Stadtverwaltung Dresden Ausbildung

Gemeinde Dresden Training

Berufsausbildung im Öffentlichen Dienst der Landeshauptstadt Dresden - Berufsausbildung bei der Landeshauptstadt Dresden In der Stadtverwaltung der Landeshauptstadt Dresden sind zurzeit rund 230 junge Menschen in einer aktuellen Ausbildung die größte AUSBILDIN in unserer Heimat. Die Ausbildung unter grundsätzlich ist neben der Möglichkeit einer interessanten Berufsausbildung und einem Job unter späteren bei guten Voraussetzungen unter natürlich eine Sache: vielseitig! Folgende Schulungen werden von der Stadtverwaltung Dresden angeboten:

Weiterführende Infos zu den Lehrberufen und aktuelle Angebote finden Sie unter: Kostenlos von der HUK-COBURG: der populäre Berater zum "Berufsstart im öffentlichen Dienst" Sie sind interessiert für alles Notwendige beim Berufsstart in den öffentlichen Dienst? Das ist die Grundlage für den Einstieg in den öffentlichen Dienst? Hier können Sie kostenlos den Informationsratgeber der HUK Coburg anfordern, der den öffentlichen Service in diesem Zusammenhang besonders gut kennt sowie Selbsthilfeeinrichtungen für

Training in der City

Egal ob Sie handwerkliches Talent haben, wie die Arbeit mit älteren Menschen, administrative Aufgaben erledigen wollen oder sich für Bücher und andere Kommunikationsmedien interessieren..... In der öffentlichen Verwaltung für ist jeder etwas dabei! Erfahren Sie mehr und entdecken Sie eine unserer vielfältigen Auszubildenden! Für Ausbildung zur Fachinformatikerin, zur Fachfrau für Abwasserentsorgung, zur Altenpflegerin und zum Bachelor of Arts - Public Management für Auszubildendes Jahr 2019 keine Einstellung.

Praktische Ausbildung

Der Ausbildungsbeginn ist der 01.09. und beträgt 3 Jahre. Voraussetzung für den Beginn der Ausbildung ist: Das Training ist in einen praktischen und einen theoretischen Teil unterteilt. Während praktizieren in der Stadtverwaltung durchläuft Mann verschiedenen Büros der Stadtverwaltung. Mit dieser Form des Trainings erhält erhält man einen großen Wissensschatz, den man in seinem späteren Tätigkeit als Verwaltungsfachmann verwenden und einbringen kann.

Der Auswahlprozess ist in mehrere Phasen unterteilt: Im ersten Schritt werden die Antragsteller anhand ihrer Noten bewertet. Einige dieser Kandidaten werden auf der Grundlage dieses Rankings zur Klausur einladen. Phase 3 â Vorstellungsgespräch & Einstellungstest Die endgültige Wahl der Trainees richtet sich nach den unter Vorstellungsgespräch dargestellten Ergebnissen, zu denen in der Stadtverwaltung auch der Betriebsrat und die Gleichstellungsbeauftragte gehören.

Das kann z.B. im Zuge einer Ausbildung an einer technischen Fachschule oder Universität oder eines Praktikums im Anschluss an eine andere Ausbildung sein. Ebenso können unter für und Schülerpraktikum Anträge zur beruflichen Orientierung gestellt werden. In den Bewerbungsunterlagen ist die Institution (z.B. Bücherei, Bauhof) oder das Büro oder der Tätigkeitsbereich innerhalb der Stadtverwaltung (z.B. Personal- oder Finanzwesen) zu nennen, in dem das Praxissemester beginnen soll.

Ebenso können Auswertungen aus vorangegangenen Praxiskursen herangezogen werden. Eine persönliche Vorstellungsgespräch pünktlich vor dem vorgesehenen Datum in der Personaladministration ist wünschenswert, um den Bewerber kennenzulernen.

Mehr zum Thema