Technische Frauenberufe

Frauen in technischen Berufen

Auf diese Weise können sich Mädchen von technischen Berufen inspirieren lassen. Kennst du einen Solartechniker, Elektriker oder einen Automatiker? Frauen sind in technischen Berufen noch immer selten zu finden.

Wie können Frauen für technische Berufsbilder begeistert werden?

Etwa 30 Prozentpunkte der Studenten in den Fachrichtungen Technik wie z. B. in den Bereichen Chemie, Computerwissenschaften und Mechanik sind heute Studentinnen. Die Quoten wurden im vergangenen Jahr von der Allianz "Nationaler Bund für den Frauenpakt in MINT-Berufen" festgelegt, zu der auch Niedersachsen gehört. Aber wenn es um Nachwuchsfrauen mit naturwissenschaftlichem Interesse geht, wollen sie von Wirtschaft und Gesellschaft mehr als nur Veranstaltungen und partizipative Aktivitäten.

"â??Es muss mehr Rollenvorbilder gebenâ??, sagt der Maschinen- und Anlagenführer von ARCOONS am Produktionsstandort Hildesheim. Nicht, dass junge Menschen und junge Menschen zuerst Freude an der Technologie haben müssen. "Viele haben aber große Furcht, unter den Menschen allein zu sein. Speer ist überzeugt: "Sie trauen sich nur, den Einstieg in ihren Berufsstand zu wagen, bei dem es zumindest eine einzige Person gibt, an der sie sich ausrichten können.

Als sie vor knapp fünf Jahren ihre Lehre bei Arconic startete, hatte sie selbst keine Einwände. "Sie konnten sich nicht ausmalen, unter Menschen allein zu sein. "In den ersten Tagen im Geschäft geriet Speer selbst in eine Art Brutalität. "Sie kennen nur noch die Frau aus der Administration, und jetzt kam so ein süßer kleiner Mensch, der ihren Job erlernen wollte", sagt Speer.

Daher erachtet es Speer als notwendig, dass die Frau selbst für die Industrie und das jeweilige Herkunftsunternehmen wirbt. "â??Ich habe bereits mehrere BÃ??rgerinnen zu einem Volontariat bei der Firma Acronic mitgebracht und zwei Freunde machen jetzt ein ehrenamtliches â?" Metalljahrâ? an der Berufsschule in Hildesheimâ??, sagt sie. Werden beispielsweise auf Flugblättern mit Stellenausschreibungen für technische Berufsgruppen weibliche Personen dargestellt, macht dies bei MÃ??dchen sofort einen anderen Sinn.

Ebenso, wenn die Frau an der Spitze von Jobbörsen steht und ihre Industrie präsentiert. "Dies zeigt nicht nur, dass der Arbeitsplatz auch für die Frau passt, sondern auch, dass es dort wirklich arbeitende Mütter gibt, die als Orientierung dienen können. "Wenigstens ein Mädel hat Speer letzte Wochen wieder von ihrem Berufsstand überzeugen können.

Im Rahmen des Projekts "MEdchen! der Niedersächsischen Metallstiftung und ARKONIC gehört die jugendliche iranische Aida zu einer Schülerinnengruppe, die einen Einblick in das Unternehmen, das Flugzeugschrauben produziert, bekommen konnte. Zusätzlich zu einer Werksführung und einer kleinen praktischen Einheit wurden die beiden jungen Damen drei Damen vorgestellt, die bei ARCON in verschiedenen Fachbereichen tätig sind.

Besonders angetan war Aida von Speer und ihrer Schichtführerin Magdalena Maciv. "Die beiden haben keine Scheu, nur mit männlichen Mitarbeitern zu kooperieren. lch habe keine Bange mehr. "â??Ich glaube, ich bewerbe mich hier bei der Firma Arconic. â??Wir haben keine Chance. "Sie hat oft das Gefuehl, dass Maedchen immer noch ueberzeugt werden, dass es in ihrer eigenen Lebenswelt um Make-up und Kunsthandwerk geht, dass Technologie und Mathe nur fuer Jungen da sind.

"â??Aus ihrer Perspektive sollten jugendliche FrÃ?chte schlichtweg mehr Mut haben, technische Berufsgruppen zu erlernen.

Mehr zum Thema