Systemische Organisationsberatung Ausbildung

Training zur systemischen Organisationsberatung

Ein neues Ausbildungsprogramm für Nachwuchskräfte von WIBK und Circle Academy, das im psychosozialen Kontext stattfindet, finden Sie unter MAS Systemische Beratung. Vermittlung, Betreuung, Familie Therapie, Unternehmensentwicklung für Unternehmen Dynamisch veränderte Randbedingungen führen dazu, dass sich viele Betriebe rasch und zielgerichtet verändern. Dies gilt zum Beispiel für die Entwicklung von neuen Geschäftsfeldern, die Effizienz von Arbeitsprozessen, die Entwicklung von neuen Kundengruppen und Märkten, die Zusammenführung von Unternehmungen oder den Aus- und Weiterbau von externen Partnerschaften. Entscheidend für den Unternehmenserfolg ist im Wesentlichen die Befähigung, mit dem Veränderungsbedarf aktiv umgehen und Change-Prozesse zielgerichtet und zielgerichtet mitzugestalten.

Das OE-Training ist inhaltlich auf die fachliche Betreuung und Konzeption von Change-Prozessen ausgerichtet. In jedem der 8 Bausteine wird die im Kern praxisorientierte Ausgestaltung der Weiterbildung theoretisch klassifiziert. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer realisieren während des Trainings ihr eigenes organisationales Selbstprojekt. Im Rahmen der Kollegialbetreuung werden die Erfahrungen widergespiegelt, vor allem im Hinblick auf das Trainingsprojekt.

Daher werden einige Prinzipien der OE - z.B. selbst organisiertes Sprachenlernen und die Verwendung der Teilnehmerressourcen - auf das Training der OE angewendet. Dabei kann die Themengewichtung innerhalb der Einzelmodule entsprechend den spezifischen Erfahrungen und Interessenslagen der Teilnehmer hervorgehoben werden. Zwischen den Modellen für die Projektarbeit in den kollektiven Betreuungsgruppen sowie einer Lesung von OE-relevanter Fachliteratur im Rahmen der Weiterbildung.

Systemische Organisationsberaterin, Supervisorin und Coach. Berufserfahrung in der sozial-kulturellen und kulturellen Projektarbeit; jahrelange Erfahrung in der Weiterbildung, vor allem in der Entwicklung, Betreuung und Bewertung von selbst organisierten Formen des Lernens; Unterstützung in Change-Prozessen; Konzeption und Projektmanagement mit Arbeitsgruppen und Arbeitsgruppen; Moderations- und Darstellungstechniken; Training von Manager und Vorgesetzten. Vermittler (BM, BMWA), Supervisor/Coach (DGSv) und Unternehmensberater, Direktor des TRIANGEL-Institutes.

Zur Unternehmensgruppe "WIBK Systemische Organisationsberatung".

Guten Tag, werfen Sie einen Blick auf dieses aufregende Online-Lernprogramm, um die Mitarbeiter mit Prüfungsfragen und Zertifizierung für die aktuelle DSGVO zu sensibilisieren. Die systemischen Beziehungen interessieren mich und ich möchte etwas über die verschiedenen Wirkungsmechanismen in professionellen Netzwerken erfahren. Als Verwaltungsangestellter bin ich überzeugt, dass der Öffentliche Sektor nicht umhin kann, über den eigenen Horizont hinauszuschauen, um fit für die Zukunft zu sein.

Die Angebote in den Sparten Coaching, Unternehmensentwicklung etc. sind unglaublich umfangreich. Durch die Arbeit des Betriebsrats entstehen bei mir ganz nah beieinander liegende Konflikte zwischen dem Büro und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, meist in der Verständigung, aber auch in der Unternehmensstruktur selbst. Ungeachtet dessen möchte ich in den nächsten Jahren in eine Managementposition übergehen und bin der Meinung, dass die Ausbildung zum Unternehmensberater für meine Personalentwicklung sehr nützlich sein wird.

Gibt es hier jemanden, der auch im Öffentlichen Sektor tätig ist und die Ausbildung abgeschlossen hat? Ist mein Berufszusammenhang für die Ausbildung "ausreichend"? Hat das einen Nachteil für die Ausbildung, weil Sie Ihre eigenen praktischen Beispiele einbringen müssen? Gibt es jemanden, der nach seiner Ausbildung sein bisheriges Tätigkeitsfeld aufgegeben hat und sich als Consultant selbstständig gemacht hat?

Belastbarkeit ist zu einem beinahe Zauberwort geworden, einer Form der Heilung gegen beinahe alle Gefahren, denen die Menschen heute gegenüberstehen. Aber es wird unsinnig, wenn die Bemühungen um Widerstandsfähigkeit als Begründung dafür dienen müssen, nichts mehr gegen die Krisenursachen zu tun. Der Gedanke der Widerstandsfähigkeit, aus dem zunächst durchaus bedeutsame Ansätze in den Umwelt- und Gesellschaftswissenschaften, aber auch in der Baukunst abgeleitet wurden, ist in den vergangenen Jahren immer mehr depolitisiert worden und behauptet nicht mehr, an alternative Ansätze zur vorherrschenden Börsendynamik zu denken. Dieser Gedanke hat sich durchgesetzt.

Zur Unternehmensgruppe "WIBK Systemische Organisationsberatung".

Mehr zum Thema