Sprengmeister Ausbildung

Druckmeisterausbildung

Qualifikation Für eine Aktivität im Bereich Sprengstoffe oder Feuerwerkskörper ist natürlich, wie in jedem anderen Beruf, eine angemessene fachliche Ausbildung erforderlich. Die Art und Weise, wie diese Ausbildung in den Fachbereichen Sprengen und Feuerwerkstechnik stattfindet, welche Vorraussetzungen für die Durchführung einer solchen Ausbildung erfüllt sein müssen und wo diese Ausbildung abgeschlossen werden kann, finden Sie hier.

¿Wie werde ich ein Blaster? Erstens muss man sagen, dass der Berufsstand des "Abbruchmeisters" nicht im wahrsten Sinn des Wortes existiert. Wer heute Sprengungen durchführt, ist ein so genannter "autorisierter Sprengmeister". In Deutschland findet die Ausbildung zum Sprengmeister im Zuge von Fortbildungskursen auf der Basis des Explosivstoffgesetzes und der entsprechenden Vorschriften statt. Es gibt in Deutschland keinen pyrotechnischen Berufsstand.

Die Ausbildung im konkreten Sinn ist daher in diesem Beruf nicht möglich. In Fortbildungskursen werden die für den Betrieb pyrotechnischer Gegenstände notwendigen Voraussetzungen auf der Basis des Explosivstoffgesetzes erlernt und auf die möglichen Anwendungsgebiete für den angehenden Pyrotechniker konzentriert.

Sprengstoffmeister Stellen und offene Stellen | www.jobbörse.de

Wie sieht ein Blaster aus? Dein Lohn als Blast Master (m/w) nach einer entsprechenden Ausbildung beträgt in der Regel in der Regel 940 bis 320 pro Jahr. Welche Bereiche bieten Ihnen die Möglichkeit, als Sprengmeister zu arbeiten? Was hat ein Sprengmeister zu tun? Für Berufe, die eine Ausbildung zum Sprengmeister erfordern, stimmen Sie mit den Polizeidienststellen den Ablauf der Sprengungen ab, erarbeiten und bestimmen den Ablauf der Sprengungen unter Einhaltung der sicherheitstechnischen Vorschriften.

Darüber hinaus melden Sie z.B. beabsichtigte Explosionen oder entschärfte Munition an die verantwortlichen Stellen, erarbeiten und kalkulieren die erforderlichen Mengen an Sprengstoffen in Abhängigkeit vom Gelände sowie dem Gegenstand unter Berücksichtigung der Art der Sprengstoffe und der Sprengstofftechnologie. Bei Ihrer Stellensuche nach Sprengmeister auf Jobbörse.de wurden keine offenen Stellen gefunden: Das Sprengpersonal (Sprengmeister) führt seine Sprengarbeiten überwiegend im Außenbereich durch, wo es der Bewitterung aussetzt, und zwar in Steinbrüchen oder Bergbaugebieten, auf Industriestandorten, auf Baustellen oder im Freigelände.

Häufig sind sie auch in unbesichertem Terrain tätig, z.B. in Aushubgruben, sturzgefährdeten Bauwerken oder ausgebrannten Altbau. Planaufgaben hingegen werden im Innendienst erledigt: Hier koordinieren sie beispielsweise Genehmigungsprozesse, kalkulieren Material- und Zeitbedarf, definieren Arbeitsabläufe und erstellen Performance-Reports. Sie erfüllen ihre Aufgabe selbstständig, stimmen sich aber vor und nach den Explosionen intensiv mit ihren Mitarbeitern ab.

Sind mehrere autorisierte Sprengmeister einer Sprengtruppe an einer Sprengarbeit teilgenommen, nimmt eine der Personen die Sprengüberwachung wahr, deren Anweisungen von allen anderen zu befolgen sind. Abhängig von der Sprengarbeitsgruppe kooperieren autorisierte Sprengmeister (Sprengmeister) auch mit Sprengassistenten, Abbruch- oder Bauspezialisten. Sie haben auch Kontakt zu Arbeitnehmern von Spezialgerätefirmen, Sprengstoffunternehmen, von denen sie Material erhalten, zu Arbeitnehmern von Ämtern, die auch an der Gestaltung von Sprengbereitungen mitwirken müssen, und zu Polizisten, die beispielsweise Sprengplätze in großem Maßstab sichern.

Sprengarbeiten stellen eine Gefährdung sowohl für die am Sprengen Beteiligte als auch für die Anwesenden dar. Die zur Verwendung von Sprengstoffen berechtigten Berechtigten (Sprengmeister) müssen diese Gefahren ebenfalls genau abschätzen und sich bemühen, sie bewusst auszuschalten und dabei die Schäden an Sachwerten und der Umwelt auf ein Minimum zu beschränken. Deshalb planen sie die Strahlarbeiten bis ins letzte Detaillierungsgrad, konzentrieren alle Strahlgeräte und verwenden auch die Anschlüsse bestimmungsgemäß und befolgen alle Sicherheitsbestimmungen genau, auch bei Routinearbeiten.

Bei der Entwaffnung von möglicherweise noch funktionstüchtigen Kampfmittel müssen sie auch eine stabile Handhabe sowie Spezialkenntnisse über die einzelnen Marken und Erfahrungen mit den besonderen Merkmalen der jeweiligen Patronen haben, um die Gegenstände vibrationsfrei zu befördern oder hochempfindliche Zünder mit Millimetergenauigkeit zu deaktivisieren. Auch wenn sie vor einer Explosion unter zeitlichem Druck sind, z.B. weil komplexere Sicherheitsvorkehrungen notwendig scheinen oder Barrieren und Räumungen schwer durchführbar sind:

Im Falle dringender Sprengaufträge, z.B. wenn es darum geht, Gefahrstoffe oder chemische Stoffe zu entsorgen, müssen zugelassene Sprenger (Strahlmeister) auch nachts oder am Wochenende betriebsbereit sein. Er arbeitet mit den verschiedensten Hilfsmitteln, wie z. B. Drucklufthämmern, elektrischen Messgeräten, etc. zusammen. Die Arbeit umfasst manuelle Arbeit - beim Platzieren des Sprengstoffs schließen Sie die Sprengkörper an die Explosivstoffe an.

Es sollte die Einsatzbereitschaft im Außenbereich gegeben sein. Sie arbeiten hauptsächlich in Büros, z.B. bei der Definition von Material- und Zeitbedarf, der Erstellung von Leistungsberichten. Sie arbeiten im Außenbereich, weshalb Sie sich während Ihrer Arbeitszeiten an die herrschenden Wetterbedingungen wie Wärme, Kälte, Luftzug und Feuchtigkeit gewöhnen müssen. Während Ihrer Tätigkeit sind Sie Nebel, Stäuben, Gasen nachempfunden.

dass in diesen Industrien oft Stellen im Bereich des Sprengstoffmeisters (m/w) angeboten werden: Erforderliche Fertigkeiten und Vorkenntnisse als Sprengmeister sind z.B.

Mehr zum Thema