Studium nach Ausbildung Industriekauffrau

Ausbildung nach der Ausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau

Ausbildung zum Industriekaufmann/zur Industriekauffrau Hallo, nach meiner Ausbildung zum Industriekaufmann möchte ich gerne an die Universität gehen. Da ich schöpferisch bin, könnte ich mir auch ein Kreativstudium ausdenken. Weiß jemand, was ich lernen könnte? Bestes wäre natürlich eine Studie, mit der meine kaufmännische Ausbildung nicht ganz unnötig war, also ein Kreativstudium, das sich aber mit meiner kaufmännischen Ausbildung im Bereich lässt verbindet.

Veröffentlicht am: Dr. Henderson 31 März 2010 - 10:08:06 Title: Da wäre BWL doch sehr naheliegendend... Veröffentlicht am: 3. März 2010 - 11:37:36 Titel: Creative würde Ich habe jetzt nur noch Produkte Design und ähnliche Ideen..... Veröffentlicht am: Am 31 März 2010 - 17:26:53 Titel: krawallschachtel hat folgendes geschrieben: Nun, wenn Sie sich während Ihres Studiums auf das Thema Vermarktung spezialisiert haben, kann später auch in Agenturen oder so tätig sein und kreative Arbeit leisten.

Doch natürlich muss auch verflucht gut sein, denn in der Regel ist das in der Regel komplett überlaufen. Veröffentlicht am: 3. März 2010 - 23:23:31 Titel: Ein paar, die sich mit dem Thema Vermarktung beschäftigt haben. Das, was sie heute tun würde Ich nenne alles andere als Kreativität! Doch ein Studium der Betriebswirtschaftslehre zu diesem Zwecke ist wahrscheinlich mehr als fragwürdig.

Veröffentlicht am: 01 Apr 2010 - 09:16:11 Titel: nach meiner Ausbildung als ikm wi-ing habe ich (noch) und bin sehr befriedigt, das Wissen aus der Ausbildung hat mir in den ersten 3 Semestern weitergeholfen und der fachliche Teil ist fast das Speisesalz in der Teller. schaue dir über den Fachkurs und die Universitäten in deiner nähe an.

Veröffentlicht am: 01 Apr 2010 - 14:16:25 Titel: alpha21 schrieb: krawallschachtel schrieb folgendes: Nun, wenn Sie sich während Ihres Studiums auf das Thema Vermarktung spezialisiert haben, kann später auch in Agenturen oder so tätig sein und kreative Arbeit leisten. Mit Ausnahme von berühmten sind Marketingexperten in der Praxis in der Praxis eher eine Ausnahme bei der Medienplanung beschäftigt und nicht bei der Kreation tätig.

Grundsätzlich wäre es so, als ob man Buchführung creative würde nennen würde - was es ohne Zweifel bisweilen ist....... "Kreatives " kann viel heißen. Veröffentlicht unter: 01 Apr 2010 - 14:22:04 Titel: Sie interessieren sich für überhaupt technical. Das habe ich jetzt nur angenommen, da Industriekaufleute immer eine bestimmte Schnittstellen zu technischem Produkt oder Produktion haben.

Veröffentlicht am: 01 Apr 2010 - 21:40:22 Titel: Und wie macht man das, wenn man damit antritt? Eine Ausbildung zum Industrie-Designer gibt es nicht.

Mehr zum Thema