Tarif Altenpflegeausbildung

Preis für die Altenpflege

Dies bedeutet: Je nach Bundesland, Branche und Tarifvertrag können Ihre Einnahmen niedriger oder höher sein. Durch den " Tarifvertrag über die Ausbildungsbedingungen in der Altenpflege ". Ein allgemein verbindlicher Tarifvertrag in der Altenpflege gibt es nicht.

Abschluss von Kollektivverträgen zur Pflegeausbildung für ältere Menschen

"Die Sozialpartner sind sich einig in ihrem Willen, durch gute Ausbildungsbedingungen in der Seniorenpflege zur Erhaltung der Qualität der Pflege und zur Gewinnung und Bindung von Fachkräften für die Seniorenpflege mit einer qualitativ hochstehenden Ausbildung beizutragen". Eine solche Willenserklärung ist in der Einleitung zu den jetzt abgeschlossenen Tarifverträgen für die Altenpflegeausbildung in Bremen und Niedersachsen zu finden. Auf beiden Ländern haben sich die Altenpflegeakteure mit den Repräsentanten des ver.di-Landesbezirks Niedersachsen-Bremen über ein Gemeinschaftspapier mit Tarifverträgen für Ausbildungs- und Urlaubsgeld geeinigt.

Damit sind Bremen und Niedersachsen bundesweite Pioniere bei der Optimierung der Trainingsbedingungen in der Seniorenpflege. Der Kollektivvertrag Niedersachsen wurde am 18. Januar 2015 abgeschlossen und ist seitdem in Geltung. Die Vereinbarung wurde von Vertretern der ver.di und der Landesverbände der niedersächsischen Arbeitsgemeinschaft für ehrenamtliche Arbeit unterfertigt. Ebenfalls am 4. Mai haben sich die Tarifparteien aus Bremen und Bremerhaven geeinigt.

Speziell für die Gespräche mit ver.di wurde eine eigene Preisgemeinschaft zur Interessenvertretung von Ambulanzen, Kindertagesstätten und Pflegeheimen für ältere Menschen eingerichtet. Mit diesem Tarifvertrag wird die Seniorenpflege neben der pflegerischen Betreuung endlich deutlich erkannt und geschätzt", ist Stefan Block, Geschäftsführender Direktor der Ambulanzpflege beim ASB in Bremen, einer der Repräsentanten der Arbeitnehmer.

Das ist eine schöne, aber auch sehr anspruchsvolle Aufgabe. Zum Tarifverbund Bremen gehören neben den großen Sozialverbänden AWO, ASB, DRK und diakonische Einrichtungen und dem Paritätischer Wohlergehensverband auch die Heimgründung und individuelle Altenpflege. "Maike Vigts, Referatsleiterin der ibs Altpflegeschulen in Bremen und Niedersachsen, erklärt, dass "die neuen Tarife für Praktikanten mit einer Wochenarbeitszeit von 39 Wochenstunden gelten".

Diese bundesweiten Kollektivvereinbarungen sind für die Ver.di-Spieler der erste wesentliche Baustein zu bundesweit einheitlichen Maßstäben in der Pflegestudien. Näheres dazu auf den ver.di-Seiten. Eine Übersicht über die Kollektivverträge für Ausbildungsbeihilfen in der Seniorenpflege ab dem Stichtag 31. Dezember 2015: Maike Vigts vom ibs beantwortet unter 0421 39001-25 Anfragen zu Kollektivverträgen.

Mehr zum Thema