Stadtverwaltung Essen Ausbildung

Gemeinde Essen Training

Kostenlose Angebote der Stadt Essen finden Sie hier. Begrüssung der neuen Azubis Am 01.08.2014 empfing OB Reinhard Paß den neuen Nachwuchs der Essener Stadtverwaltung im Rathaus. Zusammen mit Personalvorstand Christian Kromberg und weiteren Repräsentanten der Stadtverwaltung, des Betriebsrats sowie der Jugend- und Auszubildendenvertreter unterstrich der Bürgermeister die Wichtigkeit der kommunalen Ausbildung für die Zukunfts- und Entwicklungsperspektive der Stadtverwaltung.

In Essen nehmen 131 Jugendliche und Studenten ihren Beruf an.

Von diesen sind 87 in Verwaltungsdienstleistungen, 44 in gewerblichen und gewerblichen sowie in praxisnahen technikwissenschaftlichen Ausbildungsberufen tätig. Das technische Bachelorstudium wird in den Bereichen Tiefbau, Vermessungswesen und Geodaten, Umwelt- und Ressourcemanagement durchgeführt. Die Ausbildung der Stadtverwaltung richtet sich nach dem durch den demografischen Wandels bedingten personellen Bedarf. Die Stadtverwaltung wird auch unter Einbeziehung des vom Essener Stadtrat verabschiedeten Stellenabbaus in den kommenden Jahren aufgrund dramatischer Pensionierungen, auch in den administrativen und handwerklichen Berufsgruppen, einen dringenden Bedarf an gut ausgebildetem Fachpersonal haben.

Günstige Aussichten auf eine Beförderung als Köder

Essen. Mit einer neuen Aktion will die Stadtverwaltung Essen qualifizierten Fachkräftenachwuchs gewinnen. Dort fordern aktuelle Auszubildende Bewerbungen auf grossformatigen Flugblättern und Postern. In Essen befindet sich der Stadtrat in der besten Zeit: Das Durchschnittsalter der Lenze-Mitarbeiter liegt bei 45 Jahren. Im Laufe der nächsten 15 Jahre werden 3500 Menschen den Staatsdienst verlassen.

Das will die Hansestadt nicht tatenlos zusehen und verjüngt die offenen Positionen sowie die Seneszenz mit einer neuen Nachwuchsförderung: "This is about you" ist der Titel einer neuen Aktion, in der aktuelle Auszubildende zukünftige Auszubildende auf Großflächenplakaten, Flugblättern und mit einem neuen Webauftritt bewerben sollen.

Also ihre Mitarbeiter, die ihre Ausbildung im nächsten Jahr "mit besten Berufsaussichten" starten werden. Einen seriösen Background hat die Maßnahme, mit der die Stadtverwaltung den Generationswechsel für einen ihrer 22 Lehrberufe vom Stadtinspector (951,36 EUR Auszubildendenverdienst) bis zum Tierschützer (687,34 bis 843,06 EUR Ausbildungsgeld) anregen möchte, wie Stadtverordner Christian Hülsmann in der gestrigen Sitzung erklärte.

"Dennoch ", so der Personalchef, "kann die Hansestadt als Auftraggeber im Wettbewerb mit der Wirtschaft auf einen gut besetzten Bewerberpool zurÃ?ckgreifen. In jüngster Zeit wurden 2500 jungen Menschen im Alter von 16 bis 20 Jahren 134 Ausbildungsplätze angeboten. Allerdings wird die Anzahl der Schulabgänger und Hochschulabsolventen in den nächsten Jahren stark zurückgehen, während der gleichzeitige Rückgang der Qualifikationen der Antragsteller die Lage weiter verschärfen wird.

Bewerbungsschluss für 2010 ist der Stichtag für den Bewerbungsprozess am 29. Oktober 2009: Landeshauptstadt Essen, Unternehmen und Personal, Ratshaus, 45121 Essen.

Mehr zum Thema