Systemische Beratung und Coaching

Synthetische Beratung und Coaching

Liebe kleine Gruppe, wie würden Sie zwischen Beratung und Coaching unterscheiden? Kursbezeichnung: Systemische Beratung und Coaching. Systemberatung und Coaching (DLBPGWBUC01) Die Beratung als eine der pädagogisch zentralen Handlungsformen erlangt im heutigen industriellen Zeitalter in allen Anwendungsgebieten an Bedeutung. Dabei sind systemische Consulting-Ansätze hervorzuheben, die sich in der Regel von der rein fachlichen Beratung unterscheiden und einen ganzheitlichen Prozess-Beratungsansatz vorweisen. Der Fokus liegt dabei auf dem Lernen und Entwickeln des Einzelnen.

Die Veranstaltung gibt einen ersten Einblick in die systemische Beratung und das systemische Coaching, beginnend mit reinem theoretischem Wissen, über Anwendungsgebiete bis hin zu Voraussetzungen für Consultants.

Mit den Inhalten können die Studenten sowohl die Beratung in der Theorie finden als auch die theoretischen Ansätze erwerben, die für eine systemische Beratungseinstellung unverzichtbar sind. Dazu gehören u. a. System-Theorie und Konstruktionswissenschaften. Zusätzlich werden Spannungs- und Grenzgebiete angesprochen, die es dem Berater erlauben sollen, sich in der Praxis zu differenzieren. Darüber hinaus befassen sich die Studenten mit der Differenzierung zwischen Prozess- und Themenberatung, unterschiedlichen Formen und Rahmenbedingungen der Beratung sowie eventuellen Interessengruppen und Anwendungsbereichen.

Dadurch erfolgt eine erste Angleichung an das Fachgebiet des Berater. Systemisches Coaching als besondere Beratungsform wird separat behandelt, vor allem die Funktion des Coachs, Anlass und Thema sowie das Stufenmodell des Coachingprozesses. Außerdem werden die Studenten mit ersten Verfahren und Formen der Intervention, wie systemischen Befragungstechniken, der Bildung von Hypothesen oder dem Reframmieren vertraut gemacht.

Schließlich haben die Studenten die Möglichkeit, sich mit den Ansprüchen an Beratung und Coaching auseinanderzusetzen und diese in Bezug auf ihre eigene Person zu reflektieren. Abgerundet wird der Lehrgang durch einen Beruf mit systematischer Grundhaltung und dem Verständnis für die Werte eines Coachs. Im Anschluss an den erfolgreichen Studienabschluss sind die Studenten in der Regel in der Lage, die Beratung in pädagogische und nicht-pädagogische Zusammenhänge zu stellen, für bestehende Spannungsfelder zu sensibilisieren und die relevanten theoretischen Grundbegriffe der Systemberatung für ihren Handlungsrahmen zu reflektieren.

Verständnis der Begrenzungen der systemischen Beratung im Verhältnis zu den Formen der Beratung in anderen Disziplinen und deren Bewertung im Rahmen der Beratung. Durchführung erster Interventionsmaßnahmen im Systemcoaching unabhängig oder unter Aufsicht. Reflexion der eigenen Person, einschließlich der Kompetenz in Bezug auf die Bedürfnisse von Systemcoachern (Coaches). Kursinhalt: Literatur: Rückhausen, W./Thommen, J.-P. (2006): Coaching.

Von systemischem Denkvermögen bis hin zu innovativem Personalaufbau, dritte Ausgabe, Gabler Verlagshaus, Wiesbaden. a. d. s. a. s. ( "Ellebracht, H./Lenz, G./Osterhold, G. (2011): Systemische Organisations- und Managementberatung. Praktikumshandbuch für Unternehmensberater und Manager, 4th edition, Gabler Publishing House, Wiesbaden. Empfohlene Ratschläge (2011): Didaktische Beratung. Konzeption and Positions, 2nd edition, VS Publishing House for Social Sciences, Wiesbaden. Koenig, E./Volmer, G. (2003): Systemic Coaching.

Anleitung für Manager, Consultant und Coach, 2nd edition, Beltz Publishing, Weinheim/Basel. Koenigswieser, R./Hillebrand, M. (2013): Vorstellung der systemischen Unternehmensberatung, siebte Ausgabe, Carl-Auer Verlagshaus, Heidelberg. Kriz, J. (2016): Sysmtheorie für Dozenten. Vorstellung und Kritik, Springer Verlagshaus, Wiesbaden. Patrzek, A. (2015): Systemische Probleme. Fachliche Fragetechniken für Manager, Consultants und Coachings, Springer Verlagshaus, Wiesbaden.

A. /Schweitzer, J. (2003): Lehrenbuch der systemischen Therapien und Beratung, 9th edition, Wandenhoeck & Robert, Göttingen. Im Jahr 2012: Coaching. Ein Überblick über die praktische Anwendung und Bildung, Ausgabe 5, Campus Verlagshaus, Frankfurt am Main. Seidel, T./Krapp, A. (2014): Psychologische Pädagogik, sechste Ausgabe, Beltz Verlagshaus, Weinheim. Wegener, R./Fritze, A./Loebbert, M. (2013): Coaching Praxisfelder.

Wissenschaft und Praktik im Gespräch, Springer Verlagshaus, Wiesbaden.

Mehr zum Thema