Studium Bachelor

Bachelor-Abschluss

Mit dem Bachelor-Abschluss können Sie den ersten Abschluss erreichen. Bachelorstudium - was ist das? Der " Bletscheler ", wie die Feuilletonisten den neuen Hochschulabschluss manchmal spöttisch bezeichnen, hat es in der bundesdeutschen Universitätslandschaft nicht gerade leicht gemacht, von seinen Kritikerinnen als Rabattstudie für naturwissenschaftliche Dünnschliffbohrer verhöhnt zu werden. Junggeselle - Was ist das überhaupt? Bisher waren die Rekrutierungsraten für Bachelor-Absolventen vergleichsweise niedrig.

Aber auch auf der internationalen Fachebene ist der Abschluss des Bachelor-Abschlusses kaum zu haben.

Ausgenommen sind die Absolventinnen und Absolventen der Bachelorstudiengänge Wirtschaftswissenschaften: Sie werden auf dem deutschen und internationalen Arbeitsmarktsektor gut angenommen. Dass der Bachelor in vielen Studiengängen noch immer auf eine ablehnende Haltung trifft, steht in engem Zusammenhang mit dem fehlenden Wissen über den neuen Studiengang. Betrachtet man jedoch die neuen Lehrveranstaltungen genauer, wird man feststellen, dass der Bachelor-Abschluss viel besser ist als sein Reputation.

Struktur des Bachelorstudiums

Wofür steht ein Bachelor? Jeder, der an ein Studium nach der Schulzeit denkt, hat viele offene Ohren. Erstens: Mit einem Bachelor-Abschluss haben Sie viele Möglichkeiten! Wenn Sie Ihren Bachelor-Abschluss suchen, sind Sie bei uns an der richtigen Adresse. Sie finden alle staatlichen Bachelor-Studiengänge in Deutschland und viele weitere international ausgerichtete Studiengänge. Zur Auswahl des für Sie am besten geeigneten Studiengangs nutzen Sie die Suchfilter.

Der Bachelor-Abschluss mündet in einen ersten Studienabschluss, der sowohl für einen beruflichen Einstieg als auch für einen fortgeschrittenen Master-Abschluss ausreicht. In den meisten Bachelorstudiengängen gibt es ein oder zwei Fächern, aber an manchen Universitäten wird auch ein Hauptfächer mit mehreren kleineren Fächern verbunden. Aber auch viele Fachrichtungen können im dualen System studiert werden, insbesondere in der Wirtschaft oder im Gesundheits- und Pflegebereich: Sie absolvieren berufsbegleitend zu Ihrem Studium eine Ausbildung in einem Betrieb.

Abhängig von der Disziplin werden verschiedene Grade vergeben, in der Regel der Bachelor of Arts (B.A.) in den Geisteswissenschaften und der Bachelor of Science (B.Sc.) in den Naturwissenschaften. Die Bachelor-Studiengänge sind in einzelne Bausteine unterteilt. Sie sammeln während des ganzen Studienverlaufs ECTS-Punkte, die zusammen mit Ihrer Bachelorarbeit für die Gesamtnote am Ende des Studiengangs angerechnet werden. Das Praktikum an einer Hochschule muss in der Regel in den vorlesungsfreien Zeiten absolviert werden, während an einer Fachhochschule oft ein ganzes Studiensemester für diesen Zweck geplant ist.

Die begrenzte Zulassung führt dazu, dass viele Studienbewerber an einer kleinen Anzahl von Studienplätzen interessiert sind. Für einen Universitätsplatz müssen Sie die Bewerbungs- und Einschreibefristen einhalten. Hinweis: Wenn Sie bereits im Voraus wissen, welchen Studiengang Sie danach absolvieren möchten, klären Sie, ob Ihr Bachelor die notwendigen Anforderungen mitbringt!

Mehr zum Thema