Systemisches Coaching Ausbildung Fernstudium

Körperliches Coaching Training Training Fernlernen

("SBG III") oder das Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) ist leider nicht möglich. Systemberatung In vielen Anwendungsbereichen setzen sich zunehmend unterschiedliche Systemansätze in Themen wie Consulting, Coaching und Projektleitung für das Personalmanagement durch. Das Masterstudium "Systemische Beratung" verleiht naturwissenschaftlich fundierte Fähigkeiten im Feld des Systemdenkens und Handlens. Dieser zweieinhalb Jahre dauernde Fernlehrgang wendet sich an Hochschulabsolventen aller Fachrichtungen mit einer einschlägigen beruflichen Erfahrung von einem Jahr.

Basierend auf systemtheoretischen Ansätzen befähigt der Fernstudiengang zur professionellen Betreuung und Unterstützung von nicht steuerbaren Systemen. Darüber hinaus werden systematisch Aktionskompetenzen auf naturwissenschaftlicher Grundlage ausgebaut und aufbereitet. Das Studium "Systemische Beratung" endet mit dem Abschluss "Master of Arts" (M.A.). Der postgraduale Master-Korrespondenzkurs "Systemische Beratung" wird von interessierten Studierenden aufgenommen, wenn sie bereits über einen ersten berufsberechtigten Universitätsabschluss (Universität, Fachhochschule) mit einem Abschluss von mind. sechs Semestern sowie über eine mind. 1-Jahres-Tätigkeit nach dem ersten Studium nachweisen können.

Bewerber ohne ersten Universitätsabschluss haben ab dem Wintersemester 2013/14 auch Zugriff auf den postgraduierten Master-Korrespondenzkurs "Systemische Beratung". Gemäß den Vorgaben des neuen Hochschulfördergesetzes in Rheinland-Pfalz* wird im Rahmen des Studiengangs "Systemische Beratung" der so genannte Eignungstest durchlaufen. Der Eignungstest findet in drei Stufen statt: a) Einreichung der Antragsunterlagen, c) Orale Untersuchung mit technischem Bezug zu einem oder mehreren Themenbereichen der Systemberatung an der Technischen Universität Kaiserlautern.

Der Regelstudienzeitraum als Teilzeit- oder Teilzeitstudium einschließlich Untersuchungszeit umfasst fünf Halbjahre. Der Unterricht der Lehrveranstaltungen, Übungsaufgaben und Lehrveranstaltungen erfolgt im Fernlernkurs "Systemische Beratung" mit eigens für den Fernunterricht entwickelten geschriebenen Lehrmaterialien (Studienbriefe), die im Internet verfügbar gemacht werden. Der Kurs startet für alle Teilnehmer des Fernlernkurses "Systemische Beratung" mit einer obligatorischen Auftaktveranstaltung, die in der Regel im Monatsnovember stattfindet.

Das Masterstudium "Systemische Beratung" besteht aus 10 Studienmodulen. Dazu gehören u. a. Sysmtheorie, Consulting, Beratungsmethodik, Qualitätssicherung, Leadership und Change Management. Bei den Autorinnen und Autoren der aus mehreren Studien- und Lehrschreiben zusammengesetzten Lernmodule handelt es sich um namhafte Vertreterinnen und Repräsentanten auf dem Gebiet der Systemschulen. Lesen von Stichproben ausgewählter Module im PDF-Dokumentenformat: Das obligatorische Gesamtvolumen des Fernstudiums "Systemische Beratung" liegt bei 90 Kreditpunkten oder 2.250 Arbeitsstunden Schülerpensum.

Nach Abschluss aller Studien- und Examensleistungen sowie der Magisterarbeit endet der Korrespondenzkurs mit dem Abschluss "Master of Arts" (M.A.). Die Studiengebühr für den Master-Korrespondenzkurs "Systemische Beratung" beläuft sich auf 1290 EUR pro Halbjahr, zuzüglich eines Sozialbeitrags von 101 EUR pro Jahr. Sie können sich in der Regel von Anfang Juni bis Anfang Juni jeden Jahr für den bewilligungspflichtigen Fernlehrgang "Systemische Beratung" anmelden.

Mehr zum Thema