Tariflohn Maler und Lackierer

Kollektivlohn für Maler und Lackierer

Für Unternehmen des Maler- und Lackiererhandwerks gelten die Tarifverträge. Der Tarifstreit für das Maler- und Lackiererhandwerk geht in die nächste Eskalationsstufe. Kollektivlohn für Maler: Die Löhne von Malern und Lackierern in Deutschland werden durch Tarifverträge festgelegt.

Lackierer und Lackierer

Bei den rund 130.000 Malern und Lackierern in Deutschland wird im kommenden Monat mehr Gehalt gezahlt. Das Schiedsverfahren fuer die rund 130.000 Maler und Lackierer ist am fruehen Morgen ohne Zustimmung beendet worden. Es ist die zweite Schlichtungsrunde in den Kollektivverhandlungen für Mitarbeiter des Maler- und Lackiererhandwerks.

Der Tarifstreit für das Maler- und Lackierhandwerk geht in die nÃ??chste Stufe der Eskalation. Fuer die rund 130.000 Maler und Lackierer in Deutschland wurden die Lohnverhandlungen am gestrigen Nachmittag unterbrochen. Der zweite Tarifabschluss über den Ecklohn im Maler- und Lackiererhandwerk endete am Sonntagabend ohne weitere Aufklärung.

Erschrocken waren die drei Maler und Lackierer der Firma Schalles aus Kassel über den raschen Abschluss der ersten Runde der Verhandlungen über den Bundeseck-Tarifvertrag für das Maler- und Lackierhandwerk durch die Unternehmer. Die ersten Verhandlungen über den Bundeseck-Tarifvertrag für das Maler- und Lackiererhandwerk endeten nach einer kurzen und sehr kontroversen Debatte am vergangenen Freitag, den sie nach 25 minütiger Skandalphase in Fulda beendet hatten.

Über eine verbesserte Koordination ihrer verhandlungspolitischen Aktivitäten haben sich die Verhandlungspartner der Bau- und Expansionsverbände geeinigt. In der zweiten Tarifverhandlung für Lehrlinge im Maler- und Lackierhandwerk am 28. September konnten wir endlich ein nachhaltiges Verhandlungsmodell mit der Auftraggeberseite erreichen.

Karsten Berlin ist seit letztem Sonnabend Vorsitzender des Bundesvorstandes für Maler und Lackierer. Dies gilt auch für Mitarbeiter des Maler- und Lackiererhandwerks. Insgesamt 627 Lehrlinge (aus den 25 gängigsten Lehrberufen nach BiBB) zeigten, was ihnen Spaß macht und was nicht. In Mainz gab es am Freitag, den 12. Mai, eine erste Tarifverhandlung über den Abschluß eines neuen Tarifvertrags für Lehrlinge im Maler- und Lackierhandwerk.

40 Lehrlinge aus dem Maler- und Lackierhandwerk kamen am Mittwoch, den 23. Mai, auf Vorschlag der Bundesarbeitsgemeinschaft des Maler- und Lackierhandwerks in Frankfurt/Main zusammen, um Ausbildungsprobleme und die anstehenden Lehrlingsverhandlungen zu erörtern. Danach erlischt die Klage! Erklärung, dass das Schiedsverfahren damit zunimmt.

Auch wenn es nicht wahrscheinlich erschien, dass in der Schlichtung zu einem Einigung geführt werden würde, wurde am späten Nachmittag nach den schwierigen Gesprächen mit dem BVG ein Schlichtungsvorschlag verabschiedet. Dies haben heute, am 12. Mai 2014, die Dutzenden von Mitarbeitern gezeigt, die am Informationsstand vor der OSZ Farbentechnik vorbeikamen, um die Faxkampagne zu den Mediationsverhandlungen im Maler- und Lackierhandwerk zu unterlegen.

Die Kollektivverhandlungen über den Bundeseckentgelt und die Mindestlöhne im Maler- und Lackierhandwerk sind nach drei Kollektivverhandlungen, verschiedenen Verhandlungen und Gipfelgesprächen zum Scheitern verurteilt. Von den Verhandlungsführern wurde ein Lösungsvorschlag vorgelegt. Das tariflich festgelegte Malergeld für die Mitarbeiter des Maler- und Lackiererhandwerks beginnt gut.

Mehr zum Thema