Techniker Beruf

Beruf des Technikers

Arbeit in diesem Berufsbereich Design, Enwicklung, Fertigungsplanung, Produktionskontrolle und Qualitätssicherung - Maschinenbauer sind in den unterschiedlichsten Branchen tätig. Im Allgemeinen sind Sie mit den Sicherheitsbestimmungen, Regeln der Technik und den Qualitätsnormen bestens bekannt und wenden diese nicht nur bei Instandhaltungsarbeiten an Ihren Anlagen selbst an, sondern geben auch Hinweise an Ihre Mitarbeiter weiter. Zugleich versuchen Sie, die Anlagen zu warten und zu verbessern.

Dazu erstellen Sie mit Hilfe von EDV-Programmen graphische Repräsentationen und detaillierte Konstruktionspläne. Abhängig von der Fachrichtung Ihres Berufes unterscheiden sich nicht nur Ihre Aufgabenstellungen, sondern auch Ihr Arbeitsumfeld zwischen Büros, Werkstätten/Hallen. So muss z. B. in der Branche immer ein Techniker im Einsatz sein, der die Maschine überwacht und bei Bedarf repariert.

Maschinenbauer können in vielen Gebieten beschäftigt sein. Damit ist Ihre fachliche Entwicklung gesichert und vielfältig. Es gibt Produktionsbetriebe auf der ganzen Welt, die nach qualifizierten Facharbeitern mit Ihrer Qualifikation Ausschau halten. Deshalb müssen Sie sich vorerst keine Sorgen um Ihren Job machen - sofern Sie bei der Auswahl Ihres Arbeitsplatzes Flexibilität haben.

Vor allem die Automobilindustrie ist auf der Suche nach Fachkräften für die Industrieforschung und Industrieentwicklung. Ausbildung: Regelstudienzeit: Bedeutende Schulfächer: Erfahren Sie, wie ein Techniker funktioniert! Auch die abwechslungsreichen Tätigkeiten in diesem Beruf erfordern von Ihnen viele Kompetenzen und umfassendes Fachwiss. Sie müssen wissen, wie jede Maschine funktioniert und wie ihre Leistung durch Messinstrumente überwacht wird.

Für die Weiterqualifizierung zum Maschinenbautechniker sind in Deutschland eine allgemeinbildende Technikerausbildung und ein Minimum an Berufspraxis von einem Jahr erforderlich. Als weitere Möglichkeit zum Berufseinstieg bieten sich technische Studiengänge wie der Maschinenbaustudiengang an. Große Konzerne wie Bosch bieten zunehmend auch duale Studiengänge an. Bei dieser Studienform werden die theoretische Grundlagen der FH mit der praktischen Umsetzung im Betrieb kombiniert.

Das hat den großen Nutzen, in der Praxisphase des Studiums viel Arbeit zu haben. Sie können in Österreich auch während der Erwerbstätigkeit den Weg eines Studiums oder einer Ausbildung einschlagen oder sich an einer weiterführenden Schule oder Fachhochschule anmelden. Sie als Maschinenbauingenieur können sich je nach Ihren Wünschen in verschiedenen Fachgebieten ausprägen.

Letzteres muss nicht unbedingt im Bereich der Technologie liegen. Indem Sie unsere Dienstleistungen nutzen, stimmen Sie der Verwendung von First und Third-Party Cookies und ähnlichen Techniken (Web Beacons von Drittanbietern) zu.

Mehr zum Thema