Sport Ausbildungsberufe

Auszubildende im Sport

Fachwörterbuch: Ausbildungsberufe Sport, Therapie & Rehabilitation in Fort- und Weiterbildungseinrichtungen, in Sport-, Wellness- und Kurhotels sowie in Schulen und sozialpädagogischen Einrichtungen. Allgemeine und berufliche Bildung Es repräsentiert die Belange junger Menschen in Sport, Soziales und Wirtschaft. Durch Aus- und Weiterbildung ist es für die Nachwuchsarbeit im Sport geeignet, betreut Sportclubs und forciert die außeruniversitäre Jugendausbildung und in der internationalen Nachwuchsarbeit. Mit einem breiten Programmangebot wird die Eingliederung in und durch den Sport tatkräftig durchgesetzt.

Zudem werden jungen Menschen viele Sport- und Nachwuchsreisen zu interessanten Destinationen im In- und Auslande angeboten.

mw-headline" id="Ausbildung">Ausbildung[Bearbeiten | < Quellcode bearbeiten]

Die Sportlehrerin ist ein staatlich geprüfter Lehrberuf, der mit der nationalen Auszeichnung ausläuft. Gymnastiklehrerinnen und -lehrer unterrichten Menschen jeden Altersgrades individuell oder in der Gruppe für Bewegungs- und Körpertraining. Die Bezeichnung Turnen wird sowohl für die Einzelübung als auch für den gesamten Fachbereich verwendet. In Deutschland ist die Schulausbildung an Berufsschulen durch Landesrecht reguliert.

Die Lehrkräfte können Mitglieder des Deutschen Gymnastikbundes (DGymB)[2] werden, der neben der Wahrnehmung beruflicher Belange und der Fortentwicklung des Fachs auch Weiterbildungskurse durchführt. Die Sportlehrerinnen und Sportlehrer offerieren unterschiedliche Gymnastikformen wie Akrobatik, Pilotinnen, Rhythmische Sportgymnastik, Funktionelle Bewegungsturnen, Dehnungsgymnastik, ästhetische Gruppenturnen und Wasserturnen - abgestimmt auf die unterschiedlichen Tätigkeitsbereiche und die Belange ihrer Schüler.

Der Übergang zur Physiotherapie findet sich in Form von Beckenbodenturnen und Spinalgymnastik. Du kannst als Wellnesstrainer arbeiten und Fitness, Personal Training und diverse Entspannungsmethoden ausarbeiten. Die Aus- und Weiterbildung kann sich auf Spezialkonzepte wie Yoga, Tai Chi Chuan, Qigong, Bothmer Gymnastik und Heileurythmie oder auf Spezialanwendungen oder Anwendungsgebiete wie Herbstprophylaxe, Faszientraining, Entspannungsmethoden, Kurzhanteltraining, Pekziball, Therapieband ausrichten.

Diese können zu einer fachlichen Weiterqualifizierung, wie z.B. zum Krankengymnasten, Bewegungspädagogen oder Tanzschulen, oder zu erweiterten Karrieremöglichkeiten, wie z.B. zur Fortbildung zum Fitnessfachmann[9] oder zur Zusammenarbeit mit gewissen Personengruppen, wie z.B. Kinderturnen, Obergymnastik oder Bewegungsangeboten im Rahmen von Inklusivprojekten aufzeigen.

Mehr zum Thema