Studium Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatikstudium

Informieren Sie sich hier über Studieninhalte, Anforderungen, Karrierechancen und Studiengänge! Wenn Sie sich gleichermaßen für Informatik und Wirtschaft interessieren, ist ein Studiengang Wirtschaftsinformatik für Sie geeignet. Sind Wirtschaftsinformatik und Wirtschaftsinformatik für mich das Richtige? Hier erfahren Sie, wie Sie einen Platz finden und wie Sie studieren können.

Spezialist zwischen BWL und Informatik

Der Kurs Wirtschaftsinformatik qualifiziert Sie als Mediator zwischen Informatiker und Wirtschaftswissenschaftler. Im Rahmen dieses Kurses setzen Sie Ihre IT-Kenntnisse ein, um Geschäftsprozesse in Betrieben zu verbessern und Problemstellungen zu beheben. Bei Interesse an diesen Inhalten bietet sich die Wirtschaftsinformatik an. Der Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsinformatik verbindet das gesamte Leistungsspektrum der Computerwissenschaften mit dem Leistungsspektrum der Betriebswirtschaft.

Zuerst treffen Sie auf die Kerngebiete Angewandte Computerwissenschaft, Softwaretechnik und Datenverarbeitung. Hierzu zählen auch die Bereiche Chemie, Wirtschaft und Wirtschaftsinformatik. Sie finden auch Trainings in Ihrem Lehrplan: Sie können sich mehr auf die Bereiche Computerwissenschaften oder Betriebswirtschaft konzentrieren. Der Inhalt des Masterstudiengangs Wirtschaftsinformatik richtet sich nach dem Anforderungsprofil der Universität Ihrer Wahl.

Zahlreiche Masterstudiengänge vorbereiten Sie auf die selbständige wissenschaftlich-technische Tätigkeit. Der Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik besteht aus zwei Teilen, dem Hauptstudium und dem Vertiefungsstudiengang. Wenn in den Studiengang ein praktisches Studiensemester eingebunden ist, studieren Sie 7-semestrig. Besonderes Augenmerk legen die Universitäten auf die praktische Erfahrung: Diese können Sie entweder im praktischen Studiensemester oder in mehrwöchigen Praktika erwerben.

Der interkulturelle Dialog ist ebenfalls gewährleistet - ein Auslandsemester ist in der Regel nicht zwingend erforderlich, wird aber von den Universitäten explizit empfohlen. Abschließend vergibt Ihnen die Universität nach erfolgreicher Absolvierung aller Studienmodule den akademischen Titel B. Sc. Wer danach einen Master-Abschluss machen will, braucht 3 bis 4 Halbjahre und kann sich dann M. Sc. aussprechen.

Zulassungsvoraussetzung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik ist die Allgemeinen Universitätsreife oder die FH. An einigen Universitäten werden auch Studienbewerber mit der fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung zugelassen. Lernen ohne Matura? Bei entsprechender Berufsausbildung und mehrjähriger Berufspraxis können Sie sich auch für einen Hochschulplatz mitbringen. Die Frage, ob Sie eine gewisse Reife benötigen, ist abhängig vom Ort der gewünschten Universität.

Aber wenn man in einer großen Stadt studiert, ist die Situation anders. Für den Master-Abschluss benötigen Sie einen Bachelor-Abschluss mit einer Mindestnote von 2,5. Berufliche Grundkenntnisse können auch für Ihre Anwendung nützlich sein. Ein Studium der Wirtschaftsinformatik setzt Leistungsbereitschaft, belastbares Arbeiten und analytische Denkweise voraus.

Du hast den Geschäftsteil der Tageszeitung mitgenommen? Danach haben Sie alles, was Sie für ein gelungenes Studium benötigen. Du kannst nicht so viel mit Computerwissenschaften machen? Sie lieben es zu schreiben, aber das Geschäft ist nicht Ihr Fachgebiet? Vielleicht ist dann ein anderer Informatikkurs besser für Sie geeignet. Wer nicht nur lernen, sondern auch eine Lehre machen will, für den ist ein Duales Studium geeignet.

Unterschiedliche Universitäten kombinieren Wissenschaft und Praktik. Wo Sie an manchen Stellen zwischen einer großen Anzahl von unterschiedlichen Partnerfirmen auswählen können, haben Sie an anderen Universitäten einen Direktzugang zu einem bestimmten Firmen. Durch das Studium der Wirtschaftsinformatik verbinden Sie zwei wesentliche Arbeitsbereiche und machen sich für viele Firmen zu einem begehrten Kandidaten.

Ein Studium macht Sie nicht fit für einen speziellen Berufsstand, sondern trainiert Sie zum Allgemeinmediziner. Der Masterabschluss berechtigt Sie auch zur Promotionsarbeit und zur Karriere an der Universität. Darüber hinaus bekommen Master-Absolventen in der Regel mehr Selbstverantwortung. Sie haben als Business IT-Spezialist ein hervorragendes Verdienstpotenzial, denn Ihr Wissen ist Unternehmen viel Wert.

An vielen Hoch- und Fachschulen können Sie Wirtschaftsinformatik erlernen. In den Studiengängen der Technischen Universität und der Dualen Hochschule ist der Lehrgang enthalten. Der Grund dafür ist, dass die Wirtschaftsinformatiker über ganz Deutschland verteilt sind. Besonders die Studenten schätzen den hohen Praxisbezug.

Mehr zum Thema