Studiengang Bibliothekar

Lehrgang Bibliothekarin

Magisterstudium Information Science & Engineering / Information Science. Masterstudium Library and Information Science [M.A. (LIS)] - Humboldt-Universität zu Berlin

Zielsetzung: Die Studierenden des Masterstudiums erlernen theoretisches und praktisches Wissen auf dem Feld der zeitgenössischen Bibliotheks- und Informationsarbeit. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind befähigt, Informationsprozesse zu organisieren und sich für das Management von Fachbibliotheken und Informationsanlagen zu qualifizierten. Das Masterstudium wendet sich an Absolventen von Fachhochschulen und Fachhochschulen, die entweder bereits im Bereich der Information, Dokumentation oder Bibliothek (sowohl in akademischen als auch in öffentlichen Bibliotheken) aktiv sind oder eine solche Aktivität anstreben. Das Masterstudium ist für Absolventen von Fachhochschulen und Fachhochschulen gedacht.

Bibliotheksauszubildende und Bibliotheksfreiwillige aus mehreren Ländern werden in diesem Studiengang theoretisch ausgebildet. Die Lehrveranstaltung ist als Fernkurs angelegt und setzt sich aus einer Mischung von Selbstlern- und Präsenzphase zusammen (d.h. fünf oder sechs mal zwei Anwesenheitstage im Studiensemester, jeden Freitag/Samstag). Zulassungsvoraussetzung: Universitäts- oder Polytechnikum (alle Fächer) und mind. einjährige postgraduale Berufspraxis.

Es ist nicht erforderlich, dass die berufliche Erfahrung in einer Informationsstelle gesammelt wurde.

Informations-Management und

In einer zunehmend vernetzten wissensbasierten Gesellschaft spielt der Bereich Informationen und deren Kommunikation eine entscheidende Bedeutung. In den Studiengängen Bibliothek und Informations-Management werden Informations- und Medienfachleute geschult, die auf der Basis eines vertieften Verständnis des Medien- und Wissensmarktes, seiner Funktionsweise, seiner rasanten Weiterentwicklung und zunehmenden medialen Vielfalt in der Position sind, Bibliotheksbestände und digitalen Bildbestände für Büchereien und Informationsdienste zu errichten.

Die Lehrveranstaltung lehrt Technik und Verfahren zur Gestaltung, Kontrolle und Kommunikation von Informationen über Angebote von Massenmedien und Netzwerken aller Couleur unter Beachtung von Sicherungsstrategien und Organisationsstrategien für den Zugang zu Informationen für Öffentlichkeit und Wirtschaft. Die Bibliotheks- und Informationsmanagerinnen und -manager agieren in Fachbibliotheken (z.B. Gemeinden oder Universitäten), Rechenzentren, Unternehmensarchiven oder wissenschaftlichen Einrichtungen mit vermehrt IT-gestütztem Informations- und Inhaltsmanagement.

Es geht um die Identifikation, Auswertung und Bereitstellung von relevanten Fachinformationen, Materialien, Büchern, deren Erschließung und Erschließung sowie um die Kommunikation mit bestimmten Benutzergruppen. Je nach Institutionstyp variieren die Berufsbilder: von der individuellen Konsultation und Mediation über die gezielte Unterstützung von Datenbeständen und kooperierenden, netzwerkbasierten Systemen bis hin zum wirtschaftlich orientiertensmanagement.

Darüber hinaus übernehmen öffentliche Büchereien bedeutende kulturelle Aufgaben und werden in die Konzeption des Lebensbegleitenden Wissens integriert. Weiterführende Hinweise zum Fachgebiet Bibliotheks- und Informationswesen finden Sie in unserer Graduiertenstudie "Auf einem guten Weg....". In den ersten und zweiten Semestern werden die technisch-naturwissenschaftlichen Grundkenntnisse übersichtlich und beispielhaft in Pflichtfächern gelehrt. Im folgenden Praxissemester erhalten Sie einen intensiven Einblick in das Berufsleben.

In einem fachübergreifenden Projekt in Zusammenarbeit mit staatlichen Institutionen und Unternehmen entwickeln die Studenten Lösungen für praxisrelevante Probleme. Ab dem vierten Fachsemester haben die Studenten die Gelegenheit, einen oder mehrere Schwerpunktbereiche im Wahlpflichtfach zu wählen: Der Studiengang dauert sechs Halbjahre und endet mit der Bachelor-Arbeit. Ein Gespür für Inhalte und Textstrukturen sowie eine ausgeprägte Vorliebe für IT-Themen werden für den Kurs empfohlen.

Sind Sie neugierig, aber noch unentschlossen, ob der Studiengang wirklich zu Ihnen paßt? In diesem Studiengang ist PrepracticePrepractice nicht erwünscht. Zur Klärung dieses Punktes senden Sie Ihre Schul- und Studienbescheinigungen zur Untersuchung an die Hochschuleinrichtung. Während der Bewerbungsphase (WS 10. 6. - 14. 7.) findet die Bewerbungsunterlagen für einen Hochschulzugang im Internet statt.

Mehr zum Thema