Studium Berufe mit Zukunft

Ein Studium von Berufen mit Zukunft

das Studium - Möglichkeiten, Anforderungen und Karriereperspektiven. Unter gehalt.de gibt es eine Suchmaschine für viele Berufe. Man versucht, Handlungsempfehlungen für die Zukunft zu erarbeiten.

Arbeitsmarktsituation und Studienauswahl

Lerne etwas Sicheres! Oftmals besteht ein Widerspruch zwischen Verstand und Emotion, wenn es um die Bedeutung geht, die der Stellenmarkt bei der Themenwahl hat. So ist es "sinnvoll", ein Studienfach mit guter Berufsaussichten zu wähl. Dazu gehören z.B. Ingenieur- oder Medizinstudien. So etwas wie Literatur zu lernen, wird dann als eine "unvernünftige" Lösung "aus Leidenschaft" angesehen.

Sie wollen Ihre berufliche Zukunft in den Händen halten, wissen, was nach dem Studium passiert und können sich darauf stützen, gutes Kapital zu verdienen. Wieviele andere wählen das Thema? Auch wenn ein Studienfach in der Regel nachgefragt wird, kann es sein, dass man mit seiner Spezialisierung oder seinen lokalen Wünschen lange Zeit nach etwas Passendem Ausschau halten muss.

Studien zeigen: Wenn jemand ein Thema nicht aus dem Blickfeld gerät, sondern gute Arbeitsmarktchancen erwartet, ist es für ihn oder sie einfacher, nicht mit dem Studium Schritt zu halten. Gerade sicherheitsbewusste Menschen empfinden jedoch einen Hochschulabbruch als Belastung. Aus der Sicht "brotlos" ist die Wahl eines "sicheren" Subjekts weit weniger rationell, als es sich erweist.

Andererseits hat die empfohlene Befolgung des Herzens auch etwas Sinnvolles: Wer sich für etwas besonders Interessiertes einsetzt, wird auch Zeiten des Lean-Studiums besser überstehen können. Dennoch ist es den Absolventinnen und Absolventen natürlich auch gelungen, den Weg in den Jobmarkt zu finden - mit Durchhaltevermögen, großem Engagement und großer Einsatzbereitschaft. Aber es ist auch Teil der Tatsache, dass der Einstieg für Geisteswissenschaftler meist lange dauert, dass einige unter dem Level angestellt sind und dass in vielen anderen Disziplinen eine bessere Bezahlung erzielt wird.

Nach Angaben der Lohndatenbank entfallen auf Nachwuchskräfte der Sprach- und Kulturtheorie nur etwa 70 Prozentpunkte dessen, was Ingenieurinnen und Anwälte mitbringen. Unabhängig davon, ob die Wahl des Studiums primär auf dem Stellenmarkt oder auf beruflichen Interessen beruht - Fühlen und Denken sollten miteinander spielen. Aber auch die Perspektive auf eine vorhersehbare Zukunft oder ein bezahltes Zuhause kann Sie zufrieden stellen.

Der von der DGB-bezogenen Hans-Böckler-Stiftung unterstützte "Lohnspiegel" gibt Auskunft über die Einkünfte in mehr als 380 Berufsfeldern. Es gibt auf gehalt.de eine eigene Suche für viele Berufe. Eine Übersicht über alle wichtigen Fachgruppen bietet die Online-Publikation "Gute Ausbildung, gute Perspektiven - der Weltmarkt für Akademiker" von 2015.

Im gemeinnützigen Wissenschaftsshop Bonn erscheinen einmal pro Woche der "Infodienst für Berufe in Ausbildung, Kunst und Sozialwesen" und der "Infodienst für Berufe in Umgebung und Natur". Wenn Sie auf der Suche nach günstigen Berufsaussichten sind, sollten Sie nichts untersuchen, was Sie komplett kühl zurücklässt. Wenn man sich für das Thema interessiert, fühlt man sich gut.

Wenn sich die Realität nicht an die Prognosen des Arbeitsmarktes anlehnt, ist die Frustration nicht so groß wie bei einem unbeliebten Thema. Lernen von zu Hause aus? Wenn Sie dagegen Ihr Thema nach Interessengebiet auswählen, sollten Sie einen Einblick in den Arbeitsleben nicht verpassen. Besonders in schwierigen Situationen können Sie sich frühzeitig darauf einrichten und mit Ihrem Studium durch Praktikum und Hausaufgaben ein eigenes Anforderungsprofil erstellen.

Mehr zum Thema