Steuerfachangestellte

Assistent Steuerberaterin

Die " Praktische Anleitung für Steuerfachangestellte " ist ganz auf die typischen Arbeitsprozesse ausgerichtet. Steuerassistent:: Sämtliche Aufgabenstellungen auf einen Blick Als Steuerfachangestellter ist die Tätigkeit vielfältig. Diejenigen, die die Voraussetzung und das nötige Potenzial haben, können während und nach ihrer Steuerfachangestelltenausbildung Einblick in die hochsensiblen Bereiche des Unternehmens gewinnen und (neben einigen Standardaufgaben) an vielen interessanten Beispielprojekten teilnehmen. Steuerassistenteninnen und Steuerassistenten begleiten die Unternehmensberater bei ihrer Steuer- und Unternehmensberatung für Kunden, indem sie sie ihnen bei ihrer täglichen Tätigkeit helfen.

Jeder, der seit mehreren Jahren als Steuerassistent tätig ist und seinem Chef (= in der Regel dem Steuerberater) bewiesen hat, dass die Arbeiten gewissenhaft und ohne Fehler durchgeführt werden, wird immer komplizierter werden. Beispielsweise bereitet Steuerfachangestellte durch die Vorbereitung der notwendigen Dokumente und die Erstellung erster Untersuchungen bedeutende Gespräche mit Mandanten vor. Im Vorfeld der Bestellung diskutiert der Unternehmenssteuerberater dann die Bewertungen mit dem Assistenten des Steuerberaters, um sie dem Mandanten entsprechend aufzubereiten.

Die Steuerspezialisten sind oft bei den Gesprächsterminen anwesend, weil sie mit dem Fachgebiet bestens bekannt sind und den Unternehmensberater so zielgerichtet betreuen können. Standardarbeiten, wie z.B. die Lohn- und Gehaltsabrechnung oder die monatliche Auswertung von Unternehmen, werden von Steuerfachleuten immer selbständig vom Finanzberater durchgeführt. Über diese Meldungen wird sich der Unternehmensberater dann noch einmal unterrichten und ggf. mit ihnen abgleichen, aber im Prinzip besteht ein großes Vertrauensbeweis.

Am Beispiel unseres Arbeitsalltags als Steuerfachangestellte richten wir uns an den üblichen Aufgabenstellungen aus, die sich aus dem dritten Ausbildungsjahr ergeben und auch im Berufsalltag nach der Berufsausbildung auftreten. Unser Beispiel Steuerassistentin Christina startet ihren Werktag um 09:00 Uhr im Büro des Steuerberaters Mayer. Am heutigen Tag kommt ein Kunde, Hr. Kramer, in die Firma, um mit Hr. Mayer über die ökonomische Weiterentwicklung seines Softwarehauses zu sprechen.

Er ruft den zuständigen Sachbearbeiter von Hr. Kramers an und kann zusammen mit ihm die fehlerhaften Buchungen ausgleichen. Im Anschluss an das kurze Gespräch betreut Christina eine weitere Kundin, Mrs. Krings. Ihre persönliche Steuermeldung ließ sie von Christina und Hr. Mayer ausstellen, und in der Zwischenzeit hat das Steueramt eine Mitteilung gemacht.

Die Steuerbehörde weist darauf hin, dass sie keine Beanstandungen hat und wird die von Christina und Herrn Mayer bereits berechnete Tilgung in den nÃ??chsten Tagen auf das Bankkonto von Fr. Krings transferieren. Kurze Zeit später wurde die Antwort gescannt und die frohe Botschaft an Mrs. Krings geschickt und schon geht es mit den nÃ??chsten Schritten weiter.

Heute ist der Tag des Jahres und die Gehaltsabrechnung von Schneider wird in wenigen Tagen übertragen. So vervollständigt Christina die Lohn- und Gehaltsabrechnung, trägt einer Lohnerhöhung und dem Kauf eines Dienstwagens für einen Schneider-Mitarbeiter Rechnung und führt ein kurzes Telefonat mit der Krankenversicherung, um eine Anfrage nach einer Aushilfskraft des Unternehmens zu beantworten.

In der Regel nach der Mittagpause, die das Gespann zusammen ausgibt, kommt Hr. Kramers Verabredung an. Eine Klientin hat verheiratet und hat nun eine Anfrage zur gemeinschaftlichen Abgabe von Steuererklärungen mit ihrer Ehefrau. Eine weitere Kundin sendet eine Excel-Datei mit einer Gesamtübersicht seiner schriftlichen Abrechnungen, die Christina in das Rechnungswesen einführt und kurz verarbeitet werden muss.

Mehr zum Thema