Stuckateur Ausbildungsplatz

Putzausbildungsplatz

In Deutschland 163 kostenlose Ausbildungsstellen als Gipser in Deutschland Überprüfen Sie Ihren Suchbegriff nochmals auf Fehler, versuchen Sie eine vergleichbare Rubrik oder wählen Sie einen anderen Platz in der Stadt. In Deutschland und der näheren und weiteren Region gibt es derzeit 163 offene Ausbildungsstellen im Stuckbereich. Alle notwendigen Infos finden Sie auf der TalentHero-Webseite. Unzufrieden mit dem Training? An dieser Stelle werden Ihnen fünf Möglichkeiten aufgezeigt, wie Sie den Abschluss des Trainings richtig angehen können.

Vorraussetzungen.

Genau das will Ihr Ausbildungsbetrieb: Sie sind genau dann optimal für den Beruf geeignet, wenn Sie es sind: Bei der Berufsausbildung zum Gipser geht es um Raumausbau und Fassadenplanung. Sie dekorieren die Wand mit Dekorationen oder Stuckleisten - einem Putzmörtel aus Sandstein, Putz, Kalk und Klebstoff. Aber auch die Restaurierung von Stuckteilen in alten Gebäuden oder Burgen zählt zu Ihrem Zeitalter.

Sie verputzen die Wand- und Fassadengestaltung mit Klebemörtel, den Sie zuvor im Mixer hergestellt haben. Dafür verwenden Sie modernste Reinigungsmaschinen oder das traditionelle Scheuerbrett. Dabei ist es besonders darauf zu achten, dass der Gips gleichmässig aufgebracht wird und Ränder und Verbindungen ausgeglichen werden. Sie können die Fassade mit farbigem Putzmörtel oder Gips abdecken oder auch aus mehreren Schichten Putzmörtel, einem sogenannten Sgraffito, ein Bild und eine Beschriftung erstellen.

Auf der Decke der Interieurs zeichnen Sie Gipsprofile und fügen verzierte Verzierungen oder Rosen hinzu. Sie stellen diese selbst aus Putz her oder verwenden vorgefertigte Teile. Sie können auch Marmorflächen mit Putz nachahmen. In den vergangenen Jahrzehnten war Stckck. eine beliebte Dekoration für Häuser, Burgen und andere Gebäude. Beschädigter Putz, den Sie reinigen und reparieren.

Sie verwenden herkömmliche handwerkliche Techniken, um den Putz wie sein historisches Modell aussehen zu lassen. Theoretische und praktische Grundlagen: Putz für Putz am Ende. Der Beruf des Gipsermeisters umfasst drei Jahre und ist zweigeteilt. Sie lernen den Berufsalltag in Ihrem Übungsfirma mit ein. Dies kann in Betrieben des Stuckgewerbes oder der industriellen Veredelung erfolgen. Im Rahmen des Trainings lernen Sie, wie man Pflaster anfertigt und aufbringt.

Bald können Sie eine Gipskartonplatte errichten und Ihre ersten Gipsprofile fertig stellen. Das Angebot umfasst neben der Estrichverlegung auch die Rekonstruktion und Renovierung von Altputz und -putzen. Im Rahmen der Abschlußprüfung stellen Sie Ihre Fähigkeiten anhand einer Praxisaufgabe und schriftlicher Fragestellungen zu den Bereichen Gips und Gips, Trockenbau sowie Wirtschafts- und Sozialwissenschaften unter Beweis. In der Abschlußprüfung stellen Sie Ihre Fähigkeiten unter Beweis. In der Abschlußprüfung stellen Sie Ihre Fähigkeiten unter Beweis.

Sie können mit Ihrem Ausbildungsnachweis in der Hosentasche und einigen späteren Arbeiten auch die Meisterprüfung zum Stuckateur machen. Während Ihrer Berufsausbildung zum Gipser finden Sie sich hauptsächlich in der Werkstätte Ihres Übungsbetriebes und auf sich ändernden Großbaustellen wieder. Wer sich aktiv einbringen möchte, aber auch ein Auge für die schönen Dinge hat, ist bei uns genau richtig für die Berufsausbildung zum Gipser.

Weil man neben ein paar Mistkerlen vor allem Geschicklichkeit und Pflege für schmückende Stuckarbeit braucht. Durchschnittliches Gehalt pro Ausbildungsjahr: Stuckateur.

Mehr zum Thema