Standesamtlich Heiraten

Zivile Eheschließung

Die Heiratsurkunden werden von dem Standesamt am Wohnort ausgestellt. Sie müssen Ihre Ehe zunächst beim Standesamt Ihres Wohnortes anmelden. Die Heiratsurkunden werden von dem Standesamt am Wohnort ausgestellt. Außer den Trauzimmern im Standesamt bieten wir auch Hochzeitszeremonien an, so dass Sie das Verfahren und die Kosten Ihrer standesamtlichen Trauung noch nicht kennen? Auf einer Hochzeit im Standesamt benötigen Sie einige wichtige Dokumente für die Eintragung der Ehe.

Wie viel kosten eine Standesverheiratung in Deutschland?

Auch wenn die anschließende Zeremonie in der Regel kostspieliger ist als die Standeshochzeit, sollten Sie hier auch mit ein paar Euro aufwarten. Die Hochzeitszeremonie ist in ganz Deutschland gleich teuer: Falscher Gedanke! Sie bezahlen bei einer Standesamthochzeit die Registrierung der Ehe, die Ausgabe der Dokumente, den Hochzeitssaal und den Kanzler.

An erster Stelle stehen Münster und Dortmund. Die standesamtlichen Hochzeiten dort kosteten 65 bzw. 61 EUR. Bei den meisten Standesämtern wie Berlin, Hamburg und Köln werden durchschnittlich rund 40 EUR berechnet. Zwischen Bielefeld, München und Nürnberg liegt mit 50 EUR. Aufgrund der gestiegenen Anzahl von Bewerbungen und der daraus resultierenden Mehrarbeit liegt der Preis für die Hochzeit zwischen 65 und 100 EUR.

Zuerst einmal: Wenn Sie bares Geld verdienen wollen, sollten Sie Ihren Hochzeitstermin auf einen Tag der Woche festlegen, an dem das Einwohnermeldeamt regelmäßig zu ist. Weil "besondere Termine" wie eine Hochzeit am Sonnabend, können die Zivilstandsämter teurer werden. Die Kosten in Bonn und Wuppertal betragen 200 EUR. Münster, Hamburg, Düsseldorf, Duisburg und Nürnberg haben etwa die halbe und Stuttgart mit 43 EUR im Minus.

Ehepaare mit einem fremden Lebenspartner, die an einem Sonnabend heiraten und eine Trauscheinbescheinigung haben wollen, müssen in Bonn und Wuppertal rund 316 EUR auf den Schreibtisch stellen. Der Gesamtpreis in Dortmund beträgt 269 EUR, in Münster 251 EUR und in Frankfurt, Essen, Bochum und Köln rund 182 EUR.

Heiratsanmeldung - Landeshauptstadt Köln

Du wirst heiraten? Sie müssen Ihre Ehe zunächst beim Zivilstandsamt Ihres Wohnortes eintragen. Sie können sich bis zu sechs Monaten vor der Heirat eintragen. Um deine Hochzeitsreise rechtzeitig vorzubereiten, hast du die Gelegenheit, dir vor der Registrierung deinen gewünschten Termin zu notieren. Wenn keiner von Ihnen in Köln lebt, ist das Zivilstandsamt in Köln nicht für die Registrierung für die Ehe verantwortlich.

Es ist jedoch noch möglich, in Köln zu heiraten. Dann melde deine Ehe einfach beim Zivilstandsamt deines Wohnsitzes an. Wir bitten Sie, die Informationen unter der Rubrik "Heirat von nicht in Köln lebenden Paaren" zu vermerken. Wenn Sie im In- und Ausland heiraten wollen, empfiehlt es sich, sich direkt an das zuständige Zivilstandsamt oder das Konsulat des jeweiligen Staates zu wenden: Beide haben ihren Wohnsitz in Köln, sind geschäftsfähig, haben die Staatsangehörigkeit und sind noch nicht geheiratet oder Partner, zur Immatrikulation müssen Sie die folgenden Dokumente mitbringen:

Sowohl bei der Registrierung als auch bei der Heirat müssen Sie einen gültigen Ausweis vorweisen. Ein Geburtsschein oder eine Urkunde ist nicht ausreichend. Die Kopie erhältst du von dem Register gericht, das deine Herkunft bestätigt hat. Wenn Sie im Inland aufgewachsen sind, notieren Sie sich die Besonderheiten unter "Einige besondere Anforderungen".

Wenn Sie ein Baby zusammen haben, brauchen wir eine Geburtstagsurkunde, in der Sie beide als Familienangehörige sind. Sie können eine solche Bescheinigung bei dem Registeramt anfordern, in dem die Geburtsanzeige Ihres Babys vorlag. In manchen Fällen ist eine weitere Dokumentation erforderlich. Um sicherzustellen, dass Ihre Beweise lückenlos sind, bitten wir Sie, die folgenden Hinweise sorgfältig zu lesen:

Wenn einer von Ihnen nicht in Köln eingetragen ist, brauchen Sie eine neue verlängerte Zulassungsbescheinigung mit Ihrem Familienstand. Sind Sie im fremden Land aufgewachsen, müssen Sie eine Geburtstagsurkunde mit den Angaben Ihrer Eltern vorlegen. Sie können die Geburtsurkunde bei der Stelle anfordern, bei der Ihre Geburtsanzeige vorlag. Die Originalübersetzungen müssen ebenfalls eingereicht werden.

Wenn Sie als Auswanderer nach Deutschland gereist sind, brauchen Sie neben Ihrer Geburtsurkunde zum Übersetzen auch einen Namensnachweis, z.B. eine Urkunde nach § 94 des Vertreibungsgesetzes oder das Vereinsregister. Sind Sie bereits in Deutschland geheiratet oder eine Partnerschaft eingegangen, brauchen Sie auch eine aktuell beglaubigte Kopie des Heiratsregisters Ihrer letzen Eheschließung mit einem Auflösungsschein oder die Personenstandsurkunde mit einem Auflösungsschein.

Eine Kopie davon können Sie aus dem Heiratsregister beim Einwohnermeldeamt Ihres Heiratsorts beziehen. Eine Kopie aus dem Gesellschaftsregister kann beim Registeramt oder bei der zuständigen Stelle angefordert werden, bei der Ihre Gesellschaft gegründet wurde. Sie müssen den rechtskräftigen Scheidungstitel auch dann einreichen, wenn Ihre Heirat oder Personengesellschaft im Auslande geschlossen wurde. Wurde Ihre eheliche oder eingetragene Lebensgemeinschaft im Inland aufgelöst, wird Ihnen nachdrücklich geraten, sich vom Zivilstandsamt beraten zu lassen, da die Aufhebung möglicherweise nach deutschem Recht anzuerkennen sein muss.

Von uns bekommen Sie dann eine Broschüre, in der alle notwendigen Dokumente einzeln für Sie aufgeführt sind. Nach der Anmeldung Ihrer Ehe mit dem Einwohnermeldeamt Ihres Wohnsitzes sendet uns Ihr Einwohnermeldeamt die Urkunden zu. Deshalb möchten wir Sie darauf hinweisen, von der Anforderung einer Empfangsbestätigung oder einer E-Mail-Anfrage Abstand zu nehmen. Zur Vermeidung von Verzögerungen verwenden Sie am besten unser Online-Terminformular.

Im Falle einer akute, lebensbedrohliche Krankheit kann eine Hochzeit unter Umständen und mit geringem formalen Einsatz sehr zeitnah, außerhalb der Geschäftszeiten, auch außerhalb des Standesamts, z.B. in einem Spital, vollzogen werden. Prinzipiell müssen alle für die Eintragung der Ehe notwendigen Dokumente eingereicht werden. Um die Notheirat nachweisen zu können, benötigst du ein ärztliches Attest über den momentanen gesundheitlichen Zustand der kranken Personen.

Wenn Sie für Ihre Registrierung Zertifikate des Standesamts Köln brauchen, können Sie diese direkt bei uns anfordern. Wir weisen darauf hin, dass zwischen Auftragserteilung und Versand ein Zeitrahmen von 10 Arbeitstagen vergehen kann. Um Ihre Hochzeit rechtzeitig zu gestalten, haben Sie die Gelegenheit, sich vor der Registrierung Ihren Terminwunsch zu notieren. Vereinbaren Sie immer einen persönlichen Termin, um Ihre Ehe zu registrieren.

Wenn Sie nicht teilnehmen können, kann sich in Einzelfällen nur einer von Ihnen anmelden. Verwenden Sie dazu das Formular, das Sie unter Download und Info downloaden können und legen Sie es zusammen mit dem Ausweis oder Pass Ihres Kooperationspartners zur Registrierung bei. Für 40 EUR wird die Registrierung für die Ehe angeboten.

Der verlängerte Registrierungsschein für Kölsche Staatsbürger ist für 9 EUR erhältlich. Hinzu kommen Ausgaben für die Nutzung des Raumes während der Ehe selbst. Sie hängen vom Zeitpunkt und dem Zeitpunkt der Heirat ab. Bei Hochzeiten außerhalb des Stadthauses beläuft sich der Spesenersatz auf 292 EUR. Bei Heiraten außerhalb der Geschäftszeiten werden 66 EUR im Rathaus-Spanischen Aufbau und 113 EUR im Hist. rathaus zusätzlich berechnet.

Für Eheschließungen außerhalb der Geschäftszeiten wird an den externen Standorten des Standesamts eine Zusatzgebühr von 66 EUR erhoben. Deine Ansicht ist uns wichtig: Wenn der Beitrag dir nicht weitergeholfen hat, erkläre uns kurz, warum der Beitrag für dich nicht nützlich war. Achtung!

Mehr zum Thema