Stellen 2017

Jobs 2017

Durchschnittlich waren 2017 rund 2,5 Millionen Menschen arbeitslos gemeldet, die während ihres Grundpraktikums in der Lehrwerkstatt eintraten, beweisen Sie es! Anzahl der freien Stellen auf Rekordniveau gestiegen Auf dem ersten Vierteljahr 2017 gab es deutschlandweit 1.064.000 Stellenangebote auf dem heimischen Markt. Das waren 9.

000 mehr als der bisherige Höchstwert von 1.055.000 Leerständen im vierten Vierteljahr 2016. Im Westen Deutschlands standen im ersten Vierteljahr 2017 824.000 Stellen zur Verfügung, in Ostdeutschland 240.000. 64% der Stellen sind berufsqualifizierend, 16% mit Hochschulabschluss.

20 Prozentpunkte der freien Stellen sind nicht ausbildungsbedürftig. In der ersten Jahreshälfte 2017 wurden die Rückmeldungen von fast 8.000 Unternehmern aus allen Wirtschaftsbereichen bewertet.

Jahresbuch für die Kulturstiftung 2017/18: World. Unternehmenskultur. Politische Themen. - Kulturelle Richtlinien.....

Dr. Ulrike Blumenreich, geboren 1974, ist Forschungsassistentin am Institut für Kultuspolitik der Kulturpolitische Gesellschaf e.V. in Bonn. Ihr Forschungsschwerpunkt liegt in den Bereichen Kultuspolitik, Kulturbetreuung, Sozialkultur und dem Kompendium für Kulturelle Politiken und Trends. Dr. Sabine Dengel, geboren 1967, ist Vorsitzende der Arbeitsgruppe "Politische Erziehung und Kultur" an der BZ für politisches Bildungswesen/bpb in Bonn.

Zu ihren Interessenschwerpunkten gehören die Themen Neue Politikwissenschaft, Theorien der politischen und kulturellen Erziehung, der kulturpolitische Dialog, die (historische) Erziehungsforschung und die Demokratielehre. Dr. Wolfgang Hippe, Jahrgang 1946, ist Freiberufler am Kultusministerium der Kultuspolitischen Gemeinschaft e.V. Er war unter anderem in der Jugend- und Umweltarbeit tätig und ist als freiberuflicher Redakteur und Publizist in den Bereichen Öffentlichkeitsarbeit tätig. Dr. Norbert Sievers, geboren 1954, ist Direktor des Institutes für Kultuspolitik der Kulturpolitische Gesellschaf e.V. in Bonn.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind der Bundeskongress für Kultuspolitik, Landeskultur und Landeskulturförderung in NRW, Sozialkultur, Landeskunde, Landeskulturforschung, Vernetzung und Vereinsarbeit.

2017

Die seit 1971 erschienene Zeitschrift ist eine der weltweit am meisten verbreiteten Periodika der Antike. Sie veröffentlicht naturwissenschaftliche Arbeiten aus dem Fachgebiet der Antiken Geschichtswissenschaft im weiteren Sinn, d.h. von der Mykene bis zur Frühbyzantinerzeit und von der Publikation wichtiger neuer Funde aus dem Fachgebiet der Grundlagenforschung bis hin zu naturwissenschaftlichen und wissenschaftstheoretischen Arbeiten.

Landwirtschaftlicher Dieseleinsatz 2017 zeitnah!

Fernab, hinter den Bergen von Wörtern, weit weg von den Ländern des Gesangs und der Konsonanten, lebendig sind die Dummy-Texte. Isoliert und isoliert lebt sie in Bukstabhausen an der Semantikküste, einem großen Sprachmeer. Durch ihr Dorf strömt ein kleiner Bach namens Duden und gibt ihnen die notwendigen Regeln an die Hand. Auch die allmächtige Satzzeichensetzung dominiert die Dummy-Texte nicht - ein fast unorthodoxes Beispiel.

Mehr zum Thema