Tätigkeiten eines Anlagenmechanikers

Aktivitäten eines Anlagenmechanikers

Die typischen Tätigkeiten der Systemmechaniker sind z.B. an Heizungsanlagen: Die Systemmechaniker prüfen, ob sie korrekt funktionieren. "Anstelle der beruflichen Anforderungen des Anlagenmechanikers für Sanitär, Heizung, Lüftung und Klima sind die beruflichen Anforderungen des Anlagenmechanikers folgende

Jobdetails für - ${bean.profession.name}

Betriebsmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagen rüsten Objekte mit liefertechnischen Einrichtungen und System aus. Spezialisten projektieren und montieren Heizungs-, Klima- und Sanitärsysteme. Die meisten von ihnen arbeiten in der Regel unmittelbar beim Auftraggeber und haben einen Standortwechsel. Zu den Aufgaben gehören dabei ebenso die Konsultation und Schulung der Auftraggeber im Umgang mit den Fertiganlagen, wie die Betreuung der Anlage sowie erforderliche Einrichtarbeiten.

Auftraggeber sind vor allem Handwerker der Heizungs-, Klima- und Sanitärtechnik sowie technische Ausrüster.

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagentechnik - Berufsschulzentrum Miesbach

Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagentechnik projektieren und montieren anspruchsvolle Werke und Einrichtungen in der Gebäudeversorgungstechnik. Außerdem werden sie von ihnen gewartet und repariert. Hauptsächlich sind sie in Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnikunternehmen zuhause. Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagentechnik sind an verschiedenen Standorten vor allem auf Großbaustellen, oft im Außenbereich, in Wohn- und Industriegebäuden sowie in der Werkstatt im Einsatz.

Heiz- und Lüftungsanlagen sowie sanitäre Anlagen sind die Hauptaufgaben der Anlagenmechaniker für die Sanitär-, Heizungs- und Klimaanlagen. Die Firma plant und installiert Wasser- und Luftversorgungsanlagen, installiert und verbindet Wannen, Duschen und andere sanitäre Einrichtungen, installiert und nimmt Kessel in Betrieb. Die Firma ist für die Installation und Inbetriebnahme von Kesseln zuständig. Darüber hinaus werden Elektroanlagen und Bauteile für die oft sehr komplizierten Steuerungs- und Regelungsprozesse installiert und geprüft.

Auch die Werke und Einrichtungen halten und reparieren sie. Darüber hinaus plant und installiert sie Solarsysteme für die Trinkwassererwärmung und integriert sie in vorhandene Energiesysteme. Außerdem betreuen sie die Kundschaft, verarbeiten Bestellungen, überlassen Werke und Systemen und weisen sie an.

Elektriker für feste Tätigkeiten im SHK-Gewerbe

Bei Erstanschlussarbeiten sowie bei Reparatur- und Instandhaltungsarbeiten sollten die Beteiligten selbstständig an Elektrogeräten und Betriebsmitteln von Heizsystemen, Trink- und Abwassersystemen sowie Lüftungs- und Klimaanlagen und deren Bauteilen, wie z. B. Brenner, Ölpumpen und deren Steuer- und Regeleinrichtungen mitarbeiten können. Hauptkurs: Die Kursdauer des Hauptkurses ist 48 Std..

In den 48 Std. sind die Untersuchungszeiten inbegriffen. Follow-up-Training: Die Länge des Follow-up-Trainings ist 8 Std. lang. In den acht Unterrichtsstunden sind die Untersuchungszeiten inbegriffen. Schriftlich / mündlich (Dauer ca. 45 Minuten). Wenn es keine zusätzliche Schulung gibt, verlieren die Zertifikate ihre Geltung. Regelmäßig werden von den zuständigen Bildungseinrichtungen ganztägige Auffrischungskurse durchgeführt und mit einem Zertifikat bescheinigt.

Betriebsmechaniker SHK sind KEINE automatischen Elektriker, wenn sie die Meisterprüfung ablegen.

Mehr zum Thema