Studieren ohne Ausbildung

Unterrichten ohne Ausbildung

Sie haben einen Realschulabschluss oder eine Ausbildung? "Ich wollte nicht für den Rest meines Lebens auf die Großbaustelle gehen."

Deshalb haben sich viele Menschen gegen den Abschluss der High School entschieden. Diejenigen, die nach einigen Jahren noch studieren wollen, haben gute Aussichten - auch ohne Matura können sie den Schritt an die Universität wagen. Im Jahr 2012 gab es an den Universitäten in Deutschland fast 40.000 Studierende ohne Schulabschluss. Direkte Hochschulzugang: Eine Meisterschülerprüfung oder eine staatliche Weiterbildungsqualifikation zum Diplom-Betriebswirt, Facharbeiter oder Pädagogen ermöglichen den unmittelbaren Zugang zur Hochschulbildung ohne weitere Nachprüfungen.

Eignungstest: Erfahrene Fachleute, die nach dem Abschluss und der Ausbildung mehrere Jahre lang tätig waren, können einen Eignungstest an Universitäten absolvieren. Hier ein Beispiel für die Anforderung und den Prüfungsumfang einer Untersuchung. Schnupperstudium: Der Zugang zur Universität ist durch ein zwei- bis viersemestriges Schnupperstudium möglich, in dem eine gewisse Zahl von Kreditpunkten erworben werden muss.

Dies ist in einigen Fällen nur in nicht zulassungspflichtigen Bachelorstudiengängen möglich. Hier ein Beispiel für die Anforderungen und den Anwendungsbereich einer Studie. Begabte Prüfung: Die begabte Untersuchung wendet sich an Fachleute mit mehrjähriger Ausbildung und Erfahrung. Hier ein Beispiel für die Anforderung und den Prüfungsumfang einer Untersuchung. Die Umstellung von einer regulären Einkommensstelle auf einen Studiengang kann problematisch sein.

Neben dem Bundesamt für Arbeit und dem Talentfonds gibt es jedoch vielfältige Förderungsmöglichkeiten, die sich gezielt an Studierende ohne Hochschulabschluss ausrichten. Darüber hinaus ist der Verein Teil des Netzwerks "Wege ins Studium", das auf seiner Website weitere Infos zu Studienmöglichkeiten und Finanzierungsoptionen bereitstellt. In der neunten Jahrgangsstufe wurde ich schwängern und musste das Schuljahr mit einem Realschulabschluss abschließen.

Ich habe vorerst noch kein Diplom oder eine Ausbildung abgeschlossen. Dann heiratete ich, bekam zwei weitere Söhne und kümmerte mich um sie. Mit einer Ausbildung, die man nicht mit drei Kindern durchführt. Deswegen wollte ich studieren - Mathe. In Niedersachsen müssen Sie diese für ein studienfreies Abitur machen, wenn Sie eine abgeschlossene Ausbildung oder - wie in meinem Falle - eine Betreuung von Kindern haben.

Dadurch erhalten Sie die Berechtigung zur Hochschulprüfung. Während meines Studiums bekam ich zunächst nur den sehr engen Bleistift und später arbeitete ich als Studienassistent. Studieren war trotz der Kinder kein Thema. Das Fehlen eines Schulabschlusses wird in jedem Falle zu einer Lücke führen. Man muss wirklich sein eigenes Schicksal an der Tür des Auditoriums aufgeben und wirklich fleißig arbeiten:

Sie ist 43 Jahre alt, hat Mathe gelernt und gerade ihre Doktorarbeit abgeschlossen. Doch nicht immer geht das ganze Unternehmen geradeaus.

Mehr zum Thema