfang aus. Das Simulieren von Arbeitsabläufen unter Lernbüro kann nur so gut sein, wie echte Arbeitsabläufe, die einem ständigen Wechsel unterworfen sind, von uns festgehalten werden können. Derzeit entwickeln wir ein didaktisches Konzept für das 3-monatige Praxissemester, das die Praktikanten im zweiten Lehrjahr ableisten.

Denn nur so können wir im Rahmen der Standardausbildung trainieren. Es sollen im Tausch mit einer Schulung für Konstrukteure unter Dänemark, DänemarkDänemark Arbeitsgruppen für die gemeinsame Arbeit an einem Projektauftrag zusammengestellt werden.

Mehr zum Thema