Tariflohn Anlagenmechaniker 2015

Kollektivvertrag für Anlagenmechaniker 2015

17 Streitigkeiten über die Auslegung zwischen den Parteien des Tarifvertrags. Neue Tariflöhne im SHK-Handel Nordrhein-Westfalen Mit Lohn- und Gehaltssteigerungen startet das neue Jahr für den SHK-Handel in Nordrhein-Westfalen. Kurz vor dem Weihnachtsfest konnte nach langwierigen und heftigen Auseinandersetzungen zwischen den Tarifparteien endlich eine einvernehmliche Lösung gefunden werden. Dieser muss nun zwar in der Regel Anfang Jänner verabschiedet werden, aber dann wird der neue Tarifvertrag im SHK-Gewerbe effektiv und in den Abrechnungen der Arbeitnehmer in Nordrhein-Westfalen ersichtlich sein.

Im SHK-Handel in Nordrhein-Westfalen wurden wie in vielen anderen Tarifverhandlungen die Grenzen gestrafft und eine Kompromißbereitschaft war lange Zeit nicht erreichbar. Nichtsdestotrotz hat es sich ausgezahlt und beide Parteien, Industrielle Gewerkschaft und Wirtschaftsverband, haben sich in der dritten Runde der Verhandlungen auf den Tarifabschluss im SHK-Handel geeinigt. Für die Mitarbeiter wurde eine deutliche Lohn- und Gehaltssteigerung von 5,5 Prozentpunkten mit einer Dauer von nur 12 Monate gefordert.

Trotzdem war es am 16. November 2013 glücklicherweise möglich, einen Weg zu einer guten Bewältigung für beide Seiten zu ebnen. Nach der Vorvereinbarung wurde beschlossen, die tariflichen Löhne und Gehälter in den kommenden 24 Wochen sukzessive zu erhöhen. Konkret heißt das für die Mitarbeiter zum Stichtag eine Lohn- und Gehaltssteigerung von 3,3 Prozentpunkten zum Stichtag für den Arbeitsvertrag. 12 Kalendermonate bis zum Stichtag des Arbeitsvertragsabschlusses 2014.

Die Gültigkeitsdauer beträgt auch hier 12 Monate, d.h. bis zum Stichtag 30. September 2015, und auch die Trainees werden mehr Platz in der Taschen haben. Beide am gestrigen Tag und am gestrigen Tag, 35 EUR pro Jahr. Zusätzlich zur Vereinbarung über die neuen Tariflöhne und -gehälter im SHK-Geschäft wurden weitere Punkte vereinbart.

Daraus ergibt sich ein Anstieg von 2,9 bis 3,9 Prozentpunkten pro Stufen. Insgesamt ist die Einigung über den neuen Tariflohn im SHK-Handel eine Win-Win-Situation für beide Parteien, da jeder einen besseren Zeithorizont hat. Darüber hinaus erhöht sich auch die Anziehungskraft für den SHK-Handel und damit auch das Potenzial, das junge Menschen wecken.

Damit der neue Kollektivvertrag im SHK-Gewerbe für Nordrhein-Westfalen in Kraft treten kann, müssen die beiden Tarifparteien nun am 16. Jänner 2014 ihre definitive Genehmigung für den neuen Kollektivvertrag erteilen.

Mehr zum Thema