Stewardess Ausbildung

Ausbildung zur Stewardess

Stewardessen-Training - Alles, was Sie wissen müssen Das Stewardessen-Training wird als Flight Attendant bezeichnet. Dieser Berufsstand ist bei vielen Frauen nach wie vor sehr populär. Die Besetzung ist Teil der anderen Ausbildungsberufe und wird je nach Struktur der Ausbildung in einer Zeitspanne von 6 bis 4 Monate erlernt. Für die Ausbildung der Stewardessen sind die spezialisierten technischen Schulen für die Flugbegleiterinnen mitverantwortlich.

Weil diese Einrichtungen nicht in jeder Gemeinde vorhanden sind, sollte man vor der Beantragung eines Ausbildungsplatzes die Möglichkeiten eines Wohnungswechsels prüfen. Neben der Kenntnis und Bedienung der flugzeugspezifischen Ausrüstung, wie z.B. der Bordküche, zählen auch das Servieren von Essen und Trinken, die an Bord eines Luftfahrzeugs zu befolgenden Dienstvorschriften und das Handeln im Notfall zum Ausbildungsinhalt.

Weil es auch an Board zu Unglücksfällen oder unerwarteten ärztlichen Notsituationen kommen kann, ist auch ein Erste-Hilfe-Kurs Bestandteil der Basisausbildung. Weil die Stewardessenausbildung ein Fachgebiet der Luftfahrt ist, werden auch die verschiedenen Luftfahrzeugtypen präsentiert. Stewardessenausbildung: Stewardessenausbildung: Darüber hinaus müssen die Flugbegleiterinnen und -begleiter über Kenntnisse der erforderlichen Beförderungsdokumente verfügen und in der Lage sein, einen Crew-Einsatz richtig zu disponieren und durchzuführen.

Darüber hinaus ist die Beherrschung von Sprachen Teil der Ausbildung, so dass zumindest Inflight-Ankündigungen und unkomplizierte Anfragen von Passagieren beherrscht werden können. Als Stewardess sollte man einen Hauptschulabschluss haben, das Alter von achtzehn Jahren erreichen und über gute bis sehr gute Deutsch- und Englandkenntnisse mitbringen. Darüber hinaus gibt es, bedingt durch den Bau von Maschinen, einige Beschränkungen im Bereich des Körperbaus.

Wenn Sie eine Stewardessenausbildung suchen, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, dass eine allgemeine Bereitschaft zum Reisen absolut notwendig ist. Dazu zählt auch, dass gerade auf Langstreckenflügen oft über Tage hinweg die Abwesendheit von zu Hause ist. Darüber hinaus muss die von der Fluggesellschaft vorgegebene Kleidung während der Arbeitszeit mit geeignetem Fußbekleidung und einem angenehmen, gepflegten Aussehen mitgebracht werden.

Da die meisten Flugbegleiterinnen in der Nähe ihres Heimatflugplatzes leben, muss in jedem Falle ein Wohnsitzwechsel erfolgen. Aufgrund der schulischen Ausbildung wird kein Ausbildungsgeld gewährt.

Mehr zum Thema