Studieren mit Hauptschulabschluss und Abgeschlossener Ausbildung

Das Studium mit Hauptschulabschluss und abgeschlossener Berufsausbildung

eine mindestens zweijährige Berufsausbildung und eine dreijährige Berufserfahrung. Sie haben einen Realschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung. Wenn Sie Ihr Abitur an einer Hochschule absolvieren wollen, müssen Sie einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsausbildung nachweisen können. Wie Sie ohne Schulabschluss oder mit Hauptschulabschluss in den Sozial- und Pflegeberuf einsteigen können, erfahren Sie hier. Ein Praktikum ist sinnvoll, wenn Sie danach an die Universität gehen wollen.

Darf ich mit Hauptschulabschluss und beruflicher Ausbildung studieren? Ausgebildet, Zukünftig, Student)

Es würde mich stören, ob es möglich ist, mit Abitur zu studieren (in Bayern), da ich damals im Spital für meine Matura war. Auch der Hauptschulabschluss war dann nicht unbedingt das, was man gut nennen kann. Anschließend habe ich ein Studienvorbereitungsjahr gemacht und dort einen viel höheren Studienabschluss erworben.

Ich möchte nach meiner Ausbildung zur Kauffrau im Lebensmittelhandel etwas mit Ernährung / Fitness studieren. Wer nach der Abschlußprüfung 3 Jahre relevante Berufserfahrung nachweist, kann sich als sogenannte fachlich qualifizierte Person an den Universitäten mitbringen. Hello Vanuschka2708, so kann man nicht richtig lernen. Mit einer abgeschlossenen Kaufmannsausbildung (z.B. Bäckereikauffrau) können Sie dann Kaufmann, Betriebswirtin (IHK) und Master of Business Economics (MBE) werden.

Nachfolgend finden Sie eine Übersicht über die Weiterbildungsangebote des ZDH und einen Verweis auf die Weiterbildungsanbieter zum Fachwirt: Sie können sich für die Fachoberschule anmelden und sich dann an jeder Universität anmelden.

Beruf und Privatleben

Anmerkung: Die eigenständige Verwaltung eines Haushaltes mit verantwortungsvoller Pflege von zumindest einer bildungs- oder betreuungsbedürftigen Personen wird als Hauptberuf angesehen. Weiterbildungszeiten und Wehr- oder Zivildienstzeiten oder Aktivitäten in einem ehrenamtlichen Sozialjahr können auf die Laufzeit von je einem Jahr anrechenbar sein. Nähere Infos und Angaben zu den Zulassungsvoraussetzungen und dem Kurs in einem persönlichem Gespräch, Termin unter Tel.: 0441 92490-31.

Für den polizeilichen Beruf sind Sie geeignet, wenn Sie die folgenden Arbeitsbedingungen erfüllen:

Deutsch, EU oder Staatsbürgerschaft der Länder Norwegen, Liechtenstein, Schweiz, Höchstalter 34 Jahre, Mindesthöhe 160 cm, Charakter, Gesundheit und körperliche Fitness, ordnungsgemäße Wirtschaftslage, kein Strafregister, keine Tattoos, Marken, Irrtümer, Mehndis und Durchbohrungen und dergleichen, die im Gottesdienst sichtbaren sind ( "Grundsätze der freiheitlich- demokratischen Grundniveauordnung dürfen nicht missachtet werden"), ein Sekundarschulabschluss oder ein Hauptschulabschluss mit abgeschlossener oder gleichwertiger Berufsausbildung*.

Ausgenommen von der Regel über die Altersobergrenze sind Zeitsoldaten, deren Betriebszugehörigkeit auf 12 Jahre oder mehr festgelegt wurde und die bis zum Ende von sechs Monate nach Ende des Wehrdienstes oder nach Ende der Unterstützung eine Erziehungsmaßnahme beantragt haben (Soldaten unter 40 Jahren - plus Grundwehrdienst).

Mehr zum Thema